Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Batmobil für 4,2 Millionen Dollar versteigert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Batmobil für 4,2 Millionen Dollar versteigert

21.01.2013, 14:19 Uhr | dapd, mid

Batmobil für 4,2 Millionen Dollar versteigert. Batmobil auf Lincoln-Basis (Quelle: mid)

Batmobil auf Lincoln-Basis (Quelle: mid)

Das legendäre Batmobil aus der US-Fernsehserie um den Comic-Helden im Fledermauskostüm ist unter den Hammer gekommen. Für 4,2 Millionen Dollar, das sind umgerechnet 3,1 Millionen Euro, wechselt das Sammlerstück aus den 60er Jahren den Besitzer.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Wer bei der Versteigerung in Scottsdale, Arizona, den Zuschlag für das schwarze Gefährt mit 5,79 Metern Länge bekam, ist unter Verschluss. Das teilte das in Arizona ansässige Auktionshaus Barrett-Jackson mit.

Der Wagen hatte seine Karriere einst 1955 als handgefertigtes Konzeptauto namens Lincoln Futura begonnen. Die italienische Designschmiede Ghia stellte des Vehikel im Auftrag der Ford-Töchter Mercury und Lincoln auf die Räder und zeigte es 1955 auf der Chicago Motor Show.
Schließlich erwarb der aus Los Angeles stammende Karosseriewerkstatt-Betreiber George Barris das Fahrzeug und baute es zum Batmobil um. Mit Batman am Steuer ging es dann auf die Jagd nach den Bösewichten in der Unterwelt Gotham Citys.

Besonders hervorstechendes Merkmal des Futura waren die separaten, getrennten Kanzeln für Fahrer und Beifahrer. >>

Die besonders lang gezogenen Heckflossen hat die Marke später bei diversen Modellen als Stilelement wieder verwendet. Das Fahrgestell war dem Lincoln Mark II entlehnt, als Antrieb diente ein 6,4-Liter-V-8-Motor. Das Konzeptfahrzeug kostete den Hersteller eine Viertelmillion Dollar - damals höllisch viel Geld.

Fahrzeug mit Zicken

Während der Dreharbeiten stellten sich mit dem Fahrzeug immer wieder technische Probleme ein. Der 6,4-Liter-V-8-Motor neigte zum Überhitzen, die Batterie entlud sich, das Getriebe gab den Geist auf und die teuren Spezialreifen platzten. Nachdem die Serie 1968 eingestellt wurde, behielt Barris das Original-Fahrzeug bis heute. "Es wird mir schwerfallen, mich von dem Auto zu trennen", hatte Barris der "Los Angeles Times" vor der Versteigerung gesagt. "Wer auch immer der nächste Besitzer sein wird, ich hoffe, er wird an dem Batmobil so viel Spaß haben, wie ich ihn hatte."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017