Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Mercedes SLS - Die Cowboys machen Ernst

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Autotest  

Mercedes SLS - Die Cowboys machen Ernst

09.11.2009, 09:19 Uhr | Michael Hoffmann/mid

Mercedes SLS AMG (Foto: Daimler)Mercedes SLS AMG (Foto: Daimler) Gut, dass es mit der Konjunktur wieder bergauf geht. So wird manchem Interessenten die Unterschrift unter dem Kaufvertrag für den neuen Mercedes SLS AMG ein wenig leichter fallen. Der 571 PS starke Flügeltürer überführt das Erbe des legendären 300 SL aus den Fünfziger Jahren in die automobile Neuzeit - ohne peinlichen Retro-Kitsch, sondern als moderne Sportwagen-Interpretation mit einem feinen Sinn fürs Historische. Markteinführung ist im kommenden Frühjahr zu Preisen ab 177.310 Euro. Wer diesen Betrag entbehren kann, dem sei der Zweisitzer ohne Einschränkung ans Herz gelegt.

Sagen Sie Ihre Meinung zum neuen Mercedes SLS AMG: Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben – und absenden.

Der SLS ist das erste Serienauto von AMG

Der SLS ist das erste von AMG komplett in Eigenregie entwickelte Serienfahrzeug. Und dabei legte die Motoren- und Tuningschmiede ein zügiges Tempo vor: Vom ersten wohlwollenden Nicken von Daimler-Chef Dieter Zetsche bis zum Produktionsstart vergingen nur gut drei Jahre. Jetzt hat man in Affalterbach offenbar Blut geleckt; denn dass als nächstes ein SLS Roadster kommt, gilt schon als gesichert.

Der Sportwagen darf rabiater sein als ein normaler Mercedes

Die 100-prozentige Daimler-Tochter AMG, die bei Mercedes früher als Hort verrückter Cowboys verschrien war, dürfte dadurch immer mehr zum Zentrum der sportlichen Kompetenz heranwachsen und zunehmend für jene Emotion zuständig sein, die man bei den Stuttgartern bisweilen vermisst. Man habe weniger Kompromisse machen müssen, heißt es bei den AMG-lern. Während etwa ein SL trotz aller Antriebsdynamik immer noch den markentypischen Komfort bieten muss, darf der SLS bei Sound, Performance und Auslegung kerniger, krawalliger und rabiater auftreten.#

Bis 30.11. wechseln und sparen Kfz-Versicherung vergleichen

Flügeltüren als Showeffekt

Der Flügeltüren-Showeffekt ist daher nur das i-Tüpfelchen, das für Aufsehen bei jedem Tankstopp und bei jedem Halt auf dem Boulevard sorgt. Es sind auch die stimmigen Proportionen, die ellenlange Motorhaube, die Kombination aus extremer Tieflage, breiter Spur und langem Radstand, die diesen SLS ausmachen; oder der manchmal brüllende, manchmal blubbernde Achtzylinder: Für die Kreation des Motorsounds mussten 16 Abgasanlagen entwickelt werden, bevor endlich alle Verantwortlichen zufrieden waren.

Technische Daten Mercedes SLS AMG

Motor

V8-Benziner

Hubraum

6,2 Liter

Leistung

571 PS

Drehmoment

650 Nm bei 4750 U/min

0-100 km/h

3,8 s

V-Max

317 km/h

Verbrauch

13,2 Liter Super

CO2

308 g/km

Preis ab

177.310 €

Viel Dämmung war nötig

Ganz ohne Kompromisse ging es dabei aber nicht. Weil die neue Aluminium-Karosserie besonders hellhörig ist, war das Innenraumgeräusch anfangs dann doch zu hoch, als dass man es einem Mercedes-Kunden hätte zumuten können. Erst der aufwendige Einsatz von Dämmmaterialien brachte ein Geräuschniveau, mit dem alle leben können. Das wiederum wirkte sich auf das Fahrzeuggewicht aus, das mit 1620 Kilogramm moderat, aber keineswegs rekordverdächtig ausfällt.

Wenig Platz für Sitzriesen, Mini-Kofferraum

Auch die Annehmlichkeiten modernen Autofahrens wie Klimaautomatik, Sitzheizung und Einparkhilfe dürfen natürlich nicht fehlen. Dennoch müssen Fahrer und Beifahrer angesichts des schmalen Kofferraums mit einem Volumen von 176 Litern und weniger Ablageflächen ein paar Einschränkungen hinnehmen. Sitzriesen mangelt es zudem an Freiheit über dem Haupthaar. Der Einstieg durch die offenen Flügeltüren gelingt hingegen ohne Verrenkungen; beim Ausstieg stoßen sich Anfänger gelegentlich den Kopf.

V8-Motor kommt von AMG

Während der Zweisitzer bei der großen Konzernmutter im Werk Sindelfingen gebaut wird, kommen die Motoren aus der AMG-Heimat Affalterbach. Die Basis des 571 PS starken 6,2-Liter-Benziners liefert jener V8, der etwa im neuen E 63 AMG zum Einsatz kommt. Modifikationen am Ventiltrieb und an den Nockenwellen sowie die Entdrosselung der Abgasanlage lassen den Sauger, der unmittelbar vor der Fahrgastzelle als Frontmittelmotor platziert ist, noch bissiger und drehfreudiger auf Gasbefehle ansprechen. Bei diesem unwiderstehlichen Antritt kommen Gedanken an einen Turbo gar nicht erst auf.

Gleiten oder Rasen - der SLS kann beides

Zusammen mit dem neu entwickelten Doppelkupplungsgetriebe bildet der V8 ein kongeniales Antriebsduo für das souveräne Gleiten ebenso wie für den rasanten Ritt auf der Rennstrecke. Das Siebenganggetriebe sitzt an der Hinterachse und wechselt die Gänge schnell und intelligent - und je nach gewählter Charakteristik sanft oder mit entschiedenem Nachdruck.

Ausgewogene Gewichtsverteilung

Die Transaxle-Bauweise - Motor vorn, Getriebe hinten, beides verbunden durch eine nur 4,7 Kilogramm schwere Antriebswelle aus Carbon - sorgt für eine ideale Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse von 47:53 und in Verbindung mit dem niedrigen Fahrzeugschwerpunkt für eine herausragende Fahrdynamik. Dabei ist es durchaus möglich, den Hecktriebler durch übermütiges Herausbeschleunigen am Kurvenausgang zu reizen; doch der SLS ist verbindlich genug, sich leicht wieder einfangen zu lassen.

Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 300 km/h

Gerade diese Mischung aus Gutmütigkeit und entfesselter Kraft macht den Reiz des Flügeltürers aus. Werte wie die 317 km/h Höchstgeschwindigkeit oder die 3,8 Sekunden für den Sprint von null auf 100 sind hingegen eher etwas fürs Autoquartett - genauso wie der auf dem Prüfstand gemessene Durchschnittsverbrauch von 13,2 Litern je 100 Kilometer, der nur in den seltensten Fällen mit der Alltagsrealität in Übereinstimmung zu bringen sein dürfte.

Viele Interessenten für den SLS

Die potenziellen Kunden wird das nicht weiter stören. Die Liste der Interessenten sei lang, heißt es bei Mercedes, in den Garagen der Gutbetuchten wird schon Platz gemacht für den neuen Superstar aus dem Schwabenland. Auf ein konkretes Absatzziel möchte man sich aber nicht festlegen. Dass der SLS ein größerer Erfolg sein wird als sein mehr als doppelt so teurer und letztlich etwas unausgegorener Vorgänger SLR McLaren, daran besteht jedenfalls kein Zweifel; und daran, dass er wie sein Urahn 300 SL das Zeug zur Markenikone hat, wohl ebenfalls nicht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal