Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Hyundai Grand Santa Fe Autotest: Grand mit sieben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hyundai Grand Santa Fe im Test  

Grand mit sieben

07.07.2014, 08:14 Uhr | , t-online.de

Hyundai Grand Santa Fe Autotest: Grand mit sieben. Hyundais Dickster - der Grand Sante Fe (Quelle: Oliver Kleinz / Hyundai)

Hyundais Dickster - der Grand Sante Fe (Quelle: Oliver Kleinz / Hyundai)

Wie spricht man eigentlich das "Grand" im neuen Hyundai Grand Santa Fe aus? Englisch-cool oder vornehm-französisch? Wie auch immer - Hyundai erweitert seine Modellpalette nach oben und stellt mit dem neuen Grand Santa Fe ein mächtiges SUV auf die Räder.

"Sportstourer", Sportsvan" oder "Sports Active Vehicle": Heutzutage heißen Autos nicht einfach mehr Kombi, Van oder Geländewagen. Auch Hyundai verschließt sich nicht dieser Nomenklatur: "Sportsroader" nennen die Koreaner den auf 4,91 Meter gewachsenen Nachfolger des ix55.

Der Diesel hat etwas Mühe

Road ja, Sport naja. Soviel sei vorab verraten. Der 2,2-Liter-Diesel stellt auf dem Datenblatt bullige 436 Newtonmeter bereit. Weniger Kraft soll es nicht sein. Es bedarf schon eines permanenten Drucks auf das Gaspedal, um den Zweitonner in Bewegung zu halten. Auch der Turbo nimmt sich in Verbindung mit der Sechsstufenautomatik die berühmte Gedenksekunde, um den Santa Fe auf Touren zu bringen - dann stürmt der Hyundai aber doch kraftvoll voran.

Hyundai ix35 
Koreaner überarbeiten Kompakt-SUV

Bei einem Startpreis von 20.690 Euro soll es mehr Ausstattung für weniger Geld geben. Video

Trotz seines Gewichts und seiner Länge lässt sich der Koreaner aber einfach dirigieren. Enge Altstadtgassen lassen sich dank der guten Übersicht und hohen Sitzposition gut befahren - trotz einer Breite von knapp 1,90 Metern ohne Spiegel. Platz ist in dem 1,70 Meter hohen Fahrzeug - fast überflüssig zu erwähnen - vorne wie hinten zur Genüge vorhanden. Dafür sorgt auch der Radstand-Zuwachs auf 2,80 Meter.

Hübscher Innenraum

Innen hat sich der Koreaner hübsch gemacht. Die Materialien sind weich und wertig, die Tasten rasten sauber ein. Einziger Kritikpunkt: Es sind derer recht viele. Da braucht es ein wenig Gewöhnung, um sich zurechtzufinden.

Clevere Lösung: Die zwei Einzelsitze in Reihe drei lassen sich komplett im Boden versenken und schaffen so Raum für ein 634 Liter großes Gepäckabteil. Wird zusätzlich noch Reihe zwei umgeklappt, entstehen fast zwei Kubikmeter Laderaum - exakt sind es 1842 Liter. Standardmäßig rollt das Trumm als Sechssitzer (2+2+2) vom Band. Der Sitz für eine siebte Person wird aufpreisfrei geliefert - dann nehmen die Passagiere in Reihe zwei auf einer durchgängigen Sitzbank Platz.

Ab gut 45.600 Euro bietet Hyundai das Reisemobil für die ganz große Familie an. Damit ist der Wagen fast konkurrenzlos - und konkurrenzlos günstig unterwegs. Die deutschen Mega-SUV BMW X5, Mercedes ML, oder Audi Q7 spielen preislich in einer anderen Liga. Und wer bei günstigeren Herstellern nach drei Sitzreihen sucht, muss auf Vans zurückgreifen.

Hyundai Grand Santa Fe: technische Daten

Motor2,2 CRDi 4WD
PS197
Drehmoment436 Nm
Vmax200 km/h
0-100 km/h10,3 s
CO2199 g/km
Verbrauch7,6 l
Preis45.600 Euro

Für den Startpreis gibt es eine Menge Ausstattung inklusive. Die Basis-Ausstattungslinie "Style" bietet beispielsweise beheizbare Ledersitze, Klimaautomatik, beheizbares Lenkrad, Licht-/Regensensor und so manches andere Schmankerl an. Wer mehr will, entscheidet sich für die etwa 4500 Euro teurere Linie "Premium". Damit ist der Allradler dann so gut wie komplett ausgestattet.

Fazit Hyundai Grand Santa Fe

Der Santa Fe ist ein überzeugendes Angebot für alle, die oft mit Kind und Kegel unterwegs sind: Der Wagen bietet mehr Platz als genug und überzeugt mit solider Verarbeitung. Außerdem gibt es viel Auto für verhältnismäßig kleines Geld. Wie man aber den Namen Grand Santa Fe korrekt ausspricht? Da will selbst Hyundai niemandem Vorschriften machen - entscheiden Sie also selbst.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal