Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Mercedes E 63 AMG S 4Matic Autotest: Donnerkeil mit 585 PS

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes E 63 AMG S 4Matic Fahrbericht  

Hier zeigt die neue E-Klasse ihr drittes Gesicht

14.02.2013, 11:48 Uhr | , t-online.de

Mercedes E 63 AMG S 4Matic Autotest: Donnerkeil mit 585 PS. Mercedes E 63 AMG im Test (Quelle: Hersteller)

Mercedes E 63 AMG im Test (Quelle: Hersteller)

Die neue Mercedes E-Klasse ist mit zwei Gesichtern zu haben: Ein drittes ist der AMG-Version vorbehalten. Wir sind den neuen E 63 AMG S 4Matic gefahren - die momentan stärkste Business-Limousine der Welt.

E 63 AMG: E wie Emotion

Die Testfahrt startet in einer Tiefgarage - und Kenner wissen auch gleich, wieso. Denn in den engen Hallen sorgt schon das Starten eines AMG-Modells für Gänsehaut. Ein heiserer Gasstoß, dann wummert auch unser AMG S-Modell im Leerlauf vor sich hin. Danach geht es raus an die frische Luft, und als wir die Stadt hinter uns gelassen haben, fühlen wir der AMG-E-Klasse auf den Zahn.

Unfassbar viel Kraft

Der 5,5 Liter große V8-Biturbo mit 585 PS Leistung braucht keine Zeit zum Luftholen: Er donnert einfach dermaßen vehement los, dass der unvorsichtige Beifahrer gar nicht erst nach dem Angstgriff suchen muss. Bis er den erreicht hat, liegt nach 3,6 Sekunden schon Tempo 100 an. Dank Allradantrieb werden nicht nur schwarze Striche auf den Boden gezaubert, die 800 Newtonmeter Dampf werden im Verhältnis 33 zu 67 Prozent vorne und hinten verteilt, wobei ein Sperrdifferential an der Hinterachse unterstützend eingreift.

Auto 
Der Mercedes-Benz CLS Shooting Brake

Ein Coupé mit vier Türen und einem Laderaum wie im Kombi. zum Video

Fahrvergnügen mit allen Sinnen

Dabei grummelt, donnert und bollert es aus den vier Endtöpfen, dass man eigentlich nur noch Beschleunigen und Abbremsen will - immer wieder. Aber ein AMG-Modell wäre kein Mercedes, wenn er nicht auch die leise Gangart beherrschen würde: Sanft gleiten wir über den Asphalt und genießen die von dumpfen Grollen immer wieder unterbrochenen Wind- und Abrollgeräusche.

Doch dann locken wieder die Knöpfe mit den vier Fahrprogrammen, wobei der AMG-Knopf den größten Spaß verspricht. Richtig Laune machen in den Bergen die Schaltpaddles, so dass man in den Kurven immer schön hoch- und runterschalten kann.

Stärkste Business-Limousine hat ihren Preis

Und bevor die Öko-Fraktion jetzt aufschreit: Ja, das Ganze verbraucht auch Sprit. Aber der Durst des E 63 AMG S 4Matic hält sich durchaus in Grenzen. Nach gut 200 Kilometern über Berge und Täler, Autobahn und Landstraße lag der Verbrauch bei 14 Litern. Nur im Stop-and-Go der Metropole Barcelona stieg er über 20 Liter an.

Auch beim Thema Sicherheit macht dieser Business-Sportler keine Abstriche: Alle neuen Assistenzsystem der E-Klasse stehen hier natürlich ebenso zur Verfügung. Doch eines ist genauso sicher: Billig ist der Spaß nicht zu haben - für 118.405 Euro gibt es die Limousine, 121.023 Euro müssen für das bärenstarke T-Modell hingelegt werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AUTO-UMFRAGE
Ihre Meinung zur neuen Mercedes E-Klasse?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal