Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Renault Zoe im Test: Elektroauto mit Pfiff

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Renault Zoe im Test  

Elektroauto mit Pfiff

16.05.2014, 15:08 Uhr | , t-online.de

Renault Zoe im Test: Elektroauto mit Pfiff. Renault Zoe (Quelle: t-online.de)

Renault Zoe (Quelle: t-online.de)

Die Franzosen bauen ihr Angebot an Elektroautos weiter aus: Gerade ist als viertes Modell nach Twizy, Kangoo ZE und Fluence ZE der Kleinwagen Renault Zoe auf den Markt gekommen. Wir sind den von Grund auf als Elektroauto konzipierten Stromer in der Eifel bereits gefahren.

Renault Zoe: Frisches Design am Elektroauto

Von außen wirkt der etwas über vier Meter lange Zoe zunächst wie ein üblicher Vertreter seiner Klasse. Das Design mit der neuen Renault-Schnauze, einer modischen Bügelfalte in der Seitenlinie und den rhombenförmigen Rückleuchten sieht frisch und modern aus, ohne aufdringlich zu sein. Bloß die blauen Elemente in den Scheinwerfern und Rückleuchten lassen den Beobachter ahnen, dass an diesem Wagen etwas anders ist.

Preis ab 21.700 Euro

Der Zoe ist kein gewöhnlicher Kleinwagen - er ist ein bezahlbares, vollwertiges Elektroauto. Der Einstiegspreis liegt bei 21.700 Euro, hinzu kommt die monatliche Miete von 79 Euro für die Batterie. Dafür erhält man eine Garantie auf den Akku, einen umgerechnet etwa 90 PS starken E-Motor mit 220 Newtonmeter Drehmoment, etwas über 200 Kilometer Reichweite, vier Sitzplätze und einen großen Kofferraum, der zwischen 388 und 1225 Liter schluckt.

Kein teurer Leichtbau

Möglich wird das auch durch Verzicht auf teuren Leichtbau, wie ihn etwas BMW beim i3 betreibt. So wiegt das kleine Elektroauto von Renault immerhin gute 1,5 Tonnen.

Renault Zoe: Hohe Sitzposition

Nach dem Einstieg fällt zunächst die hohe Sitzposition auf den komfortablen Sitzen auf. Im modern-kühlen Cockpit findet man sich sofort zurecht, der Zoe ist auch innen übersichtlich gestaltet und gibt keine Rätsel auf. Wie bei einem Automatik-Auto üblich, startet der Motor erst bei getretenem Bremspedal. Danach höre ich erst einmal nichts, aber im voll digitalen Display erscheint die Anzeige "ready" - also lege ich den Gang ein und fahre los.

Gute Straßenlage dank Unterflur-Bauweise

Es surrt leise, während der Drehstrom-Synchronmotor druckvoll mit 250 Newtonmetern zur Sache geht. Das Fahrverhalten des Stromers ist erstaunlich sportlich, das Elektroauto liegt satt auf der Straße und nimmt kurvige Eifelstraßen mit Vergnügen. Hier macht sich die Verteilung der Lithium-Ionen-Akkus im Unterboden positiv bemerkbar.

Digitaler Tacho mit vielen Infos

Während der Fahrt bietet mir das schicke Touchscreen-Display auf der Mittelkonsole verschiedene Infos zu Verbrauch und Antrieb, auf Wunsch kann mir auch ein Eco-Fahrtrainer Tipps geben. Im Cockpit wird links der Status der Batterie angezeigt, viele bunte Pfeile wandern und zeigen je nach Richtung und Farbe an, ob der Zoe gerade Energie schluckt (grün) oder rekuperiert (blau).

Klima arbeitet wie eine Wärmepumpe

Apropos Reichweite: Diese soll laut Hersteller bis zu 210 Kilometer betragen. Möglich wird das auch durch eine neue Innenraum-Klimatisierung, die nach dem Vorbild einer Wärmepumpe funktioniert, Bremsenergie-Rückgewinnung und Leichtlaufreifen. Für den Stadtverkehr gibt es auch einen Eco-Modus, der die abrufbare Leistung halbiert und so die Reichweite nochmal steigert.

Vier Lademodi für den Akku

Aufgeladen werden kann der Zoe auf vier verschiedene Arten: Am schnellsten geht es an einer der 2400 in Deutschland vorhandenen Schnellladestation, an der in nur 30 Minuten 80 Prozent des Saftes wieder bereitstehen.

Fazit: Das Elektroauto kommt voran

Der Zoe macht einen ausgewogenen Eindruck: Der Stromer bietet einen bezahlbaren Elektroantrieb, fünf Sterne im Euro-NCAP-Crashtest, ein komfortables Fahrverhalten und technische Innovationen. Erhältlich ist der Zoe seit Juni 2013 bei rund 1100 Renault-Händlern, inklusive Wallbox mit Schnellladekabel.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal