Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Jaguar F-Type R Coupé

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jaguars schärfste Katze

24.03.2014, 15:06 Uhr | Michael Specht/mid

Jaguar F-Type R Coupé. Das Jaguar F-Type R Coupé ist eine scharfe Raubkatze. (Quelle: mid)

Das Jaguar F-Type R Coupé ist eine scharfe Raubkatze. (Quelle: mid)

Schon das Jaguar F-Type Cabriolet hat dafür gesorgt, dass in der Sportwagenszene die Karten neu gemischt werden. In England und den USA findet der rassige Roadster sogar mehr Käufer als der Porsche Carrera. Nun schicken die Briten das Coupé an den Start, das nicht wenige als den schönsten Jaguar der Neuzeit bezeichnen.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Das dürfte hauptsächlich an den knackigen Proportionen liegen. Auf nur 4,47 Metern scheint Jaguars Chef-Designer Ian Callum die perfekten Linien gefunden zu haben. Besonders das Heck hat der gebürtige Schotte grandios gestaltet. So und nicht anders muss ein zweisitziges Coupé aussehen. "Als wir dieses Auto das erste Mal zu sehen bekamen, sind wir fast auf die Knie gefallen", sagt Peter Modelhart.

Der Geschäftsführer Jaguar Deutschland ist sich sicher, dass das Coupé beim Absatz das Cabrio noch in diesem Jahr überholen wird. Käufer sollen vor allem von Porsche kommen. Erwartet wird eine Eroberungsrate von 90 Prozent. "Unser Benchmark war der Carrera", sagt Baureihenleiter Ian Hoban. Kein Wunder also, dass man im Jaguar-Entwicklungszentrum Gaydon alle Register gezogen hat, um der deutschen Ikone Paroli bieten zu können. >>

Wie beim Cabrio besteht auch beim Coupé die Karosserie vollständig aus Aluminium. Die Struktur ist so stabil ausgelegt, dass die geschlossene Variante nach internen Angaben der "steifste Jaguar aller Zeiten" sein soll. "Wir übertreffen die Werte des Roadsters um 80 Prozent", sagt Hoban. Sogar der Porsche Carrera 991 erreicht nicht die Torsionssteifigkeit des F-Type.

Der Fahrer spürt dies nach den ersten flott gefahrenen Kurven. Präzise und direkt reagiert das Coupé auf Lenkbefehle. Wie auf den sprichwörtlichen Schienen durchzieht der Jaguar auch große Radien, bleibt dabei lange neutral. Erst bei viel Gas oder provozierten Lastwechsel drängt er mit dem Heck nach außen, wird dabei aber sanft vom ESP im Zaum gehalten. Schmerzlich für den Besitzer: Seinem Raubtier fehlt für den sportlichen Fahrstil das geeignete Revier. Wer ungetrübten Spaß hinter dem Lenkrad sucht, ist auf der kurvenreichen Landstraße falsch aufgehoben. Viel zu leicht wird Tempo 100 zur Farce, winken Bußgelder und Punkte. >>

So bleibt eigentlich nur die abgesperrte Rennstrecke, um dem Wagen sein technisches Potenzial zu entlocken. Besonders wenn es sich um die neue Top-Motorisierung handelt. Jaguar spendiert dem Coupé eine gegenüber dem Cabrio nochmals leistungsgesteigerte Version des potenten Achtzylinders. Der Fünfliter-Motor, aufgeladen per Kompressor, entwickelt statt 364 kW/495 PS nun 405 kW/550 PS und schickt schon bei 2 500/min massige 680 Newtonmeter Drehmoment in die exzellent arbeitende Achtgangautomatik.

Die Raubkatze presst Ihren Fahrer in den Sitz

Überholvorgänge sind damit nach wenigen Augenblicken abgehakt. Der F-Type presst die Insassen beim Beschleunigen mit Nachdruck in die Sitze, lässt den Sprint von null auf 100 km/h in nur 4,2 Sekunden hinter sich und gibt erst auf, sich gegen den Wind zu stemmen, wenn die Tachonadel auf 300 steht. Es überrascht nicht wirklich, dass eine etwas forschere Gangart den Spritverbrauch in eine eher weniger sozialverträgliche Dimension treibt. 11,1 Liter gibt Jaguar als Normwert an, der - bezogen auf die Leistung - durchaus Respekt verdient. Im Alltag bleibt er jedoch Illusion. Kein Mensch kauft sich solch ein Auto, um damit wie im Toyota Prius langweilig durch die Gegend zu rollen, oder um viel Gepäck zu transportieren. Immerhin: Die Wochenendausstattung findet unter der schmalen Heckklappe Platz. 315 Liter sind ein gebrauchsfähiges Maß. Selbst Golfspieler sollen ihr Geschirr verstauen können, sagt zumindest Wayne Darley, der Markendirektor von Jaguar. Vorher sind allerdings mindestens 67.000 Euro zu überweisen. So viel kostet die Basisversion des Coupés mit V6-Motor und 250 kW/340 PS. Sie ist damit 7000 Euro günstiger als das Cabrio und zielt auf den gleichstarken Porsche Cayman GTS. Im Mittelfeld platziert sich mit 78.500 Euro das F-Type S Coupé. Dessen Kompressor-V6 leistet 279 kW/380 PS. Die von uns gefahrene Top-Version mit dem Beinamen R startet bei 103.700 Euro. Das mag sich zunächst nach sehr viel anhören. Setzt man diese Summe jedoch in Bezug zur Leistung und wirft erneut einen Blick in die Preislisten der Zuffenhäuser Sportwagenschmiede, relativiert sich die Sache. Der etwa gleichstarke 911 Turbo S kostet fast das Doppelte. So gesehen geht der britische Schönling fast als Schnäppchen durch.

Fazit: Positiv ist die sehr souveräne Leistungsentfaltung, das sportliche Getriebe, die präzise und sicheren Fahreigenschaften und die direkte Lenkung. Ein Minus erhält der recht kleine Kofferraum und die eingeschränkte rückwärtige Sicht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017