Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Jeep Grand Cherokee: Facelift für den Häuptling

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jeep Grand Cherokee  

Jeep Grand Cherokee - Facelift für den Häuptling

13.08.2013, 14:34 Uhr | Jan Schmidt, t-online.de

Jeep Grand Cherokee: Facelift für den Häuptling. Jeep Grand Cherokee: Facelift für den Häuptling (Quelle: Hersteller)

Jeep Grand Cherokee: Facelift für den Häuptling (Quelle: Hersteller)

Seit 1992 bereichert er das Jeep-Programm: Mit dem Grand Cherokee hat sich die Marke, die umgangssprachlich zum Synonym für Geländewagen geworden ist, fest im Segment der großen Geländegänger etabliert. Nun spendieren die US-Amerikaner ihrem Topmodell ein Facelift - nach nur drei Jahren Bauzeit.

Jeep Grand Cherokee: Bestseller mit neuer Front

Von außen betrachtet, wirkt das 2014er Modell vor allem von vorn deutlich moderner. Die serienmäßig mit Bi-Xenon-Technik ausgerüsteten Scheinwerfer sind flacher geworden und geben dem Grand Cherokee dadurch einen sehr selbstbewussten Blick. Kein Wunder, ist das Topmodell doch der absolute Bestseller im Jeep-Programm. Allein in Deutschland konnte Jeep den Absatz seit der Neuauflage vor drei Jahren verdreifachen.

Grand Cherokee 3.0 Multijet: Überarbeiteter Selbstzünder

Dabei spielen die kosmetischen Änderungen an der Front eher eine untergeordnete Rolle, denn auch der Antrieb hat ein Update erfahren. Die wichtigste Motorisierung für den europäischen Markt, der 3,0-Liter-Diesel, leistet nun glatte 250 PS und legt damit neun Pferdestärken zu. Bedeutender ist jedoch der kräftige Anstieg des Drehmoments, das nun 570 statt 550 Newtonmeter beträgt und bereits ab 2000 Touren zur Verfügung steht. Damit beschleunigt das 2,5-Tonnen-SUV auch aus dem Drehzahlkeller souverän heraus. Neben der höheren Potenz überzeugt das Triebwerk mit seinem gezügelten Durst: Mit 7,5 Litern konnten im EU-Mix 0,8 Liter eingespart werden und auch im realen Fahrbetrieb sind - ohne Zurückhaltungen - Verbrauchswerte zu erreichen, die deutlich unter der Zehn-Liter-Marke bleiben.

2014er Grand Cherokee: Ab sofort mit 8-Gang-Automatik

Dass das Thema Anfahrschwäche keine Rolle mehr spielt, ist auch auf das hervorragend arbeitende 8-Gang-Automatikgetriebe zurückzuführen. Von ZF entwickelt und bei Chrysler in den USA gebaut, harmoniert der Automat perfekt mit dem italienischen Selbstzünder. Die Gangwechsel erfolgen weich und dennoch zügig. Die Möglichkeit über die Schalt-Paddel am Lenkrad ins Geschehen einzugreifen, wird nach kurzem Ausleben des Spieltriebs schnell außer Acht gelassen.

Jeep Grand Cherokee: Technische Daten und Preise Diesel

Motor

3,0-Liter-V6

3,0-Liter-V6

Leistung

190 PS

250 PS

0-100 km/h

10,2 s

8,2 s

V-Max

190 km/h

202 km/h

Verbrauch / CO2

7,5 l / 198 g

7,5 l / 198 g

Preis ab

45.500 €

52.900 €


Grand Cherokee: Fahrkomfort auf allen Wegen

Mit der - ab der mittleren Ausstattungslinie "Overland" - serienmäßigen Luftfederung lässt sich die Fahrzeughöhe in fünf Stufen um rund zehn Zentimeter variieren. Dadurch bietet dieses SUV für nahezu jede Anforderung das richtige Niveau: Bei flotten Fahrten auf der Straße ist der Aero-Modus aktiv, der den Schwerpunkt absenkt und den großen Cherokee überaus handlich erscheinen lässt - allerdings wirkt das Fahrwerk auf schlecht ausgebauten Straßen dann etwas holprig. Für den Ausritt ins Gelände empfiehlt sich die Off-Road-2-Stellung, in der das SUV 28 Zentimeter Bodenfreiheit bietet und die Jeep-typische Geländetauglichkeit unter Beweis stellen kann.

Jeep Grand Cherokee: Abseits der Straße zu Hause

Über das Traktionsregelsystem "Selec-Terrain" lassen sich fünf Fahrprogramme anwählen, die für nahezu jeden Untergrund den passenden Modus bereithalten. Während sich "Sand" für losen Untergrund eignet, spielt das System bei matschigen Verhältnissen seine Stärken in der Stellung "Mud" aus. Auf verschneitem Untergrund empfiehlt sich der "Snow"-Modus und für besonders anspruchsvolles Terrain ist die "Rock"-Einstellung vorgesehen. Für den Alltag genügt jedoch die Automatik-Stellung "Auto". Durch einen speziellen Kriechgang kann die Geschwindigkeit - bergauf wie auch bergab - zwischen ein und acht km/h gedrosselt werden. Die Auswahl erfolgt dabei über die Schaltwippen am Lenkrad und der Jeep fährt dann automatisch das eingestellte Tempo - ohne jede Pedalbewegung.

Jeep Grand Cherokee: Technische Daten und Preise Benziner

Motor

3,6-Liter-V6

5,7-Liter-V8

6,4-Liter-V8 SRT

Leistung

286 PS

352 PS

468 PS

0-100 km/h

8,3 s

7,3 s

5,3 s

V-Max

206 km/h

225 km/h

257 km/h

Verbrauch / CO2

10,4 l / 244 g

13,0 l / 304 g

14,0 l / 327 g

Preis ab

46.500 €

68.000 €

76.900 €


Jeep Grand Cherokee: Premium auch im Innenraum

Während schon die ersten Grand-Cherokee-Generationen einen Premium-Standard im Außendesign setzen konnten, ist nun auch das Interieur erstklassig. Hochwertige Materialien - offenporige Holzelemente, Verkleidungen aus echtem Leder am Armaturen-Träger sowie den Türverkleidungen - und eine solide Verarbeitung lassen kaum noch Wünsche offen. Auch die Qualität der Multimedia-Anlage braucht sich nicht vor der europäischen Konkurrenz zu verstecken - BMW X5, Mercedes ML oder auch der Range Rover Sport haben hier nicht mehr zu bieten.

Jeep Grand Cherokee: Einstiegsversion ab 45.500 Euro

Neben dem getesteten 3.0 Liter Diesel mit 250 PS steht auch eine leistungsreduzierte Variante des gleichen Motors zur Wahl. Die ausschließlich in der Grundausstattung "Laredo" erhältliche Motorisierung hat 190 PS und stellt mit einem Basispreis von 45.500 Euro die günstigste Variante des Grand Cherokee dar. Darüberhinaus bietet Jeep noch zwei Benziner an, die jedoch auf dem deutschen Markt eine untergeordnete Rolle einnehmen: Ein 3,6-Liter-V6 (ab 46.500 Euro), der auch mit Ethanol betrieben werden kann und einen 5,7-Liter-V8 (ab 68.000 Euro).

Grand Cherokee SRT: Wuchtbrumme mit 6,4-Liter-V8

Absolutes Topmodell der Baureihe ist die SRT-Version. Dank 468 PS und 624 Newtonmetern aus dem 6,4 Liter großen Achtzylinder sprintet dieses Power-SUV in nur fünf Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und der Vortrieb endet erst bei 257 km/h. Selbst im EU-Mix verbraucht das V8-Geschoss schon 14,0 Liter. Dafür betört der hochbeinige Sportler mit lässigem Boller-Sound und einer nahezu kompletten Grundausstattung. Der Preis für diesen Antriebsluxus: mindestens 76.900 Euro.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal