Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Opel Astra OPC: Ist er der sportlichste Opel?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Opel Astra OPC  

Ist er der sportlichste Opel?

06.09.2012, 12:41 Uhr | Christian Sauer

Opel Astra OPC: Ist er der sportlichste Opel?. Opel Astra OPC: Vielleicht der sportlichste Opel aller Zeiten? (Quelle: Hersteller)

Opel Astra OPC: Vielleicht der sportlichste Opel aller Zeiten? (Quelle: Hersteller)

Ist der sportlichste Opel nun der Astra OPC? Unter der Leitung des damaligen DTM-Champion Volker Strycek erhielt das Opel Performance Center die Aufgabe, ein echtes Racing-Feeling mit der OPC-Version auf die Straße zu bekommen.

280 PS und 400 Newtonmeter

Stolze 280 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment holt der Vierzylinder-Direkteinspritzer des jüngsten Sprosses der OPC-Familie per Turboaufladung aus zwei Liter Hubraum. So gestärkt ordnet sich der Sportler aus Rüsselsheim vor seinen ärgsten Rivalen aus Wolfsburg, dem Golf GTI und dem Golf R ein. Letztgenannter bringt es derzeit auf 270 PS, bietet dafür aber auch einen Allradantrieb für mehr Traktion.

Traktionskontrolle und mechanisches Sperrdifferenzial an der Voderachse

Mit Traktionskontrolle und mechanischem Sperrdifferenzial an der Vorderachse scheint der stärkste Astra aller Zeiten gut gegen durchdrehende Räder gewappnet. Hinzu kommt, dass er wie die anderen OPC-Modelle eine sehr intensive Erprobung auf der Nordschleife des Nürburgrings absolvieren musste. Mehr als 10.000 km kamen in der Grünen Hölle zusammen, was einer Distanz von rund 180.000 Kilometern auf normalen Straßen entspricht. Vielleicht war dies ein Grund, warum das Topmodell so lange auf sich warten ließ.

Fahrwerk deutlich härter abgestimmt

Erstmal raus aus der Garage, raus aus der Tempo 30-Zone, denn hier fühlt sich unser Testkandidat nicht wirklich wohl. Trotz des eigentlich hohen Drehmoments von unten heraus mag er nicht untertourig bewegt werden. Er will Drehzahl und die bekommt er auch gleich. Doch vorher weichen wir mit Rücksicht auf die Bandscheiben und den 19- bzw. den optionalen 20-Zöllern Schlaglöchern und anderen urbanen Unwegsamkeiten aus. Das Flex-Ride-Fahrwerk mit adaptiven Dämpfern ist beim OPC grundsätzlich schon härter abgestimmt als bei den zivileren Astra-Varianten und kann noch weiter nachgeschärft werden.

Handschaltung enttäuscht mit langen und hakeligen Gangwechseln

Das Ortschild hinter uns gelassen, geht es im Standardmodus voll aufs Gas. Leichtfüßig dreht das Triebwerk hoch und legt ab 4000 Touren nochmals zu. Erst bei 7000 ist Schluss und Zeit für den nächsten der sechs Gänge der Handschaltung. Die enttäuscht leider mit relativ langen Schaltwegen und hakeligen Gangwechseln.

Sport-Knopf nicht ausreichend spürbar

Ebenfalls fragwürdig fanden wir den "Sport-Knopf", der Lenkung, Dämpfer, Gaspedalsteuerung, ESP und ABS sportlicher machen soll. Davon merkt man aber nicht viel und deshalb würde uns der noch sportlichere OPC-Modus allein ausreichen.

Lenkung direkt und sensibel

Die nächste Kurve fliegt uns rasant entgegen. Wie gut, dass wir vorn Stopper von Brembo an Bord haben, die kräftig und gut dosierbar zubeißen. Wir werfen den knapp 1,5 Tonnen schweren Wagen mit vollem Einsatz um die Ecke. Zumindest auf trockenem und glattem Asphalt  zieht er stur, regelrecht unbeeindruckt davon wieder hinaus auf die Gerade. Die Lenkung agiert direkt und sensibel, könnte unserer Meinung nach aber gerade in diesem Ultra-Sport-Modus noch kompromissloser sein.

Topspeed bis zu 250km/h möglich

Bretthart präsentiert sich hingegen das Fahrwerk. Allerdings scheint der Astra damit auf schlechtem Untergrund fast die Bodenhaftung zu verlieren und macht so auf Dauer keinen Spaß. Abhilfe bringt dann doch wieder der Standard-Modus. Langstrecken steht somit nichts im Weg – also ab auf die Autobahn. Als Topspeed sind 250 km/h drin und bis auf den omnipräsenten Motorsound bleibt es im Innenraum angenehm ruhig.

Schalensitze mit Verstellmöglichkeiten

Die Schalensitze mit vielfältigen Verstellmöglichkeiten sind Weltklasse, bequem auf Reisen und mit viel Seitenhalt in Kurven. Sogar Seitenairbags wurden integriert und auch sonst gibt die Sicherheitsausstattung keinen Grund zur Kritik.

Moderne Assistenzsysteme wie Verkehrsschildererkennung

Moderne Assistenzsysteme wie Verkehrsschilderkennung und Abstandshalter werden zumindest als kostenpflichtige Option angeboten und dennoch muss Opel aufpassen, nicht den Anschluss zur Konkurrenz zu verlieren. In Sachen Infotainment und mit der teils umständlichen Bedienung mit vielen Knöpfchen ist man heute schon nicht mehr auf dem Stand der Dinge.

8,1 Liter Verbrauch

Höchstens durchschnittlich ist auch der Verbrauch, der natürlich stark abhängig vom eigenen Fahrstil und vor allem vom Gasfuß ist. Während unseres Tests pendelte er sich bei rund 11 Litern ein. Offiziell gibt Opel 8,1 Liter an, was über 10 Prozent weniger als beim Vorgänger wäre, aber nur schwer zu erreichen sein wird. Ein Kostverächter ist der OPC auf keinen Fall, woran auch die Start-Stop-Automatik nur bedingt etwas ändern kann.

Grundpreis von 34.250 Euro

Sinnvoll ist zwar auch die elektrische Parkbremse, aber lieber hätten wir uns optional ein automatisiertes Doppelkupplungs-Getriebe als Alternative zur Handschaltung gewünscht. Besonders lang ist die Liste der Sonderausstattungen ja nicht. Beim Grundpreis von 34.250 Euro ist ziemlich alles drin, was man braucht. Vollausgestattet kommt er auf knapp 40.000 Euro und bleibt somit ein faires Angebot für das gebotene Gesamtpaket.

Sportlichster Opel aller Zeiten

Der Opel Astra OPC ist ein alltagstauglicher Sportler mit gutem Platzangebot für 2+2. Die Qualität stimmt und nur beim Komfort muss man Kompromisse eingehen. Doch das sollte OPC-Fans doch sicher leicht fallen, schließlich bekommen Sie den sportlichsten Opel aller Zeiten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal