Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Fiat 500 mit Lamborghini-Technik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fiat 500 mit Lamborghini-Technik

28.05.2013, 10:50 Uhr | Jan Schmidt, wanted.de, driver.de

Fiat 500 mit Lamborghini-Technik. Kaum wiederzuerkennen ist der Fiat Nouvo 500 mit der Technik des Lamborghini Murciélago. (Quelle: Hersteller)

Kaum wiederzuerkennen ist der Fiat Nouvo 500 mit der Technik des Lamborghini Murciélago. (Quelle: Hersteller)

Man erkennt den kleinen Klassiker kaum wieder: Ein Exemplar der ersten Fiat-500-Generation wurde in der italienischen Provinz Viterbo von Spezialisten in einen Supersportler verwandelt. Technik des Lamborghini Murciélago sorgt dafür, dass der kleine Flitzer zum 300-km/h-Boliden mutiert.

Neben dem 6,2 Liter großen V12-Motor aus dem Lamborghini verpflanzten die Fiat-500-Experten von Oemmedi Meccanica auch den Antriebsstrang samt Allradantrieb und manuellem Sechsgang-Getriebe in die 500er Karosserie. Dadurch zerren die 580 PS und 650 Newtonmeter des Triebwerks aus Sant’Agata im Verhältnis 60 zu 40 an den hinteren Reifen in der Original-Murciélago-Dimension 335/30 R18 und den 245er Pneus auf der Vorderachse.

Wachstum in Länge und Breite

Um die Teile des Supersportlers unter der winzigen Karosserie des Original-Fiat-500 verstauen zu können, wächst der italienische Auto-Zwerg in die Länge und noch viel mehr in die Breite. Da das Lamborghini-Aggregat für den einstigen Motorraum im Heck zu wuchtig ist, wandert es weiter nach vorne und nimmt, wie im Original-Lambo, seinen Platz direkt hinter den Vordersitzen ein.

Schließlich wird mit diesem Umbau nicht nur die Zylinderzahl des Fiat Nouvo 500 versechsfacht - der Hubraum steigt sogar um den Faktor zehn.

Idee keimte vor neun Jahren

Vor rund neun Jahren entwickelten Vater Gianfranco und Sohn Leonardo die Idee einen extremen Fiat 500 auf die Räder zu stellen. Nach dem ersten Umbau - mit einem Porsche-Motor - folgte bald das nächste Projekt: Ein 3,0-Liter-V8 wanderte quer in den Bug des kleinen Italo-Klassikers. Vorläufige Spitze im Portfolio der Umbau-Profis stellt nun jedoch der aktuelle 500er mit dem längs eingebauten Lamborghini-V12 dar. Für dieses Projekt waren mehr als 3000 Arbeitsstunden nötig.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017