Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Der Toyota Avensis geht in die nächste Runde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrbericht  

Der Toyota Avensis geht in die nächste Runde

10.10.2006, 16:56 Uhr | Auto-Reporter.Net

Toyota Avensis Facelift (Foto: Toyota)Toyota Avensis Facelift (Foto: Toyota) Der Toyota Avensis war schon immer so etwas wie ein Butter-und-Brot-Auto, nicht nur für Toyota, sondern auch für seine Besitzer: solide in der Technik und zurückhaltend im Auftritt. Jetzt - in der Mitte seines Produktzyklusses - erlebt er seine Überarbeitung, damit er auch bis zu seiner Ablösung im Jahr 2008 noch Erfolge als Alltagstalent verbuchen kann.

XL-Foto-Show Toyota Avensis Facelift
XL-Foto-Show Toyota Auris

Leiser und sparsamer
Beim Äußeren übten die Toyota-Gestalter so viel Zurückhaltung, dass ein zweiter Blick notwendig wird, um die Unterschiede zum Vorgänger zu erkennen. Neue Scheinwerfer und neue Rückleuchten sind noch die auffälligsten Änderungen. Die Frontpartie wurde zugunsten einer besseren Aerodynamik überarbeitet, ebenso die Abdeckungen von Motor und Tank. Das Ergebnis sind niedrige Luftwiderstandsbeiwerte von 0,28 bei den beiden Limousinenvarianten und 0,29 beim Kombi. Das spürt und hört man: Der Verbrauch ist gesunken, die Windgeräusche haben abgenommen.

XL-Foto-Show Toyota Yaris TS
Foto-Show Toyota RAV4
Foto-Show Toyota Prius Facelift

Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Komfort mit sportlicher Note
Zusätzliche Geräuschdämmungen sorgen dafür, dass es im Innenraum für diese Fahrzeugklasse erstaunlich ruhig zugeht. Die Reifen und der Straßenbelag entscheiden mehr über den Geräuschpegel im Innenraum als Motor und Fahrtwind. Das trägt erheblich zu einem Fahrgefühl bei, das man sonst eher von größeren Limousinen gewohnt ist. Auch die neue Lenkung, die verstärkte Vorderachse, die langen Federwege und das insgesamt mehr auf agiles Handling abgestimmte Fahrwerk ändern nichts am Gesamteindruck vom Avensis als komfortorientiertem Fahrzeug.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Neuer Diesel von der feinen Sorte
Neu im Motorenprogramm ist ein Vierzylinder-Diesel mit 126 PS und einem maximalen Drehmoment von 300 Newtonmeter. Der verschafft dem Avensis recht ansehnliche Fahrleistungen mit einer Höchstgeschwindigkeit um die 200 km/h, einem Beschleunigungswert von 10,6 Sekunden und einen Durchschnittsverbrauch von unter sechs Litern. Der Commonrail-Diesel verbrennt so sanft, dass man auch von außen kaum noch das Geräusch als dieseltypisch erkennen kann. Er ist mit einem Oxidations-Katalysator und einem Rußfilter ausgerüstet, so dass er Euro 4 erfüllt.

Bei 21.400 Euro geht's los
Der Motor ersetzt den bisherigen 2-Liter-Diesel mit 116 PS. Geblieben sind hingegen der 2,2-Liter-Diesel mit 170 PS, der 2,4-Liter-Benziner mit 163 PS, der 2,0-Liter-Benziner mit 147 PS und der durchaus reizvolle 1,8-Liter-Benziner mit 129 PS. Der kleinste Benziner mit Fünf-Gang-Schaltung kostet in der Basisversion 21.400 Euro. Die Obergrenze in der Preisskala markiert der 2,2-Liter-Diesel mit der bei allen Dieseln serienmäßigen Sechs-Gang-Handschaltung für 29.400 Euro. Dabei ist auch die Basisversion schon recht komplett ausgestattet, unter anderem mit einem vollen Airbag-Programm, ESP, elektrisch einstellbare Außenspiegel, 16-Zoll-Rädern, kompletter Radio- und CD-Anlage und einer Klimaanlage.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal