Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Autotest: Der VW Scirocco ist wieder da

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Autotest  

VW Scirocco: Er ist wieder da

19.06.2008, 10:00 Uhr | Peter Eck/mid

Eine Legende kehrt zurück: der VW Scirocco (Foto: Volkswagen)Eine Legende kehrt zurück: der VW Scirocco (Foto: Volkswagen) Nach 16 Jahren Pause bringt Volkswagen Ende August einen neuen Scirocco auf den Markt. Das viersitzige Coupé wird zunächst mit vier verschiedenen Motoren angeboten, die ein Leistungsspektrum von 122 PS bis 200 PS abdecken. Mit einem Einstiegspreis von 21.750 Euro ist der Scirocco zumindest für VW-Verhältnisse recht günstig eingestuft, zumal sich auch die Serienausstattung, unter anderem mit 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und Klimaanlage, sehen lassen kann.#

Foto-Show Neue Bilder vom VW Scirocco
Auto-Video
Auto-Video VW Scirocco in Fahrt
Foto-Show Vom Scirocco zum Corrado und zurück
Automarkt Gebrauchtwagen Scirocco

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum VW Scirocco! Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben – und absenden.

Sportlicher Kompakter mit Tradition

Von 1974 bis 1992 wurde der Volks-Sportler Scirocco über zwei Modellgenerationen fast 800.000 Mal verkauft. Dann kam der Corrado, der an die Erfolge seines Vorgängers nicht anknüpfen konnte. Mit dem aktuellen Scirocco besetzt Volkswagen die mittlerweile fast entvölkerte Fahrzeugklasse der Kompakt-Coupés erneut, denn von 2000 bis 2007 ist der Absatz in diesem Segment in Westeuropa von 138.000 Einheiten auf 20.000 Einheiten pro Jahr zurückgegangen. Auch andere Hersteller wie zum Beispiel Ford denken über eine Rückkehr zu den sportlichen Kompakten nach, was den Scirocco zu einer Art Vorreiter der Klassen-Wiederbelebung machen könnte.

Technische Daten VW Scirocco

Motor

Leistung

0-100 km/h

V-Max

Verbrauch / CO2

Preis ab

1,4 TSI

122 PS

9,7 s

200 km/h

6,1 Liter / 144 g

21.750 Euro

1,4 TSI

160 PS

8,0 s

217 km/h

6,5 Liter / 154 g

23.300 Euro

2,0 TSI

200 PS

7,2 s

235 km/h

7,7 Liter / 183 g

25.500 Euro

2,0 TDI

140 PS

9,3 s

207 km/h

5,4 Liter / 143 g

25.300 Euro

Attraktiver Einstiegspreis

In Wolfsburg weiß man um die Schwierigkeit des Neuanfangs und hat den Scirocco so attraktiv wie möglich gemacht. Das gilt zum einen für die Preisgestaltung, denn 21.750 Euro für den Scirocco mit 1,4-Liter TSI-Motor und 122 PS Leistung sind ein Wort. Der Zweitürer ist jedoch nicht preislich auf Kundenfang, sondern überzeugt auch durch ein sportlich-zurückhaltendes Design.

Neue Designsprache bei Volkswagen

So wie der erste Scirocco 1974 einen Ausblick auf den kurz darauf folgenden ersten Golf gab, ist auch der neue Scirocco mehr als nur ein neues Modell. Vor allem die Frontpartie ist einen genaueren Blick wert, zeigt sich doch die neue Designsprache der Marke, wie sie als nächstes im neuen Golf zu sehen sein wird. Zwischen den schwarz hinterlegten Doppelscheinwerfern spannt sich ein schmaler, ebenfalls schwarzer Quersteg, während im unteren Teil ein großer Lufteinlass mit Rautenmuster ein wenig an die Designsprache von Peugeot oder Ford erinnert.

Breite C-Säule erinnert an den Golf

Auf 4,26 Meter spannt sich die Silhouette des Scirocco, wobei die B-Säule unauffällig gestaltet wurde, die breite C-Säule dafür besonders ins Auge fällt. Aus der Heckansicht dominiert das Wechselspiel zwischen sehr breiter Spur und schmalem Dach, was sportlich wirkt und dem Fahrzeug Charakter verleiht. In den hinteren beiden Stühlen sitzt es sich bequem, allerdings ist die Position sehr tief.

Leicht beengtes Gefühl im Innenraum

Der Arbeitsplatz des Fahrers und der Platz des Beifahrers sind da schon luftiger, wenn auch die insgesamt geringe Fensterfläche für ein leichtes Gefühl der Beengtheit sorgt. Ergonomisch sitzt der Fahrer dagegen perfekt und an der Instrumentierung gibt es kaum etwas auszusetzen. Die Rücksitzlehnen sind geteilt umklappbar, was das Ladevolumen von 292 Liter auf 755 Liter erhöht. Allerdings lässt sich der Kofferraum nur aus der Kabine oder per Schlüssel öffnen, nicht jedoch manuell an der Klappe selbst. Zudem ist die Ladekante sehr hoch geraten.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Ausstattung ist komplett

Die von Haus aus umfangreiche Ausstattung mit Leichtmetallrädern, Klimaanlage, elektrischen Fensterhebern, Sportsitzen und Sportfahrwerk kann mit einigen sinnvollen Optionen ergänzt werden. Dazu zählt sicher das transparente Panoramadach, das sich von der A- bis zur B-Säule erstreckt. Es sorgt für eine dringend benötigte zusätzliche Lichtzufuhr.

Motoren erreichen fast alle Euro 5

Für den im portugiesischen Pamela gebaute Scirocco wird neben dem 1,4-Liter-Basistriebwerk mit Turbolader auch eine stärkere Version dieses Motors mit Turbo- und Kompressorunterstützung angeboten, der es auf 160 PS bringt und 23.300 Euro kostet. Spitzenaggregat ist der unter anderem aus dem Golf GTI bekannte 2,0-Liter TSI-Motor mit 200 PS zum Preis von 25.550 Euro. Hinzu kommt ein 2,0-Liter Diesel mit 140 PS. Später soll zusätzlich noch eine stärkere Version des Selbstzünders mit 170 Pferdestärken angeboten werden. Bis auf den stärksten Benziner erfüllen alle Motoren die kommende Euro 5-Norm.

Scirocco mit nicht zu sportlichem Fahrverhalten

Dank seines ausgereiften Fahrwerks ist der Scirocco zwar ein sportliches, dabei aber immer leicht zu beherrschendes Fahrzeug. Geradeauslauf und Kurvenverhalten sind einwandfrei und vermitteln genau jene Art von Sportlichkeit, die Spaß macht und im Alltag nicht nervt. Gegen Aufpreis gibt es je nach Motorisierung ein Sechs- oder Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe sowie die adaptive Fahrwerksregelung DCC.

Wird das bezahlbare Sportcoupé ein Hit?

Man darf gespannt sein, ob es Volkswagen mit dem Scirocco gelingt, das vernachlässigte Segment der bezahlbaren Sportcoupés wiederzubeleben. An den Qualitäten des neuen Wolfsburgers wird es sicher nicht scheitern, eher an den Zeiten, denn angesichts steigender Treibstoffpreise und der anhaltenden Diskussion um CO2-Ausstoß und individuelle Mobilität insgesamt, könnten es rein emotionale Fahrzeuge wie der Scirocco künftig schwer haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal