Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Skoda Octavia RS: Wenn Vernunft Spaß macht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skoda Octavia RS  

Tschechischer GTI: Wenn Vernunft Spaß macht

26.08.2013, 12:09 Uhr | Jan Schmidt, t-online.de

Skoda Octavia RS: Wenn Vernunft Spaß macht. Skoda Octavia RS: GTI-Feeling für die ganze Familie (Quelle: Hersteller)

Skoda Octavia RS: GTI-Feeling für die ganze Familie (Quelle: Hersteller)

Mit der dritten Generation des Octavia RS haben die Tschechen einen Allrounder im Programm, der fast alle automobilen Anforderungen mit Bravour besteht. Viel Dampf unter der vorderen Haube und noch mehr Platz unter der Heckklappe.

Skoda Octavia: Der Kompaktklasse entwachsen

Basierend auf dem modularen Querbaukasten, den auch der aktuelle Golf 7 nutzt, ragt der Skoda Octavia mit seiner Außenlänge von 4,66 Metern weit in die Mittelklasse hinein. Er übertrifft nicht nur den Golf um beachtliche 40 Zentimeter, sondern hat auch im Vergleich zu einer C-Klasse von Mercedes die Nase um sieben Zentimeter vorn. Entsprechend großzügig sind dann auch die Platzverhältnisse - einer ausgiebigen Urlaubstour mit der ganzen Familie steht jedenfalls nichts im Weg.

Skoda Octavia: Kofferraum bis zum Abwinken

Bereits die 650 Euro günstigere Limousine weist ein Kofferraumvolumen von 590 bis 1580 Liter auf - da kann so mancher Premium-Kombi aus der Mittelklasse nicht mithalten. Die zwei Zentimeter höhere Kombi-Version wartet sogar mit 610 bis 1740 Liter auf. Auch im Interieur - egal ob in der ersten oder zweiten Sitzreihe - will partout kein Kompaktklasse-Feeling aufkommen. Selbst zu fünft sind längere Fahrten möglich.

Hier fährt der stärkste und schnellste Octavia aller Zeiten

Mit 220 PS beim Benziner und 184 PS beim Diesel wird der beliebte Tscheche noch sportlicher.

Mit dem RS-Modell wird der beliebte Tscheche noch sportlicher.


Skoda Octavia: RS, wie Raum und Stärke

Kommt nun unter der vorderen Haube noch ein kräftiges Triebwerk zum Einsatz bleiben eigentlich keine Wünsche mehr offen: Mit dem Motor aus dem Golf GTI erhält der Octavia genau jene Portion an Rasanz, die nötig ist, um bei voller Beschleunigung für Bauchkribbeln zu sorgen. 220 PS und 350 Newtonmeter treiben die Familienkutsche in knapp sieben Sekunden von null auf Tempo 100. Der Vortrieb endet erst kurz vor der 250-km/h-Marke. Auch wenn der EU-Normverbrauch von 6,2 Litern illusorisch erscheint, so sind doch Werte von acht Litern auf 100 Kilometer - auch ohne extreme Zurückhaltung des Gasfußes - realistisch.

Skoda Octavia RS: Technische Daten & Preise

Karosserie

Limousine

Kombi

Motor

2,0-l-Benziner

2,0-l-Diesel

Getriebe

6-Gang-Manuell

6-Gang-DSG

Leergewicht

1425 Kilo

1502 Kilo

Leistung

220 PS

184 PS

Drehmoment

350 Nm

380 Nm

0-100 km/h

6,8 s

8,3 s

Vmax

248 km/h

228 km/h

EU-Verbrauch

6,2 l/100 km

5,0 l/100 km

CO2-Ausstoß

142 g/km

129 g/km

Preis ab

29.390 Euro

32.340 Euro

Octavia RS: Als Selbstzünder noch vernünftiger

Alternativ zum GTI-Motor ist für den Octavia RS auch das Diesel-Aggregat aus dem Golf GTD erhältlich. Mit 184 PS und 380 Newtonmeter geht es hier kaum weniger flott voran, auch wenn das letzte Quäntchen fehlt. Immerhin benötigt der Selbstzünder eine gute Sekunde mehr Zeit für den Standardsprint und lässt es maximal bei Tempo 230 bewenden. Dafür liegt der Verbrauch mit einer EU-Normangabe von 4,6 Litern auf einem Niveau, das sich nur kaum mit der gebotenen Dynamik in Einklang bringen lässt. Einziges Manko: Trotz der etwas schlechteren Fahrleistungen steht der Power-TDI mit 500 Euro mehr in der Preisliste.

Skoda Octavia RS: Benziner ist leichtfüßiger

In engen Kurven neigt der Octavia RS - trotz seiner sportlichen aber nicht zu harten Fahrwerksabstimmung - spürbar zum Untersteuern. Vor allem als Diesel (plus 45 Kilo) in Verbindung mit dem Doppelkupplungsgetriebe DSG (plus 20 Kilo und 1800 Euro) wirkt sich das Mehrgewicht auf der Vorderachse negativ aus. Doch wer nicht gerade auf der letzten Rille ums Eck fährt, der darf sich an der geringen Seitenneigung und der gefühlvollen Progressiv-Lenkung der dritten Generation erfreuen. Auch die Traktion der reinen Fronttriebler ist - trotz des hohen Drehmoments - zumindest auf trockener Fahrbahn völlig ausreichend.

Skoda Octavia RS: Fazit

Zwar ist der flotte Tscheche nicht eben eine Ausgeburt an Emotionalität, doch so viel Kompetenz in so vielen automobilen Bereichen sucht man auf dem Markt vergebens. Als Benziner ist er fast so agil wie ein Golf GTI, bietet dazu - in dieser Fahrzeugklasse - einmalige Platzverhältnisse und pflegt den dezenten Auftritt. Mittlerweile sind die Tschechen auch so selbstbewusst, dass sie für den Einstieg in ihren sportlichen Alleskönner gut 1000 Euro mehr verlangen als VW für den Golf GTI - und das völlig zurecht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal