Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Lancia Delta - die schicke Alternative in der Kompaktklasse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lancia Delta im Test  

Schicke Alternative in der Kompaktklasse

18.11.2011, 16:26 Uhr | , t-online.de

Lancia Delta - die schicke Alternative in der Kompaktklasse. Lancia Delta (Quelle: Hersteller)

Lancia Delta (Quelle: Hersteller)

Schick steht er da, trotz des etwas nasenbärigen Designs. Der Zweifarben-Lack mit dem dunklen Dach steht dem Lancia Delta gut. Wie die Giulietta von Alfa will auch dieser Kompakte mit dem Golf nichts zu tun haben.

Lancia Delta mit schickem Innenraum

Direkt beim Einstieg fällt die exklusive Lederausstattung auf: Sitze, Türenverkleidung und sogar das Armaturenbrett glänzen mit schwarzem Leder und hell abgesetzten Zwillingsnähten. Klavierlack auf der Mittelkonsole und diverse Chromelemente machen einen hochwertigen Eindruck. Bis der Blick auf das etwas klobige Lenkrad mit dem chromfarbenen Plastik fällt. Die nächste Ernüchterung: Der im gleichen Plastik gehaltene kantige Schalthebel. Und der Blinkerhebel macht einen klapprigen Eindruck.

190 PS fühlen sich bisweilen etwas müde an

Dennoch sitzt es sich bequem, die sechs Gänge lassen sich knackig schalten und der Biturbo-Diesel hängt gut am Gas. Die 190 PS merkt man dem 1500 Kilogramm schweren Italiener kaum an. Man ist zügig unterwegs, aber übermotorisiert fühlt man sich nicht. Auf der Autobahn ist flottes Überholen jederzeit garantiert - denn maximal 400 Newtonmeter Drehmoment schieben den Delta an. Wenn man möchte, kann man den Italiener über 220 km/h schnell fahren, aber der kernige Diesel wird dann doch etwas lauter. Zudem trüben Windgeräusche das Fahrvergnügen.

Keine Sparmaßnahmen beim 190-PS-Diesel nötig

Der 1,9-Liter-Biturbo ist der stärkste Diesel in der Modellpalette. Nach einer Schaltpunktanzeige oder eine Stopp-Start-Automatik sucht man allerdings vergebens. Beides wird von Lancia gar nicht erst angeboten. Überraschend sparsam zeigte sich der Common-Rail schließlich am Ende: Mit sechs Litern im Schnitt liegt der Delta fast bei der Hersteller-Angabe. Und das, obwohl der Kompakte oft in der Stadt und selten auf der Autobahn bewegt wurde.

Technische Daten Lancia Delta 1,9 MultiJet 16V Twinturbo

Motor

Common-Rail-Diesel

Hubraum

1910 ccm

Leistung

190 PS

Max. Drehmoment

400 Nm

0-100 km/h

7,9 s

V-Max

222 km/h

Verbrauch / Testverbrauch

5,7 l / 6,0 l

Preis ab

28.900 Euro

Langes Auto mit genügend Platz

Auf 4,52 Meter streckt sich der Delta. Er basiert auf dem knapp 20 Zentimeter kürzeren Fiat Bravo, der Radstand wurde um zehn Zentimeter auf 2,70 Meter verlängert. Man sitzt vorne wie hinten bequem, aber ein Raumwunder ist der Lancia trotzdem nicht.

Rückbank zurücklegen und genießen

Sehr gemütlich kann es aber im Fond werden, wenn man die verstellbaren Rückenlehnen ganz nach hinten schiebt. Fast im Liegen kann man dann den Luxus genießen und sich chauffieren lassen.

Hohe Ladekante

Das schicke Design des Delta setzt sich mit der Glasheckklappe fort, die aber unpraktisch ist. Der Kofferraum fasst zwar 380 Liter, dabei muss das Gepäck aber über eine relativ hohe und schmale Ladekante gehoben werden. Bei nach vorn geklappten Rücksitzlehnen erweitert sich der Gepäckraum auf bis zu 1190 Liter.

Viel Ausstattung fordert seinen Preis

Der ab 28.900 Euro teure Kompakte ist schon in der Gold-Ausstattung nicht gerade billig. Dafür gibt es allerhand Extras wie 17 Zoll große Aluräder, Tempomat, Parksensoren oder das bereits erwähnte Leder im Innenraum. Zusätzlich kann der Kunde Assistenten wie den Spurhaltewarner oder die Einparkhilfe "Magic Parking" wählen. Wer noch mehr möchte, kann die Platinum-Version bestellen - dann steigt der Preis aber auf mindestens 32.500 Euro.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal