Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Renault Clio: Sportlicher Kleinwagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Renault Clio Fahrbericht  

Schon die Basis ist sportlich

11.07.2013, 12:18 Uhr | , t-online.de

Renault Clio: Sportlicher Kleinwagen. Renault Clio IV (Quelle: t-online.de)

Renault Clio IV (Quelle: t-online.de)

Sportlich, sportlich: Die vierte Generation des Renault Clio ist optisch gelungen. Aber wie fährt sich der neue Kleinwagen - dieser Frage sind wir in einem Test nachgegangen.

Renault Clio: Sportliche Coupé-Optik

Den neuen Clio gibt es ausschließlich als Fünftürer - und man muss nicht das Topmodell RS nehmen, um sportliche Optik zu bekommen. Der alte Trick mit dem versteckten Türgriff in Höhe der C-Säule klappt beim Franzosen sehr gut, der Clio sieht fast aus wie ein Zweitürer.

Aufgeräumter Innenraum

Im Innenraum präsentiert sich der Polo-Konkurrent aufgeräumt. Auf der Mittelkonsole prangt ein großer, chromumrandeter Touchscreen, der sich wie ein Tablet-Computer bedienen lässt. Alle Media- und Navifunktionen sind hier per Knopfdruck leicht zu finden und zu bedienen. Viele Knöpfe muss man hier nicht suchen.

Genug Platz im Renault Clio

Platz ist vorne und hinten für einen knapp 4,10 Meter messenden Kleinwagen genug vorhanden, die Sitze sind bequem und mit den roten Applikationen auch recht schick. Auch die Türen wollen etwas Dynamik vermitteln. Doch die riesigen Spaltmaße und viel Hartplastik trüben den guten Eindruck ein wenig. Hier kann der Clio mit Polo und Co. nicht mithalten. Der Kofferraum fasst mit 300 Litern etwas mehr als der von der Konkurrenz und lässt sich gut erreichen.

Renault Clio Tce 90: Technische Daten und Preise

Motor

Dreizylinder-Turbo

Hubraum

898 ccm

Leistung

90 PS

Drehmoment

135 Nm

0 - 100 km/h

13 s

V-Max

185 km/h

Verbrauch

4,3 Liter

Preis ab

14.400 Euro

Basismotor mit 90 PS

Gefahren sind wir das Basismodell Renault Clio Tce 90. Der Dreizylinder mit 900 Kubikzentimetern Hubraum leistet 90 PS. Renault wirbt mit markigen Worten für die Neuentwicklung: Der Motor biete "geballtes Formel 1-Know-how". Und tatsächlich: Das Turbotriebwerk läuft kernig und bietet schon ab 1650 Umdrehungen fast sein maximales Drehmoment von 135 Newtonmetern. Damit kommt man in der Stadt recht gut weg vom Fleck.

Kleinwagen mit kleinem Verbrauch

Das Fünfgang-Getriebe lässt die Gänge schnell wechseln, während die leichtgängige Lenkung etwas präziser sein dürfte. Eine Stopp-Start-Automatik hilft beim Spritsparen, so dass der Verbrauch auch in der Stadt kaum über fünf Litern liegt. Außerhalb ist der Kleinwagen mit seinem Mini-Hubraum etwas schwach auf der Brust, zudem wird der Motor bei schnellerer Fahrt laut und dröhnig.

Preis unter 15.000 Euro

Ab 14.400 Euro gibt es das Dreizylindermodell mit 90 PS, das für die Stadt völlig ausreicht. Wer wirklich Formel-1-Feeling und vor allem ordentlich Power wünscht, sollte dann eben doch zum RS-Modell mit 200 PS greifen. Den gibt es allerdings erst ab 23.950 Euro.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal