Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Schluss mit Schlittern und Schwänzeln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes C-Klasse 4Matic  

Schluss mit Schlittern und Schwänzeln

13.12.2007, 17:59 Uhr | Spiegel-Online

Mercedes C-Klasse 4Matic (Foto: Mercedes-Benz)Mercedes C-Klasse 4Matic (Foto: Mercedes-Benz) Eigentlich gilt für die Passstraße über das Timmelsjoch schon seit ein paar Wochen die Wintersperre. Und weil es in den Alpen bereits seit Tagen schneit, ist der Schlagbaum kurz hinter Hochgurgl geschlossen. Doch Rainer Tiefenbach lässt sich vom hüfthohen Schnee nicht abschrecken. Wenige Minuten nach einer Schneefräse rollt der Entwickler der neuen C-Klasse mit eben diesem Auto den Hang hinauf.

Foto-Show Die neue C-Klasse von Mercedes-Benz
Foto-Show Das neue C-Klasse T-Modell
Foto-Show Mercedes C63 AMG T-Modell
Foto-Show Mercedes C63 AMG
Foto-Show Die Neuheiten von Mercedes-Benz

Wie der Yeti über die Veranda
Die C-Klasse nimmt zügig Fahrt auf, kein Schlittern, kein Schwänzeln ist zu spüren. Hinter ihm staubt die weiße Pracht, als fege der Yeti seine Veranda. Im Kombiinstrument flackert die Kontrollleuchte des elektronischen Traktionssystems wie eine Christbaumbeleuchtung mit Wackelkontakt.

Für die starken Motoren
Die jüngste Generation des Allradantriebs 4Matic von Mercedes bleibt auch bei Schnee und Glätte souverän. Nun kommt der Antrieb auch in die C-Klasse. Angeboten wird die Technik im Paket mit einer siebenstufigen Automatikschaltung und in Kombination mit drei V6-Motoren: Bei den Limousinen hat man die Wahl zwischen dem 231 PS starken C 280, dem C 350 mit 272 PS und dem C 320 CDI, der es auf 224 PS bringt. Im Kombi gibt's den Allradantrieb nur für den starken Diesel.

Moderater Mehrverbrauch
Nachdem Mercedes mit einer E-Klasse bereits 1987 den ersten Pkw mit Allradantrieb ins Programm nahm, ist nun bereits die vierte Generation der Technik am Start - und die arbeitet angenehm unauffällig. Weil die Schwaben die Antriebskraft für die Vorderachse nun direkt im Getriebegehäuse abzapfen, sparen sie nicht nur Platz im Fußraum des Beifahrers, sondern vor allem Gewicht. Zusammen mit speziellen Leichtlaufölen sinkt damit auch der Mehrverbrauch. "Er liegt jetzt bei 0,2 bis 0,4 Litern. Das kann ein sensibler Gasfuß ausgleichen", sagt Entwickler Tiefenbach.

2300 Euro Aufschlag
Auch der Preis für den Allradantrieb ist deutlich gesunken: Während er vor zwanzig Jahren noch mit 12.000 Mark Aufpreis berechnet wurde, beträgt der Aufschlag aktuell gut 2300 Euro.

Audi hat die Nase vorn
Technisch fühlen sich die Mercedes-Leute zwar überlegen, in Sachen Allradquote kommen sie jedoch nicht an ihren Konkurrenten Audi heran. Während die 4Matic-Ausstattung in der C-Klasse bislang rund fünf Prozent beträgt, erreicht Audi bei einem nahezu identischen Preisaufschlag im vergleichbaren A4-Allrad-Modell etwa die dreifache Quote.

Foto-Show A, B, C: Kennen Sie alle Mercedes-Klassen?

Schleppende Geschäfte
Bei anderen Herstellern läuft das Geschäft mit dem Allradantrieb indes noch bescheidener als bei Mercedes. VW verlangt beim Passat für das System 4Motion lediglich 1825 Euro extra, kommt aber dennoch auf einen Anteil von nur vier Prozent. Bei BMW kostet das 3er-Modell mit xDrive 2600 Euro Aufschlag und steht mit schmalen 3,3 Prozent in der Absatzstatistik der Baureihe.

Hohe Allradquoten in Skandinavien
In andern Ländern ist der Allradmarkt deutlich größer: So meldet BMW für die Schweiz beim 3er-Modell einen Allradanteil von 34,5 und für Österreich von 10,6 Prozent. Skandinavier fahren laut Audi ebenfalls gern mit Allradantrieb - in Norwegen liege der Quattro-Anteil bei 40 Prozent, in Finnland bei 50 Prozent und in Schweden gar bei 75 Prozent, erläutert ein Sprecher.

Wo der Winter ausbleibt, ist Allradantrieb fragwürdig
Der spärliche Absatz in Deutschland hängt hauptsächlich mit den Witterungsverhältnissen zusammen. Während etwa in den Alpen der harte Winter die Allradtechnik rechtfertigt, ist der Nutzen hierzulande fraglich. Professor Ferit Kücükay vom Institut für Fahrzeugtechnik an der TU Braunschweig ist dennoch ein Befürworter. "Allrad hat auch auf Asphalt Vorteile für Fahrspaß, Fahrkomfort und Sicherheit", sagt er. "Schließlich kann er, vereinfacht gesagt, doppelt so hohe Antriebskräfte übertragen."

Aktuelle Meldungen Autogramm

Viel Kraft braucht Allrad
Gerade bei hoch motorisierten Fahrzeugen ist dies oft die einzige Möglichkeit, die Leistung auch in den unteren Gängen auf die Straße zu bringen: "Auch in Kurven bietet Allrad mehr Traktion und damit mehr Fahrspaß und Sicherheit." Bei höheren Geschwindigkeiten könnten vier angetriebene Räder mehr Seitenkraft übertragen als zwei, so dass ESP seltener eingreifen muss. Davon profitieren nach Kücükays Ansicht auf trockener Straße allerdings nur sportliche Autofahrer.

Anzeige: 100 Jahre Renault Jubiläumsangebote bei Renault

Vorteil bei Glätte
Wenn es nass oder glatt wird, ist die Allradtechnik schnell von Vorteil. "Egal ob Front- oder Heckantrieb, bei Glätte neigen die Antriebsräder schon bei moderater Beschleunigung zum Durchdrehen, so dass Allrad das Anfahren spürbar erleichtert", sagt Kücükay.

Kein Ersatz für Winterreifen
Allerdings komme man auch ohne diesen Aufwand gut durch den Winter, ist der Professor überzeugt. "Mit der richtigen Fahrweise und einer Antischlupfregelung können solche Situationen auch mit Front- oder Heckantrieb gemeistert werden." Den Allrad-Preisaufschlag mit den Winterreifen zu verrechnen, sei allerdings keine gute Idee, warnt Kücükay: "4Motion, Quattro oder 4Matic sind kein Ersatz für die richtige Bereifung. Spätestens beim Bremsen bleibt auch der beste Allradantrieb wirkungslos."

Schnellcheck Mercedes C320 CDI 4Matic
Einsteigen: ...weil man den Allradantrieb nur merkt, wenn man ihn braucht und Aufpreis und Mehrverbrauch moderat sind.
Aussteigen: ...weil 4Matic die Kraft in einem starren Verhältnis verteilt und nicht variabel reagiert.
Umsteigen: ...aus den Allrad- Mittelklassekombis von Audi, BMW und VW, aber auch aus leichten SUV wie BMW X3 oder VW Tiguan.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal