Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Mercedes GLK: Erster Test mit dem facegelifteten SUV

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes GLK  

Kompakt-SUV wird aufgewertet

16.05.2012, 13:13 Uhr | Jürgen Schramek, mid

Mercedes GLK: Erster Test mit dem facegelifteten SUV. Mercedes GLK (Quelle: Hersteller)

Mercedes GLK (Quelle: Hersteller)

Mit einer Modellpflege bringt Mercedes sein Kompakt-SUV GLK ab sofort auf den Markt. Während die Änderungen an der Karosserie des Lifestyle-Offroaders eher zurückhaltend ausfallen, geben die Schwaben unter dem Blech und im Innenraum richtig Gas.

Mercedes GLK bekommt fast nur Diesel

Angeboten wird der GLK mit sechs unterschiedlichen Dieseltriebwerken und einem Benzinmotor. Die Leistung reicht dabei von 143 PS im GLK 200 CDI bis hin zu 306 PS im GLK 350. Während die beiden schwächsten Modelle (200 CDI und 220 CDI) nur mit Heckantrieb ausgestattet sind, verfügen die restlichen Varianten über Allradantrieb. Wir fuhren den GLK 250 BlueTec, der über den neuen 2,1-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit Leistung versorgt wird.

Außen hat sich wenig getan

Eher dezent erneuerte Mercedes das Exterieur des GLK. Wer nicht sonderlich mit dem kleinen SUV bewandert ist, wird die Veränderung mit den neu gestalteten Frontscheinwerfern und der überarbeitete Frontschürze kaum bemerken. Dazu kommt noch ein serienmäßig installierte LED-Tagfahrlich. Im Heck bietet der neue Mercedes ebenfalls eine überarbeitete Schürze, einen Unterfahrschutz, verchromte Endrohre der Auspuffanlage und überarbeitete Rückleuchten mit LED-Technik. Neu designte Leichtmetallfelgen von 17 bis 20 Zoll runden den optischen Auftritt ab.

Auto 
Mercedes mit neuem Edel-Auto ML 63 AMG

Neuer Luxus-Wagen ist effizienter als sein Vorgänger. zum Video

Neu gestaltete Instrumententafel

Mehr zu sehen gibt es da schon im Innenraum des geräumigen Fünfsitzers. Vor den Insassen präsentiert sich eine völlig neu gestaltete Instrumententafel. Die typischen Mercedes-Anzeigen sind wie gewohnt übersichtlich und leicht ablesbar. Ein handliches Lederlenkrad, neue Farben, Zierelemente aus Aluminium oder optional aus Holz und neu gestaltete Sitze werten den Innenraum des Offroaders auf.

Assistenten ohne Ende

Aufwertung erfährt der GLK auch dank der aus S- und E-Klasse bekannten Assistenzsystem, die optional erhältlich sind. Dazu gehören: Müdigkeitserkennung (Attention Asiat), der radargestützte Tempomat Distronic Plus, der automatische Park-Assistent mit automatischer Ein- und Ausparkfunktion, eine 360 Grad Kamera oder den Totwinkel-Assistent. Zum Serienumfang gehört der aktive Spurhalte-Assistent, das Bremssystem BAS, das bei einer Notbremsung die Bremskraft unterstützt, Reifendruckverlust-Warnung und einem aktiven Fahrwerk mit selektivem Dämpfungssystem. Natürlich hat dies alles seinen Preis und kann die Anschaffungskosten schnell um eine vierstellige Summe in die Höhe treiben.

Mercedes GLK: Technische Daten und Preise

Modell

200 CDI

220 CDI

220 CDI 4Matic*

250 BlueTec 4Matic

350 CDI 4Matic

350 4Matic

Hubraum

2143 ccm

2143 ccm

2143 ccm

2143 ccm

2987 ccm

3498 ccm

Leistung

143 PS

170 PS

170 PS

204 PS

265 PS

306 PS

Drehm.

350 Nm

400 Nm

400 Nm

500 Nm

620 Nm

370 Nm

0-100 km/h

10,8 s

8,7 s

8,8 s

8,0 s

6,4 s

6,5 s

V-Max

190 km/h

205 km/h

205 km/h

210 km/h

232 km/h

238 km/h

Verbrauch

5,6

5,6 l

6,1 l

6,1 l

6,9 l

8,1 l

CO2

145 g

145 g

159 g

159 g

179 g

189 g

Preis

36.200 €

38.400 €

42.700 €

46.100 €

48.800 €

50.100 €

* identische Werte beim 220 BlueTec 4Matic

Komfortabel im Fahrbetrieb

Im Fahrbetrieb erweist sich der GLK als überaus komfortabel. Dazu tragen einerseits die hohe Sitzposition, die eine gute Übersicht garantiert und das komfortabel abgestimmte Fahrwerk bei. Die Elektrolenkung arbeitet sehr direkt und gefühlsvoll. Zudem gibt sie dem Fahrer Tipps, wie er das Lenkrad bewegen soll. Wenn der Allrader - seine Kraftverteilung erfolgt mit 45 zu 55 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse - bei zu vehementer Fahrweise in der Kurve aus der Balance gerät, bekommt der Fahrer einen Hinweis, in welcher Richtung er das Lenkrad bewegen soll.

Hinweise beim Übersteuern

In den meisten Fällen reagiert der GLK mit Untersteuern, das heißt, er schiebt über die Vorderräder, dann bekommt der Fahrer den Hinweis, den Lenkwinkel zu erhöhen. Beim Übersteuern erhält er den Hinweis zum Gegenlenken.

Agiler Turbodiesel

Überaus agil agiert der neue 2,1-Liter-Turbodiesel auf jeglichen Gaspedal-Befehl, schließlich gehört der Direkteinspritzer-Vierzylinder des GLK 250 BluTec mit seiner Leistung von 204 PS und 500 Newtonmeter Drehmoment zu den stärksten Diesel-Vierzylindern der Welt. In glatten acht Sekunden soll er das 1925 Kilogramm schwere SUV auf 100 km/h beschleunigen und für eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h sorgen. Dieses Temperament können wir bei unserem ersten Fahreindruck durchaus bestätigen.

Schaltung harmoniert gut mit Motor

In jeder Fahrsituation nimmt das Triebwerk kraftvoll und durchzugsstark seine Arbeit in Angriff. Dazu ist es laufruhig und was noch viel erfreulicher ist, es soll zudem überaus sparsam sein. Trotz aller agilen Kraftentfaltung soll das Turbotriebwerk mit rund 6,1 Liter Diesel pro 100 Kilometer auskommen. Besonders gut passt die 7G-Tronic-Schaltung zum Charakter des GLK. Sie arbeitet völlig ruckfrei und stellt in allen Fahrsituationen immer die richtige Fahrstufe zur Verfügung. Es kommt schon fast Limousinen-Charakter im kleinen SUV von Mercedes auf.

Fazit Mercedes GLK

Mercedes hat den GLK behutsam, aber effektiv aufgewertet. Eine hochwertigere Ausstattung, und moderne, sparsame aber leistungsstarke Triebwerke machen ihn zu einer festen Größe im kleinen SUV-Segment. Bei einem Preis ab 36.235 für das Einstiegsmodell GLK 200 CDI mit Heckantrieb und 46.142 Euro für den von uns gefahrenen neuen, kraftvollen Direkteinspritzer Turbodiesel GLK 250 BlueTech stellt sich aber dennoch die Frage, ob die Kunden sich für den kleinen Mercedes SUV entscheiden. Die Preise sind schließlich nicht für jedermanns Geldbeutel geeignet - und so ist es eigentlich schade, dass die Stuttgarter hier nicht etwas zurückhaltender sind.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal