Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Zwei Latinos aus Wolfsburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VW Gol und VW Suran  

Zwei Latinos aus Wolfsburg

17.02.2010, 10:56 Uhr | Tom Grünweg

. VW Gol (Foto: Volkswagen)

VW Gol (Foto: Volkswagen)

Auf einen richtig billigen Kleinwagen muss die europäische VW-Kundschaft noch bis 2012 warten - dann soll die neue Baureihe Up! auf den Markt kommen. In Südamerika bieten die Wolfsburger mit dem Gol und dem Suran hingegen bereits entsprechende Discount-Autos an. (Hier geht es zur Foto-Show VW Gol)

VW ist gefragt in Argentinien

Weltweite Autokrise? Ernesto Baldassare ist mit einem blauen Auge davon gekommen. "So schlimm wie Europa hat es Argentinien im vergangenen Jahr zum Glück nicht erwischt", sagt der VW-Händler, der vier Autohäuser in Buenos Aires betreibt. Zwar stottert der Pkw-Markt auch hier, doch ging der Absatz im vergangenen Jahr um vergleichsweise bescheidene 15 Prozent auf rund 500.000 Neuzulassungen zurück. Baldassare spürte die Rezession noch weniger als andere, denn VW ist gefragt in Argentinien. Der Marktanteil der Niedersachsen liegt bei mehr als 20 Prozent

Gol und Suran sind angesagt

Die prominente Stellung verdankt die Marke vor allem zwei Modellen, die Europäern gänzlich unbekannt sind: dem Gol und dem Suran. Beide rangieren in Argentinien in den Top Ten der Zulassungsstatistik und dominieren das Straßenbild wie hierzulande Polo und Golf.

Kleinwagen Gol als Polo und Fox-Ersatz

Der Gol (Spanisch für "Tor") ist ein 3,90 Meter langer Kleinwagen, der seit 1981 in Brasilien für den südamerikanischen Markt aus allerlei VW- und Audi-Bauteilen zusammengebastelt wird und dem zum Golf nicht nur der Buchstabe "F", sondern auch etwa 30 Zentimeter Karosserielänge fehlen. Alle Gol-Typen zusammen kommen in Argentinien auf rund 42.000 Zulassungen im Jahr - dahinter folgen der in Südamerika als Chevrolet verkaufte Opel Corsa (28.000 Zulassungen) und der Peugeot 207 (24.000 Zulassungen), der ebenfalls vor Ort produziert wird.

Stimmiges Design

Als Golf des kleinen Mannes bietet der Gol alles, was man für den Transport von A nach B benötigt. Man sitzt vergleichsweise bequem, hat einen Kofferraum von 285 Litern Fassungsvermögen und ein Fahrwerk, dem selbst die tiefen Schlaglöcher von Buenos Aires nichts anhaben können. Zudem sieht der Wagen ansprechend aus. Das aktuelle VW-Familiengesicht trägt das Modell zwar nicht, doch insgesamt wirkt das Design zeitlos und stimmig - ein Auto ohne Allüren, das seit Sommer 2008 in der dritten Generation gebaut wird.

Golf IV wir neu angeboten

"Wir hätten natürlich gerne den echten Polo im Angebot, oder den aktuellen Golf", sagt VW-Händler Baldassare. Stattdessen steht in seinem Verkaufsraum als Neuwagen der Golf IV, der in Europa bereits vor sieben Jahren abgelöst wurde - in Argentinien aber mit aufgemöbeltem Interieur und neuen Scheinwerfern weiterhin verkauft wird. "Andererseits", schränkt der Autohändler ein, "wären neue Autos aus Europa hier fast nicht zu bezahlen."

Der Jetta heißt Vento

Der VW Passat zum Beispiel kostet in der Top-Version 206.000 Pesos (rund 40.000 Euro), während die ältere der beiden Gol-Varianten für 35.000 und der neuere Gol Trend für 50.000 Pesos (6600 und 9500 Euro) zu haben sind. Außerdem sind die Modelle Tiguan und Jetta im Angebot. Letzterer heißt in Argentinien jedoch Vento, denn: "Jetta heißt bei uns Pech, das wäre kein guter Name", erklärt Baldassare.

Gol als Crossovermodell

Ähnlich beliebt wie der Gol ist der knapp 60.000 Pesos (11.400 Euro) teure VW Suran. Das Auto basiert auf dem brasilianischen VW-Kleinwagen Fox, wurde jedoch um 40 Zentimeter auf knapp 4,20 Meter gestreckt und wirkt auf den ersten Blick wie ein Konkurrent der europäischen Modelle Opel Meriva, Nissan Note oder Renault Modus. Das Auto, halb Hochdach-Kombi, halb Minivan, verfügt über eine um zwei Handbreit verschiebbare Rückbank und einen stattlichen Kofferraum.

Flott mit 1,6-Liter-Benziner

Unter den Hauben der beiden VW-Bestseller steckt ein 1,6 Liter großer Benzinmotor mit 101 PS, der mit den beiden Leichtgewichten keine Mühe hat. Die Beschleunigung auf Tempo 100 schaffen die Autos in gut zehn Sekunden, und knapp 180 Sachen sind laut Tacho locker drin. Die Maschine knurrt etwas lauter als die modernen TSI-Motoren, die in Europa zum Einsatz kommen, und auch der Verbrauch ist höher. Doch mit maximal 143 Nm ist man vergleichsweise flott unterwegs - zumal das Tempolimit in Argentinien bei 130 km/h liegt.

Für Deutschland nicht geplant

Eigentlich würden die beiden argentinischen Bestseller auch ins hiesige VW-Programm passen, denn die Marke bräuchte dringend einen billigen Kleinwagen, ebenso wie einen Minivan. Doch nachdem schon das Modell Fox hierzulande keinen Stich machte und demnächst der neue Kleinwagen Up! auf den Markt kommen soll, wird es wohl nichts mit der Europa-Karriere der beiden Südamerikaner.

"Sicherheit ist vielen Argentiniern zu teuer"

So wie sie in Argentinien angeboten werden, wären die Autos in Deutschland ohnehin unverkäuflich: Hartplastik im Cockpit, flaumweiche Sitze, Handkurbeln für die Seitenscheiben und nur in Ausnahmefällen Seitenairbags oder ESP - die Wagen wirken wie aus der Zeit gefallen. "Sicherheit ist vielen Argentiniern zu teuer, deshalb werden Neuwagen zum Teil sogar ohne ABS geordert", sagt Baldassare. Ein Muss allerdings sei eine Klimaanlage. Dafür verzichtet der Durchschnittsautokäufer gerne auf andere Dinge, die in Deutschland als unverzichtbar gelten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Legendäres Jagdflugzeug 
Tüftler baut sich Flugzeug in Garage

In seiner Garage hat der 63-Jährige eine historische Maschine nachgebaut. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal