Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Mercedes S-Klasse: Fahrbericht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes-Benz S-Klasse - bestes Auto der Welt

31.07.2013, 14:24 Uhr | Christian Sauer, wanted.de

Mercedes S-Klasse: Fahrbericht. Mercedes S-Klasse: Stuttgarter Flaggschiff. (Quelle: Hersteller)

Das Stuttgarter Flaggschiff - die neue Mercedes S-Klasse. (Quelle: Hersteller)

"Das beste Auto(mobil) der Welt", diesen Anspruch erlegte sich Mercedes-Benz selbst bei der Entwicklung der neuen S-Klasse auf. Die Erwartungen waren also hoch und umso gespannter waren wir, das Stuttgarter Flaggschiff erstmals selbst fahren zu können. wanted.de-Autor Christian Sauer hatte die Ehre und das Vergnügen in Kanada – hier sein Fahrbericht.

Foto-Serie mit 24 Bildern

Wie wird sich die High-Tech-Limousine auf der Straße anfühlen? Setzt die S-Klasse erneut Maßstäbe in Sachen Komfort und Sicherheit, so wie es den bisherigen Generationen seit über 50 Jahren immer wieder gelungen war? Fragen über Fragen, die nur eine Testfahrt klären kann. Deshalb freuten wir uns sehr über die Einladung von Mercedes-Benz zur Internationalen Fahrveranstaltung in Kanada. Getreu dem Motto: "Das Beste oder nichts" erwartet uns in Toronto angekommen, vor dem bestem Hotel der Stadt eine ganze Flotte neuer S-Klassen. Mit Chauffeur steht eine Stadtrundfahrt der etwas anderen Art durch die boomende Metropole am Ontario-See an.

Trotz ihrer optischen "Leichtigkeit" merkt man direkt beim Einstieg in die auf 5,24 Meter gestreckte Langversion, dass selbst Profi-Basketballspieler keine Platzangst zu befürchten haben. Das Panorama-Glasdach garantiert nicht nur eine luftige Kopffreiheit, sondern auch spektakuläre Ausblicke auf die Wolkenkratzer, >>

von denen es mit 147 in Toronto inzwischen mehr als in New York City gibt. In diesem Moment kann es auf die Frage, wo der beste Platz in der neuen S-Klasse ist, nur eine Antwort geben – hinten rechts!

Verschiedene Sitzvarianten stehen zur Wahl und verwandeln den "Ehrenplatz" schräg hinter dem Fahrer auf Wunsch in einen ultra-bequemem Liegesitz samt ausklappbaren Tischchen, Kissen für den Kopf und die Beine, sowie diversen Massageprogrammen inklusive "Hot-Stone". Der Vergleich zu einer sehr guten Business- oder gar First Class in Flugzeugen drängt sich auf und passend dazu gibt es auf zwei Monitoren das entsprechende Bordprogramm.

Zur Wahl stehen neben TV-Sendern und Filmen auf DVD oder der eingebauten Festplatte, auch Navigationsanzeigen oder Internetanwendungen. Uns genügt bei den optischen Reizen Torontos das faszinierende Klangerlebnis des Burmester High-End 3D-Surround-Soundsystems mit 1.540 Watt und 24 Lautsprechern. >>

Zur Bedienung der meisten Komfortfunktionen gibt es im Fond zwar keinen Controller wie in der vorderen Mittelkonsole, sondern eine Fernbedienung oder eine App fürs eigene Smartphone, die wir präferieren würden.

Trotz des heißen und schwülen Wetters in den Straßen von Toronto entspannen wir wohl temperiert, durch die Sitzbelüftung angenehm gekühlt und durch die aktive Beduftung betört wie in einem rollenden Spa. Vom Großstadtleben draußen findet man sich im Inneren des Mercedes nahezu abgekapselt. Und so geht es weiter zum letzten Punkt unserer Stadtrundfahrt, dem Stadtteil Yorksville mit der Bloor Street als einer der exklusivsten Shopping-Meilen Nordamerikas. Hier, wo sich zu Luxusboutiquen auch Luxuslimousinen gesellen, lässt die neue S-Klasse ihre Konkurrenz, die wir auch schon testen durften, wie den Audi A8, BMW 7er, aber auch den noch recht jungen Lexus LS600 fast alt aussehen.
Wenn auch die Verarbeitungsqualität schon immer auf einem sehr hohen Niveau war, hat Mercedes in Sachen Optik und Haptik nochmals einen drauf gesetzt. Bis auf wenige Ausnahmen sucht man schnödes Plastik vergebens. Serienmäßig gibt es eine Lederausstattung und gegen Aufpreis zahllose Möglichkeiten zur individuellen Verfeinerung. Nun wird es Zeit für einen Perspektivwechsel: Wir nehmen selbst hinterm Steuer der S-Klasse Platz und fahren hinaus aufs Land. Für das Einstellen des persönlichen Setups der Sitze und Funktionen sollte man sich genügend Zeit nehmen. Erfreulicherweise ist die Anzahl der Bedienelemente übersichtlich und die Bedienung erfolgt dank Animationen zur Veranschaulichung recht intuitiv. Die Liste komplett neuer oder nochmals verbesserter Assistenzsysteme ist fast unendlich lang. Ein Highlight ist sicherlich das (fast) autonome Fahren. Mit Distronic Plus samt Lenkassistenten und Stop&Go Pilot kann die S-Klasse schon heute wie von Geisterhand gesteuert durch die Stadt fahren.
Laut Aussagen von Mercedes-Ingenieuren wäre technisch auch ein Autopilot für Highways in naher Zukunft vorstellbar, allerdings müssten vielerorts dafür noch die Gesetze geändert werden. Die Grundlage ist mit einer Vielzahl an Kameras und Sensoren rundum gelegt. Sie lassen die Luxuslimousine nachts ebenfalls Menschen oder Tiere erkennen und automatisch einparken, um nur einige Beispiele zu nennen. Eine weitere Grundlage ist "Magic Body Control", womit der Begriff "Fahrkomfort" wirklich eine neue Bedeutung bekommt, >>

denn das Luftfahrwerk kann so regelrecht vorausschauen und sich auf Unebenheiten einstellen.

Doch wie sieht es mit den Motoren aus? Die neue S-Klasse startet mit mehreren Diesel- und Benzin-Versionen, darunter gleich zwei Hybride, die in ähnlicher Form bereits in der E-Klasse zum Einsatz kommen. Im S 300 BlueTec Hybrid begnügt sich ein 2,1 Liter großer Vierzylinder-Reihenmotor mit 204 PS Leistung und 500 Nm Drehmoment ab 1.600 Umdrehungen mit unter fünf Litern Diesel auf 100 Kilometern. Dank des zusätzlichen Elektromotors mit 20 kW (26 PS) und 250 Nm Drehmoment fühlt sich das "Sparmodell" keinesfalls untermotorisiert an. Mit 7,6 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und 240 km/h Höchstgeschwindigkeit ist der Diesel-Hybrid sehr viel schneller als es auf den kanadischen Highways mit Tempolimit 100 km/h und 80 km/h auf den Landstraßen erlaubt wäre. Das gleiche Hybridmodul sorgt im 306 PS starken und 3,5 Liter großen Sechszylinder-Benziner S 400 Hybrid für zusätzlichen Schub und einige rein elektrische Kilometer. Sein Verbrauch soll insgesamt bei 8,6 Liter liegen. Auf der diesjährigen Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt wird Mercedes dann den bereits in Kanada ausgestellten S 500 Plug-In Hybrid sowie das vorläufige Topmodell der Baureihe, den S 63 AMG mit 585 PS und 900 Nm Drehmoment präsentieren. Den besten Kompromiss zwischen Effizienz und Leistung, Komfort und Sportlichkeit bietet aus unserer Sicht der S 500 mit seinem 4,6-l-Achtzylinder. Äußerst kraftvoll und kaum vernehmbar schiebt er ab 1.800 Touren mit 700 Nm Drehmoment an. Maximal leistet das Triebwerk 455 PS und ermöglicht in Verbindung mit der sanft schaltenden 7-Gang-Automatik eine Beschleunigung von 4,8 Sekunden auf 100 km/h. Der Preis für diese Speerspitze von Mercedes liegt bei 104.601 Euro. Die V6-Diesel-Version kommt hier etwas billiger mit 79.789 Euro.

Einen nicht zu unterschätzenden Anteil an der Steigerung der Effizienz haben auch kleinere Entwicklungen. Da wäre zum Beispiel die Aerodynamik, die der S-Klasse mit einem cw-Wert von 0,23 einen neuen Rekord in ihrem Segment beschert. Mit knapp zwei Tonnen Gewicht ist die Luxuslimousine auch wegen der Luxusausstattung sicherlich kein Leichtgewicht, aber durch die Konstruktion des Rohbaus zur Hälfte aus Leichtmetallen konnte das Gewicht laut Mercedes-Benz um bis zu 100 Kilogramm gegenüber dem Vorgänger reduziert werden. Vergebens sucht man im Stuttgarter Flaggschiff energiefressende Glühlampen, stattdessen sorgt außen wie innen ausschließlich moderne LED-Technologie für Erleuchtung. Sprichwörtlich also "viel Licht und wenig Schatten" bei der neuen S-Klasse? Definitiv ja und von daher müssen wir unterm Strich neidlos anerkennen, dass die S-Klasse von Mercedes-Benz in Summe ihrer Merkmale (derzeit) wirklich das beste Auto der Welt ist.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Cooler kühlen mit dem LG Side-by-Side Kühlschrank
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017