Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

McLaren 12C Spider

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Heiss wie ein Vulkan – McLaren 12C Spider

02.01.2014, 11:42 Uhr | Christian Sauer/Anja Sauer, wanted.de

McLaren 12C Spider. Bei McLaren werden Männerträume wahr.  (Quelle: Hersteller)

Bei McLaren werden Männerträume wahr. (Quelle: Hersteller)

Der McLaren 12C Spider ist ein heißblütiger Exot, der alle Blicke auf sich zieht. Unser Autor Christian Sauer testete den McLaren mit 625 PS, der ihn in 3,1 Sekunden von Null auf Tempo 100 katapultierte und ist von ihm überwältigt.

Von wegen eiskalter Winter, die milden Temperaturen und der Wind erinnern eher an den vergangenen Herbst oder den nächsten Frühling. Passend dazu wartet heute ein heißes Cabrio auf mich. Mit seinen 625 PS bei einem Gewicht von knapp 1,4 Tonnen – nur rund 40 Kilogramm mehr als beim 12C Coupé – entfacht der offene Mittelmotor-Sportler ein wahres Feuerwerk auf dem Asphalt.

Knackiges Handling

Sein Fahrwerk ist ebenso knackig wie sein Handling: auf der Autobahn liegt er sicher wie ein Brett, durch Kurven windet er sich spielend leicht und direkt. Dabei wirkt er nie zu hart, selbst lange Fahrten werden mit ihm nicht zur Qual. Doch wehe, ich stelle das adaptive Fahrwerk auf Sport oder gar Track und gebe Vollgas. Schon bei 3000 Touren wuchtet der McLaren 600 Nm Drehmoment auf die Hinterachse. In 3,1 Sekunden katapultiert er mich von Null auf 100 km/h und in unter zehn Sekunden auf Tempo 200.

Ich habe das Gefühl, den Straßenbelag zu durchbrechen und einen Vulkanausbruch zu provozieren. Blitzschnell und ohne Zugkraftunterbrechung schaltet das 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Spätestens beim Topspeed von 329 km/h lasse ich (fast) jeden Verfolger mit offenem Dach gnadenlos stehen. Der Verbrauch liegt offiziell bei 11,7 Litern, doch kaum verwunderlich, hatte der McLaren in Wirklichkeit mehr Durst.

Flügeltüren und Motorschau

Die mehrteilige Dachkonstruktion des 12C Spider lässt sich bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h öffnen und schließen. Überhaupt ist er durch sein modernes Design stets wiedererkennbar – kein Retro, nichts Überflüssiges. Eigentlich ist bei ihm alles auf Funktion ausgelegt, aber seine Linien ziehen sich harmonisch von vorne nach hinten durch, die kiemenähnlichen Lufteinlässe fügen sich perfekt in die dynamische Form ein. Funktion kann eben auch schön sein.

Selten und ein echtes Highlight ist die freie Sicht auf den 3,8 Liter V8-Twinturbo, eingebettet zwischen dem aerodynamisch gestalteten Überrollschutz. Futuristisch wirkt das Heck mit seinen hoch sitzenden Endrohren und schmalen LED-Heckleuchten, die sich im Linienspiel nahezu verstecken. Ein weiteres Highlight ist der ausfahrbare Heckspoiler mit der Airbrake, die sich bei kräftigem Bremsen in den Wind stellt und die optionalen Carbon-Keramik-Bremsen wirkungsvoll unterstützt.

Schlichtes Cockpit Auch im Innenraum findet sich jede Menge Kohlefaser – irgendwoher muss seine Leichtigkeit ja kommen. Überrascht bin ich vom Komfort, denn es gibt ausreichend viele Ablagemöglichkeiten und sogar eine Sitzheizung. Eine Sitzbelüftung wäre besser, denn eigentlich wird es einem so schon ganz heiz. Abkühlung verspricht die Klimaanlage, deren Knöpfe sich jeweils in den Türen befinden. Dadurch bleibt die Mittelkonsole schmal, Fahrer und Beifahrer sitzen nahe beieinander, also fast mittig, was alles in allem das besondere Fahrgefühl enorm steigert. Das hochformatige Display des Infotainment-Systems gibt es bisher nur bei McLaren, allerdings ist die Bedienung etwas kompliziert. Das tut dem guten, wenn auch nicht perfekten Eindruck der Qualität allerdings keinen Abbruch. Exklusive Sammlerstücke

Das Herzstück des 12C ist ein Carbon-Monocoque (MonoCell). Schon in der Formel 1 war McLaren Vorreiter für diese extrem steife Bauweise. Doch bereits vor 50 Jahren startete Bruce McLaren die legendäre Erfolgsgeschichte des Traditionsunternehmens. Anlässlich des goldenen Jubiläums baute McLaren den 12C auch als limitiertes Sondermodell mit besonderen Ausstattungsdetails. Die jeweils 50 Coupés und Spider gelten schon jetzt als echte Sammlerstücke. Noch seltener und exklusiver ist nur der McLaren P1, der ultrastarke Hybrid-Sportler mit insgesamt 916 PS für rund 1,1 Millionen Euro. Leider ist das auf 375 Stück limitierte Ausnahme-Modell bereits ausverkauft. Der P1 gehört damit zur Liga der "Hypersportwagen", wozu ebenfalls der Ferrari LaFerrari und der Porsche 918 zählen.

Sie läuten eine neue Ära ein, die McLaren bereits vor 20 Jahren mit dem dreisitzigen, bis zu 680 PS starken F1 begann.

Fazit zu einem genialen Supersportler

Zurück zum 12C Spider: Mit ihm ist McLaren ein genialer Supersportler gelungen, der sich perfekt abgestimmt und vielseitig präsentiert. Preislich startet er bei rund 230.000 Euro, was bei diesem hochentwickelten Sportler mit technischen Highlights wie dem Carbon-Monocoque relativ günstig erscheint. Ein Ferrari 458 Italia hat dieses nicht zu bieten, dafür aber weniger Leistung und kostet mit etwa 220.000 Euro nur unwesentlich weniger. Außerdem besitzt der 12C Spider einen absoluten Exoten-Status. Ich hatte selten das Gefühl, mit einem Testwagen so aufgefallen zu sein, wie mit ihm. Viele Passanten machten Fotos, sprachen mich an und waren begeistert. Das war und bin ich immer noch. Auf weitere 50 Jahre McLaren! 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017