Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Citroën C5 - Fahrbericht: Vive l’Allemagne

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Autotest  

Citroën C5: Vive l’Allemagne

29.04.2008, 13:17 Uhr | Peter Eck, mid

Citroën C5 Tourer (Foto: Citroën)Citroën C5 Tourer (Foto: Citroën) Die zweite Generation des Citroën C5 steht ab Ende April als Limousine und als Kombi bei den Händlern. Die neue französische Mittelklasse ist in vielerlei Hinsicht ein besonderes Automobil geworden, gerade weil sie über den nationalen Tellerrand hinaus schaut und sich vor allem die deutschen Wettbewerber zum Vorbild genommen hat.#

Video Citroën C5 in Fahrt
Foto-Show Der neue Citroën C5
Foto-Show Citroën C5 Airscape
Foto-Show Citroën C-Métisse
Foto-Show Citroën C-Crosser

Sagen Sie Ihre Meinung zum Thema! Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben - und absenden.

Günstiger Startpreis

Eine konservativ-moderne Linienführung, die hohe Qualitätsanmutung und eine reichhaltige Motorenauswahl mit drei Benzin- und vier Dieselmotoren gehören zu den augenfälligsten Eigenschaften des C5. Zudem hat Citroën sein neues Fahrzeug günstig eingepreist und lässt es mit umfangreicher Ausstattung bei rund 22.000 Euro starten.

Optisch nicht besonders auffällig

"Der neue C5 ist die Anerkennung der Realitäten im Mittelklasse-Segment", erklärt Thomas Albrecht, Pressechef bei Citroën Deutschland, den im Vergleich zur ersten Generation deutlich veränderten Auftritt des Fahrzeugs.
"Und die werden nun mal von den deutschen Herstellern geschaffen." Und so zeigt sich der C5 optisch gefällig, aber weit von der früher markentypischen Extravaganz entfernt.

Hochwertiger Innenraum

Gleichzeitig wirkt das Interieur so hochwertig wie noch nie bei einem Citroën. Selbst bei den Sitzen, früher eine Art heilige Kuh im fast schon philosophisch anmutenden Streit um die richtige Härte oder Länge der Oberschenkelauflage, zeigen sich die Franzosen kompromissbereit. In den Varianten "Style" und "Comfort" sind sie traditionell weich ausgelegt, in den höheren Versionen "Tendence" und "Exclusive" nach deutschem Geschmack eher härter und konturierter.

Foto-Show Citroën C4 Picasso
Foto-Show Citroën Grand C4 Picasso

Erstmals mit Stahlfederung erhältlich

Citroën will sowohl mit der Limousine als auch mit dem Kombi künftig hierzulande ins Flottengeschäft einsteigen und benötigt daher günstige Basispreise. Erstmals ist bei einem Mittelklasse-Fahrzeug dieser Marke in Verbindung mit dem 2,0-Liter-Benzinmotor und dem 2,0-Liter-Dieselaggregat eine profane Stahlfederung erhältlich. Aber natürlich gibt es in den meisten Motor- und Ausstattungsversionen immer noch die formidable Luftfederung, die mittlerweile "Hydraktiv III+" heißt. Erhalten bleibt im C5 auch die mit dem C4 begonnene Tradition der feststehenden Lenkradnabe; in dieser Hinsicht zumindest pflegen die Franzosen liebenswerte und durchaus nicht unpraktische Eigenheiten.

Die Diesel sind die bessere Wahl

Von den Motoren sind durch die Bank vor allem die vier Selbstzünder empfehlenswert, die Leistungen von 109 PS bis 204 PS erbringen. Vier von fünf neuen C5, so rechnet Citroën Deutschland, werden mit einem Diesel unter der Haube ausgeliefert. Die drei Benzinmotoren sind alle nicht mehr so richtig aktuell. Vor allem die beiden Vierzylinder mit 125 PS und 140 PS haben ihre Mühe, das Fahrzeug angemessen zu beschleunigen. Der V6 ist zwar ebenfalls nicht mehr der Jüngste, überzeugt aber immerhin noch mit Laufkultur und dem typischen "französischen" Fahrgefühl.

Aktuelle Meldungen Autogramm
Foto-Show Citroën C6

Viel Platz, auch für das Gepäck

Eher kennzeichnend für die deutsche Mittelklasse ist hingegen wieder die Raumausnutzung. Auch auf den hinteren Plätzen reist es sich zumindest für zwei Erwachsene ganz vorzüglich. Das Kofferraumvolumen von rund 460 Litern in der Limousine geht in Ordnung. Der jetzt Tourer genannte Kombi kommt auf maximal 1490 Liter und hat gegenüber dem optisch ungleich grobschlächtigeren alten C5 etwa 30 Liter an Platz verloren. Angesichts der wesentlich schöneren Optik ist das leicht zu verkraften. Überhaupt ist der Tourer für Citroën in Deutschland das wichtigere Modell, mindestens 60 Prozent wird sein Anteil am Gesamtvolumen betragen.

Eine gute Wahl

Ganz gleich, für welche Karosserieversion man sich entscheidet, der C5 scheint - zumindest wenn die Langzeitqualität stimmt - so oder so eine gute Wahl zu sein. Und das liegt nicht zuletzt daran, dass die neue Citroën-Mittelklasse die besten Eigenschaften zweier großer Auto-Nationen zu verbinden sucht: Vive la France, vive l'Allemagne.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal