Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Lexus IS-F: Eine sportliche Überraschung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Autotest  

Lexus IS-F: Eine sportliche Überraschung

30.01.2008, 12:29 Uhr | Peter Eck, mid

Lexus IS-F (Foto: Lexus)Lexus IS-F (Foto: Lexus) Trotz leistungsstarker Benzinmotoren mit immer mindestens sechs Zylindern wird die Toyota-Tochter Lexus hierzulande bisher kaum als sportliche Marke wahrgenommen. Mit dem neuen Hochleistungsmodell IS-F, einem Ableger der Mittelklasse-Baureihe IS, soll sich dies nun ändern. Die Sportlimousine zielt direkt auf deutsche Wettbewerber wie den M3 von BMW oder einen Audi S4.

Foto-Show Lexus IS-F
Foto-Show Lexus IS
Foto-Show Lexus LF-A
Foto-Show Lexus LF-A Roadster

Sagen Sie Ihre Meinung zum Thema! Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben – und absenden.

Motor aus dem Flaggschiff

Zu diesem Zweck haben die Japaner ihrem kleinsten Modell den Benzinmotor aus ihrem Flaggschiff LS 600h eingepflanzt - ein 5,0-Liter-Aggregat mit acht Zylindern und 425 PS Leistung. Inklusive einer Vollausstattung, die diesen Namen auch wirklich verdient, werden für die ab 29. März 2008 bei den deutschen Händlern stehende Limousine 69.600 Euro fällig.

Ein Lexus für den Fahrspaß

Ein solches Fahrzeug war in der ursprünglichen Modellstrategie gar nicht vorgesehen, gibt man bei Lexus zu. Nur dem Engagement zweier Ingenieure sei es zu verdanken, dass ein erster Prototyp entwickelt wurde, der vor den gestrengen Augen der Unternehmensleitung auch tatsächlich Gnade fand. Gut so, denn der IS-F erfüllt seinen eigentlichen Zweck zunächst einmal überraschend souverän: seinem Fahrer Spaß zu machen.

Foto-Show Lexus GS
Foto-Show Lexus RX 350
Foto-Show Lexus LS 460
Foto-Show Lexus SC 430

Schnelle Gangwechsel

Das liegt zum einen am Motor und dem entsprechenden Achtgang-Getriebe. Im Automatik-Modus werden die Gänge schnell und passend, aber unauffällig gewechselt. Wer lieber manuell die Fahrstufen wählt, kann das per Lenkradpaddel tun und das Formel-1-Feeling genießen. Atemberaubend schnell geht es die Stufen hoch und runter, nach 0,3 Sekunden ist laut Lexus ein kompletter Gangwechsel ausgeführt. Hinzu kommen eine präzise Lenkung, hervorragende Bremsen und ein toller Motorsound. Im unteren Drehzahlbereich hält sich das Aggregat akustisch noch zurück, spätestens ab 3500 Umdrehungen pro Minuten röhrt der Achtzylinder vernehmlich, aber niemals aufdringlich.

Foto-Show BMW M3 Limousine
Foto-Show BMW M3 Coupé
Foto-Show Mercedes C63 AMG
Foto-Show Mercedes C63 AMG T-Modell

Wie gewohnt Komplettausstattung

Unterschiede zu Wettbewerbern wie dem BMW M3 sind vor allem beim Fahrwerk zu finden. Es bügelt Unebenheiten etwas weniger souverän aus als die deutsche Konkurrenz und neigt bei schlechterer Fahrbahn zum Holpern. Ganz anders fällt dagegen der Preisvergleich aus. Für knapp 70.000 Euro bieten die Japaner eine Komplettausstattung inklusive Navigation, Ledersitzen und einer Mark-Levinson-Soundanlage. Auf der Optionsliste ist da nur noch Platz für ein Schiebedach, Metallic-Lack und das PCS Pre-Crash-Safety-System.


Aktuelle Meldungen Autogramm

Fahrwerk zu straff

Insgesamt kann der Lexus IS-F positiv überraschen. Er wirkt auf der Straße nicht annähend so aufdringlich, wie frühe Studien befürchten ließen. Motor, Getriebe und Lenkung sind gut aufeinander abgestimmt und die Bremsen gehören zum Besten überhaupt, was auf unseren Straßen zu finden ist. Es mangelt lediglich noch ein wenig an der richtigen Balance zwischen Komfort und Sportlichkeit. Zu Gunsten der Dynamik wurde das Fahrwerk zu kompromisslos hart ausgelegt.

Kommt der LF-A bald?

Von den 6000 jährlich produzierten LS-F kommen nur rund 600 nach Europa. Immerhin ein Drittel davon will Lexus in Deutschland absetzen. Die Händler sollen schon fleißig bestellt haben, so dass 200 Einheiten auch im nicht kompletten Jahr 2008 abgesetzt werden können. Für Lexus ist der IS-F ein Schritt in die richtige Richtung, nämlich die Marke über sportliche Modelle emotional stärker aufzuladen. In Zukunft sollen auch in anderen Baureihen F-Modelle angeboten werden, und in zwei bis drei Jahren könnte dann der schon einige Male angekündigte und auf weltweiten Messen gezeigte Supersportwagen LF-A Wirklichkeit werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017