Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

VW cross up! mit sattem Aufpreis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VW cross up!  

Ist die Gelände-Optik so viel Aufpreis wert?

26.09.2013, 10:54 Uhr | Jürgen Wolff, Press-Inform

VW cross up! mit sattem Aufpreis. VW cross up! (Quelle: Press-Inform)

VW cross up! (Quelle: Press-Inform)

Die VW Crossgolf und Crosspolo täuschen mit rustikaler Optik dank schwarzer Schutzplanken an Schwellern und Radhäusern und beidseitig schmaler Schutzleisten Geländetauglichkeit vor und verkaufen sich gut. Jetzt ist auch der kleinste VW dran: Der VW up! wurde zum cross up! mit schwarzer Schutzbeplankung und mutet auch gleich deutlich robuster an.

VW cross up! geriet höher

Allrad-Antrieb haben die Cross-Modelle nicht, auch der cross up! verzichtet darauf. Es geht nur um die Optik. Dafür baut der VW cross up! 15 Millimeter höher als der up! und verfügt über eine mattsilberfarbene Dachreling. Der Crossover auf up!-Basis fährt zudem auf 185/50er Reifen mit 16-Zoll-Leichtmetallfelgen.

VW cross up! innen mit zusätzlichem Schmuck

Innen unterscheidet sich der VW cross up! durch Leder mit farbigen Nähten, Chrom an den Rändern von Lüftung und Tacho oder der Cross Up-Schriftzug auf den Einstiegsleisten vom normalen up!. Vorne gibt es ein gutes Raumangebot und rundum gute Verarbeitung. Die Sitze sind für einen Kleinwagen bequem und es gibt reichlich Ablagen.

Wie weit kommt ein voll- getankter Polo BlueMotion?

Der Volkswagen schafft ein erstaunliches Ergebnis. Auch der Durchschnittsverbrauch kann sich sehen lassen.

Der Volkswagen schafft ein erstaunliches Ergebnis.


VW cross up! fährt flink im dichten Verkehr

Lenken lässt sich der VW cross up! präzise und auch die leichtgängige Schaltung mit ihren fünf Gängen macht durchaus Freude. Einmal unterwegs lernt man schnell den kleinen Wendekreis und die wuselige Agilität sowie die gute Übersichtlichkeit vor allem im Stadtverkehr schätzen. Etwas nerviger ist da schon, dass man den Geradeauslauf häufig mit dem Lenkrad nachkorrigieren muss - wegen des relativ kurzen Radstandes von 2420 mm läuft der Cross Up naturgemäß nicht gerade spurtreu.

Gepäckraum bis fast 1000 Liter

Der Geräuschpegel innen ist auch beim VW cross up! niedrig, die Federung angenehm moderat. Der Kofferraum schafft wie gehabt 251 Liter und lässt sich bis 951 Liter erweitern. Ab Bord ist optional auch die City-Notbremsfunktion, die bei Geschwindigkeiten zwischen fünf und 30 km/h automatisch abbremst, wenn der Abstand zum Vorausfahrenden zu eng wird.

Unpraktische Details wie normaler up!

Auch die Schwächen teilt sich der VW cross up! mit seinem zivilen Bruder. So lassen sich beispielsweise die Fenster im Fond nicht herunterkurbeln, sondern nur ausstellen. Dafür lässt sich das Fenster auf der Beifahrerseite nur von dort, nicht aber vom Fahrersitz aus bedienen. Und auch auf die Schaltpunktanzeige im Tacho sollte man sich nicht unbedingt verlassen: Nach wie vor bleibt es ein Rätsel, wie diese Empfehlungen zustande kommen - so untertourig fährt kein Mensch.

Mit 75 PS einigermaßen flott

Unter der Haube werkelt das Standard-Motörchen mit einem Liter Hubraum, drei Zylindern und in dieser Version 75 PS Leistung. Aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigt der VW cross up! in immerhin 14,2 Sekunden, bei Tempo 167 ist Schluss. der normale VW up! schafft knapp über 170 km/h. Der Verbrauch auf 100 Kilometer liegt offiziell bei 4,7 Liter Super, in der Realität dürfte man mit einem Liter mehr gut auskommen, jedenfalls nach Bordcomputer.

Mehr als 2500 Euro Aufpreis für cross up! bei VW

Billig ist der VW cross up! nicht gerade. Auf den Basispreis von 11.375 Euro schlagen die Wolfsburger für den Gelände-Tand deutlich drauf: Den cross up! gibt es ab 13.950 Euro. Wer bei ähnlichem Platzangebot und rustikaler Optik rund tausend Euro mehr investiert, aber tatsächlich mit vier angetriebenen Rädern unterwegs sein will, der sollte sich den Fiat Panda Trekking anschauen. Oder gleich den deutlich größeren Dacias Duster.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wäre Ihnen die Geländewagen-Optik des VW cross up! einen Aufpreis von über 2500 Euro wert?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal