Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Flotter Microvan für Stadt und Land

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Suzuki Splash  

Flotter Microvan für Stadt und Land

22.04.2008, 14:18 Uhr | Wolfram Nickel / mid

Suzuki Splash (Foto: Suzuki)Suzuki Splash (Foto: Suzuki) Kleinwagen werden immer schicker, praktischer und vielseitiger. Und geräumige Microvans wie der Suzuki Splash eignen sich als flotte Familienflitzer nicht nur für die Fahrt zum Kindergarten und Einkaufszentrum, sondern sogar für größere Touren.

Foto-Show Suzuki Splash

Zwei Benziner und ein Diesel

Mit zwei Benzinern und einem sparsamen Diesel mit Leistungswerten von 65 PS bis 86 PS soll der soeben in die Schauräume der deutschen Suzuki-Händler rollende Splash auch Käufer klassischer Kleinwagen überzeugen. Zum Erfolgsrezept des pfiffigen Japaners zählen zudem vergleichsweise günstige Preise, die bei 9990 Euro beginnen.

Testergebnisse Suzuki Splash auf einen Blick

Positiv

Negativ

+

schickes Design

-

teurer Diesel

+

hochwertiger Innenraum

-

lautes Blinkergeräusch

+

großzügiges Platzangebot

-

keine Parkhilfe

+

gute Geräuschisolierung

-

teilweise kleine Ablagen

+

günstiger Startpreis

+

spritzige Motoren

Trendsetter für flotte Flitzer

Wie der Steinwurf ins Wasser soll der Splash Wellen schlagen und als Trendsetter für flotte Lifestyle-Flitzer im Kleid eines Microvans fungieren. Das Ganze soll so geschehen wie der kastenartige Vorgänger Wagon R+ vor 15 Jahren den geräumigen Minis in Europa zum Durchbruch verhalf.

Frech-fröhliche Farben

Tatsächlich weckt bereits der erste Blickkontakt mit dem Splash Emotionen. Frech-fröhliche Farben und eine schlanke Silhouette der 3,72 Meter kurzen, aber immerhin fast 1,60 Meter hoch bauenden Karosserie vermitteln eine Lebendigkeit, die zum Einsteigen und Losfahren geradezu einlädt.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Hochwertiges Innere

Auch im Interieur sorgt der in Ungarn gebaute Japaner für gute Laune, denn Farben, Formen und Materialien wirken frisch, freundlich und hochwertig. Dank leicht erhöhter Sitzposition und guter Übersichtlichkeit hat der Fahrer fast alles im Blick, wenn nur nicht die C-Säule so breit wäre. Einparken lässt sich der Splash dank leichtgängiger Servolenkung und nur 9,40 Meter messendem Wendekreis dennoch relativ leicht. Gerade in einem City-Auto ist es aber schade, dass eine akustische Parkhilfe noch nicht einmal optional bestellbar ist.

Foto-Show Suzuki Swift
Foto-Show Suzuki Swift Sport
Foto-Show Suzuki SX4

Viele Ablagen

Dafür gefällt das Platzangebot auf den fünf Sitzplätzen. Das Kofferraumvolumen beträgt 178 bis 1050 Liter. Dazu bietet der Splash eine Vielzahl von praktischen Ablagen, Fächern und Taschen. Nur die Ablagen in den vorderen Türen hätten etwas breiter ausfallen können. Fast schon nervig ist übrigens das aufdringlich laute Blinkergeräusch. Ein Detail, das in der überdurchschnittlich gut geräuschisolierten Karosserie des Kleinwagens besonders auffällt.

Sparsamer, aber teurer Diesel

Dies gilt auch für das aufdringlich vernehmbare Arbeitsgeräusch des lauten, aber durchzugsstarken Dieselmotors. Der 75 PS leistende Selbstzünder hält für Langstrecken ausreichend Leistung bereit und bescheidet sich dazu mit 4,5 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer. Finanziell lohnt sich der mit serienmäßigem Partikelfilter ausgestattete Diesel aber kaum, denn die rund 2000 Euro Aufpreis lassen sich erst bei sehr hoher Kilometerleistung wieder herausfahren.

Gefälliger Benziner

Mit 5,0 Liter Super nur wenig mehr als der Diesel verbraucht der 65 PS starke Einstiegsbenziner. Besonders für den Stadtverkehr ist der Dreizylinder die Idealmotorisierung. Flott und angenehm leise wieselt der nur eine Tonne wiegende Suzuki mit dem 1,0-Liter-Triebwerk durch die Häuserschluchten der City und auch auf der Autobahn geht ihm nicht die Puste aus. Für Familienausflüge und Langstrecken besser geeignet ist aber der 1,2-Liter-Benziner mit 86 PS. Dieser Vierzylinder ist auf Wunsch auch mit Viergang-Automatik erhältlich.

Auf dem Weg zum Bestseller

So fährt der spritzige Splash nicht nur auf der Erfolgsspur seines Vorgängers, er wird nach dem Swift wohl sogar der zweite Pkw-Bestseller der aufstrebenden japanischen Marke, die in Deutschland viele Jahre nur für Offroad-Modelle bekannt war.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal