Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Toyota Auris im Test: Sportlicher Auftritt des Golf-Jägers

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Toyota Auris: sportlicher Auftritt

11.12.2012, 12:07 Uhr | Press-Inform

Toyota Auris im Test: Sportlicher Auftritt des Golf-Jägers. Toyota bringt einen neuen Auris auf den Markt (Quelle: Hersteller)

Toyota bringt einen neuen Auris auf den Markt (Quelle: Hersteller)

Vor fünf Jahren startete Toyota mit dem Auris eine Großattacke auf den VW Golf. Trotz des immensen Werbeeinsatzes war der Erfolg des Auris hierzulande bislang überschaubar. Nun starten die Japaner den nächsten Versuch und machen dabei vieles richtig. Zum Thron in der Kompaktklasse reicht es aber noch nicht.

Toyota Auris: Frisches Aussehen

Mittlerweile backt Toyota werbetechnisch kleinere Brötchen. Dabei hätte der neue Auris durchaus Trommelwirbel verdient. Die Japaner haben viele Schwächen des Vorgängers ausgemerzt und liefern ein gelungenes Auto ab. Das geht schon beim Aussehen los. Der bestenfalls barocke Auftritt des Vorgängers ist einem Design gewichen. Dass das Heck ein wenig dem koreanischen Konkurrenten Hyundai i30 gleicht, wenn stört es? Die Front mit dem schmalen Kühlergrill, der trapezförmigen unteren Schürze und dem stolz präsentierten Toyota-Wappen in der Mitte ist schon deutlich frischer.

Fahrwerk wurde geschärft

Nur müssen dem sportlichen Auftritt Taten folgen. Die Karosserie wurde kräftig entschlackt, speckte bis zu 85 Kilogramm ab und ist auch verwindungssteifer als bisher. Wenn man noch hinzunimmt, dass der Japaner 55 Millimeter tiefer liegt als der Vorgänger, sind schon einige Voraussetzungen für ein dynamisches Handling erfüllt. Das Fahrwerk wurde ebenfalls geschärft. Der getestete 1,6-Liter-Benziner hat eine Verbundlenker-Hinterachse.

Auto 
Toyota macht den Prius zum Raumwunder

Prius Plus bietet mehr Raum für Passagiere und Gepäck. zum Video

Etwas wenig Rückmeldung bei der Lenkung

So fegt der Auris aktiv um die Ecke. Wankt weniger als der Vorgänger und ist dabei noch komfortabel. Die Lenkung gibt etwas wenig Rückmeldung. Das schwächste Glied in der Fahrdynamik-Kette ist der 132-PS-Benziner, der seine Kraft nur auf dem Datenblatt hat. Im sechsten Gang geht dem Motor bei einer Bergauffahrt schon mal die Puste aus. Da helfen auch die 160 Newtonmeter Drehmoment und ein Durchschnittsverbrauch von 5,7 Litern pro 100 Kilometer wenig. Hier muss einfach ein härterer Punch her.

Kofferraum fast 360 Liter

Zumal man es sich im Auris durchaus gut gehen lassen kann. Dank der deutlich tieferen Sitzposition findet der Fahrer schnell einen passenden Abstand zu Lenkrad und Dach. Dabei ist das Gestühl durchaus bequem und auch hinter der ersten Reihe finden Erwachsene Platz. Der Kofferraum fasst jetzt 360 Liter und profitiert am meisten von dem Drei-Zentimeter-Längenplus der Karosserie. Legt man die Rücklehnen der zweiten Reihe um, bleibt eine Kante, die man aber durch einen höhenvariablen Ladeboden bequem ausgleichen kann. Stört nur noch die etwas zu hohe Ladekante.

Kleinere Schwächen in der Wertigkeit 

Auch beim Innenraum machen die Japaner vergangene Plastik-Fehlgriffe vergessen. In der Top-Ausstattung "Executive" wechseln sich unterschäumte Flächen und mit Leder bezogene Armaturen ab. Auch das Lederlenkrad ist dick genug und liegt gut in der Hand. Im Detail gibt es beim Auris kleine Schwächen, die das positive Gesamtbild aber nur wenig trüben: Manche Plastikverkleidungen sind nicht über jeden Wertigkeitszweifel erhaben.

Einstiegsmodell für rund 16.000 Euro 

Doch angesichts der fairen Preise lassen sich solche Nachlässigkeiten leicht verschmerzen: Für 15.990 Euro gibt es schon ein Einstiegsmodell mit 99-PS-Benziner sieben Airbags und elektrischen Außenspiegeln. Der Basis-Golf hat 14 PS weniger, kostet einen Tausender mehr, hat aber schon eine Klimaanlage an Bord. Für 22.500 Euro gibt es dann schon einen wirklich gut ausgestatteten Auris mit Einpark-Assistent, Tempomaten und einer Zweizonen-Klimaautomatik. Auf die Frage, warum denn Assistenzsysteme, wie Spurwechsel- und Toter-Winkelwarner nicht erhältlich sind, gibt Toyota eine kurze Antwort: "Weil diese Systeme bei den Kunden in diesem Segment nicht gefragt sind."

Auto 
Toyota 86: Fahrspaß zum günstigen Preis

Das 200-PS-Modell kostet knapp 30.000 Euro. zum Video

Toyota setzt mit dem Auris auf Hybrid

Das schaut beim Hybrid schon ganz anders aus: Knapp ein Drittel der für nächstes Jahr geplanten 15.000 Verkäufe sollen Stromer sein. Der kostet mindestens 22.950 Euro und ist damit 200 Euro billiger als der Zwei-Liter-Diesel. Trotz 136 PS soll er nur 3,8 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen. Ab dem 19. Januar steht der neue Auris beim Händler. Die Zeichen stehen gut, dass diesmal mehr Resonanz kommt als bei der großangelegten Werbe-Offensive vor fünf Jahren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
42.000 Tonnen schwer 
70.000 PS treiben gigantischen Koloss an

Bis zu 40 Luftfahrzeuge können an Deck transportiert werden. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
20 % Rabatt on top auf bis zu 50 % reduzierte Jacken

Profitieren Sie jetzt vom Extra-Rabatt auf Jacken, Jeans & Pullover. Nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR. Shopping

Shopping
Washed Leather: Die neue Taschen-Kollektion

Soft & robust - hochwertige Ledertaschen in tollen Farben & Styles jetzt bei Marc O'Polo Shopping

Shopping
Final Sale bei MADELEINE – jetzt bis zu 70 % reduziert

Sichern Sie sich außerdem einen 15,- € Gutschein und gratis Versand! auf MADELEINE.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal