Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Volvo V40 T4 AWD Cross Country: Schwedischer Golf für alle Fälle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volvo V40 Cross Country  

Volvo V40 T4 AWD Cross Country: Schwedischer Golf für alle Fälle

13.08.2013, 18:05 Uhr | Jan Schmidt, t-online.de

Volvo V40 T4 AWD Cross Country: Schwedischer Golf für alle Fälle. Volvo V40 Cross Country: Schwedischer Golf für alle Fälle (Quelle: t-online.de/jps)

Volvo V40 Cross Country: Schwedischer Golf für alle Fälle (Quelle: jps/t-online.de)

In der Kompaktklasse tummeln sich viele Hersteller, kein Wunder ist es doch das Segment mit den größten Stückzahlen. Nachdem Volvo zuvor den ausschließlich als Dreitürer lieferbaren C30 durch den neuen V40 ersetzt hat, geht es für die Schweden mit den Verkaufszahlen stetig bergauf.

Volvo V40 Cross Country: Kompaktklasse mit SUV-Elementen

Mit mehr als 4000 Einheiten im ersten Halbjahr 2013 ist er - knapp nach dem SUV XC60 - das erfolgreichste Modell der schwedischen Marke, die sich ihr Image einst mit kantigen Kombis erarbeitete. Nun haben wir den erfolgversprechenden Mix aus beiden Welten ausführlich getestet: rustikale Optik im kompakten Karosseriekleid.

Volvo V40 Cross Country mit erhöhtem Einstieg

Im Vergleich zum Standard-V40 baut der Cross Country knapp vier Zentimeter höher. Wobei jedoch nur 12 Millimeter mehr Bodenfreiheit rausspringen, der Rest geht auf das Konto der - beim CC serienmäßigen - Dachreling. Um dennoch einen höheren Einstieg zu erreichen, lifteten die Volvo-Ingenieure kurzerhand die vorderen Sitzkonsolen um wenige Zentimeter nach oben.

Auto 
Der neue Volvo V 40 schützt auch Außenstehende

Notbremssystem bringt Wagen sicher zum Stehen. Video

Volvo V40 Cross Country: Sieht nur nach Gelände aus

Im Gegensatz zu den XC-Modellen von Volvo ist der V40 Cross Country jedoch noch optisch auf Geländegängigkeit getrimmt. Die rustikal anmutenden Anbauteile haben nämlich einen Nachteil: Vor allem die Heckschürze fällt so wuchtig aus, dass sie den hinteren Böschungswinkel verkleinert. Sie verlängert den Karosserieüberhang - da hilft dann auch der "Cross Country"-Schriftzug im Gelände nicht weiter.

Volvo V40 Cross Country: Auf der Straße zu Hause

Dafür fühlt sich der getestete Schwede im Straßenverkehr heimisch. Bei der Federung haben die Volvo-Mannen einen ausgewogenen Kompromiss zwischen komfortabler und sportlich-straffer Abstimmung gefunden. Selbst grobe Fahrbahnunebenheiten filtert das Fahrwerk mühelos und auf zügiger Kurvenfahrt nervt der elegante Kompakte dennoch nicht mit auffälliger Seitenneigung.

Volvo V40 T4 Cross Country: Zwei Benziner, eine Bezeichnung

Etwas kompliziert wird es beim Antrieb: Der T4 hat zwar immer 180 PS, jedoch stemmt die Allradversion als 2,0-Liter-Turbo 300 Newtonmeter, während sich der Fronttriebler-T4 (als Schalter oder mit Doppelkupplungsgetriebe) mit 1,6 Litern und 240 Newtonmeter begnügen muss. Wir sind den Allrad-T4 gefahren, den es ausschließlich in Verbindung mit der sechsstufigen Wandlerautomatik Geartronic gibt. Die Selbstzünder D2, D3 und D4 (115 bis 177 PS) sind dagegen nur mit Frontantrieb erhältlich.

Auto 
Der ADAC hat den neuen Volvo V40 getestet

Der Schwede macht nicht nur optisch eine gute Figur. zum Video

Volvo V40 T4 CC: Technische Daten & Preise

Benziner

5-Zylinder

4-Zylinder

Hubraum

1984 ccm

1596 ccm

Getriebe

6-Gang-Autom.

6-Gang-Manuell

Antrieb

Allrad

Front

Leistung

180 PS

180 PS

Drehmoment

300 Nm

240 Nm

0-100 km/h

8,2 s

7,7 s

Vmax

210 km/h (abger.)

210 km/h (abger.)

EU-Mix/Test

8,0/11,3 l/100 km

5,5/k.A. l/100 km

CO2-Ausstoß

187 g/km

129 g/km

Preis ab

31.580 Euro

28.780 Euro

2,0-Liter Turbo-Benziner mit Kraft in allen Straßenlagen

Die gefahrene Kombination hätte das Zeug zur idealen Motorisierung: Sonorer Fünfzylinder-Sound, vibrationsarmer Lauf und ordentlich Dampf in nahezu jedem Drehzahlbereich. Der einzige Wermutstropfen ist jedoch in Litern messbar. Unter zehn Liter war der vollausgestattete Testwagen kaum 100 Kilometer weit zu bewegen - das ist nicht nur in der Kompaktklasse eindeutig zu viel. Auch beim Vergleich der EU-Normwerte liegt dieser Volvo mit acht Litern 1,4 Liter über dem ähnlich motorisierten Audi A3 1.8 TFSI Quattro.

Interieur des Volvo V40: Premium auf schwedisch

Im Innenraum begeistert der Volvo V40 mit hochwertigen Materialien und sauberer Verarbeitung. Er erreicht das Premium-Niveau problemlos und braucht den Vergleich zu BMW 1er, Mercedes A-Klasse und Co. nicht zu fürchten. Auch die Bedienung - von der überfrachteten Mittelkonsole einmal abgesehen - gelingt auf Anhieb. Das Platzangebot in der ersten Sitzreihe ist ausgezeichnet, auf der Rückbank ist die Kopffreiheit allerdings etwas knapp bemessen.

Volvo-V40-Karosserie: Lang und schnittig aber nicht groß

Der kompakte Schwede teilt sich die Plattform mit dem aktuellen Ford Focus und ist ausschließlich als Fünftürer lieferbar. Mit 4,37 Metern Außenlänge überragt er den VW Golf um elf Zentimeter, dennoch muss er sich beim Kofferraum-Vergleich geschlagen geben: Mit 335 bis 1032 Litern rangiert er deutlich unterhalb des Klassenprimus aus Wolfsburg (380 bis 1270 Liter). Das ist jedoch nur ein Nachteil der dynamisch gezeichneten Karosserie: Auch die Übersicht lässt vor allem nach schräg-hinten zu wünschen übrig.

Volvo V40: Hohes Sicherheitsniveau, hoher Preis

Keine Wünsche offen lässt dagegen die Sicherheitsausstattung. Zum Grundpreis von 31.580 Euro bietet der V40 Cross Country T4 AWD nicht nur die gewöhnliche Armada an Front-, Seiten- und Kopfairbags, sondern auch den einzigartigen Fußgänger-Airbag, der im Falle einer Kollision die Motorhaube anhebt und vor einem Aufprall mit der Frontscheibe schützt. Auch die City-Safety-Technologie, das durch automatische Notbremsungen die Folgen von Unfällen verringern oder sogar vermeiden kann, befindet sich serienmäßig an Bord. Gegen Aufpreis sind auch nahezu alle Fahrassistenz-Systeme erhältlich, die derzeit den Stand der Technik darstellen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal