Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Geländewagen: Mitsubishi Pajero V80 - die Rückkehr des Klassikers

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mitsubishi Pajero V80  

Die Rückkehr des Klassikers

15.01.2007, 10:31 Uhr

Mitsubishi Pajero V80 (Foto: Mitsubishi)Mitsubishi Pajero V80 (Foto: Mitsubishi) Er zählt zu den Wegbereitern einer fast beispiellosen 4x4-Welle, die in den frühen Achtzigern in Deutschland fröhliche Urständ’ feierte und bis heute eigentlich anhält. Kantig, praktisch, gut war der erste Mitsubishi Pajero.

XL-Foto-Show Mitsubishi Pajero V80

V80 statt Pajero
Nun ist der sympathische Geselle, der ehedem jahrelang die Phalanx der echten Geländegänger anführte, in seiner vierten Generation angekommen und heißt schlicht V80. "Back to the roots", zurück zu den positiven Wurzeln des Pajero ist das neue Credo der Entwicklungsingenieure.

Foto-Show Mitsubishi Colt Cabrio
Foto-Show Mitsubishi Colt

Straffer, geradliniger, markanter
Der neue Pajero ist straffer, geradliniger, markanter geworden. Die Front erinnert mehr an das erfolgreiche Rallye-Tier Evo, dennoch bleibt der Vorgänger mit wesentlichen formalen Gestaltungselementen auch beim V80 aktuell. Mit vier einzeln aufgehängten Rädern benimmt sich der V80 sogar im anspruchsvollen Gelände wieder wie ehedem: souverän durch Gräben und tiefe Löcher, über Steinbrocken groben Kalibers, durch klaftertiefen Sand und Matsch.

Konkurrenz zu Landcruiser und Pathfinder
So könnte er auch wieder zum erbitterten Gegner der übrigen Klassiker wie Landcruiser, Patrol, Pathfinder, Discovery und G-Modell werden. Dieses Attribut war ihm in jüngster Zeit ziemlich abhanden gekommen.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Vierzylinder-Diesel mit 160 PS
Für angemessenen Vortrieb des knapp 2,2-Tonners sorgt zum einen der vierzylindrige 3,2-Liter-Dieselmotor DI-D mit 160 PS und einem überzeugenden Drehmoment von 381 Newtonmetern, zum anderen wird ein neu entwickelter V6-Benziner mit 250 PS offeriert mit 329 Newtonmetern, der in den USA bereits im Sportwagen Eclipse seinen Dienst verrichtet.

Recht moderater Verbrauch
Uns gefiel der Dieseltriebling mit manuellem wie auch automatischem Getriebe besonders gut, da er aus seiner Arbeit kein Aufhebens machte. Ruhig und kraftvoll treibt er den Pajero bis an die Nenndrehzahlgrenze nach vorne. Da kommt der Fahrer bei überlegter Fahrweise locker mit 9 bis 10 Litern Leichtöls für 100 Kilometer Fahrstrecke aus. Beim Benziner dürften die Verbrauchswerte bei gut und gerne 15 bis 17 Litern liegen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal