Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Hyundai i20 Autotest: Der Kleine, der groß rauskommt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Koreaner im Autotest  

Hyundai i20 - der Kleine, der groß rauskommt

15.12.2014, 14:21 Uhr | t-online.de,

Hyundai i20 Autotest: Der Kleine, der groß rauskommt. Unterwegs im Hyundai i20 (Quelle: Wolfgang Groeger-Meier / Hyundai)

Unterwegs im Hyundai i20 (Quelle: Wolfgang Groeger-Meier / Hyundai)

Das Jahr der Kleinwagen neigt sich dem Ende zu. Opel hat den neuen Corsa, Mazda den frischen 2er, Toyota den Yaris, und der VW Polo hat zumindest ein Facelift bekommen. Jetzt schiebt Hyundai noch einen nach: Mit dem neuen i20 wollen die Koreaner nach dem i10 weiter um die Gunst der Kunden werben.

Hyundai i20: Schicker Schlitten

Der erste Eindruck: schick. Das Auto wirkt wie aus einem Guss. Klare Kanten bestimmen die Seitenansicht. Ein sehr markant ausgestellter Hexagonal-Grill und spitze, lang in die Flanke laufende Scheinwerfer verleihen dem i20 ein jetzt unverwechselbares Antlitz. "Fluidic Sculpture 2.0" nennt Hyundai dieses Design.

Hinten laufen die Rückleuchten ebenso weit in die Heckklappe hinein. Am auffälligsten ist aber die wuchtig ausgefallene C-Säule.

Foto-Serie mit 7 Bildern

Geräumiger Innenraum

Der zweite Eindruck: groß. Innen fühlt man sich fast schon wie in der Kompaktklasse - der Kleine basiert auf einer neuen Plattform. Vorne stoßen die Schultern an keine Säulen, die Knie an keine Mittelkonsole und der Kopf nicht ans Dach. Auch hinten lässt es sich als Erwachsener ordentlich aushalten. Und das, obwohl der Koreaner nur wenig gewachsen ist:

Der i20 erstreckt sich nun auf 4,04 Metern (plus vier Zentimeter) in der Länge, in der Breite ist er auf 1,73 Meter gewachsen (plus 2,4 Zentimeter); nur in der Höhe hat er 1,6 Zentimeter eingebüßt und misst nun 1,47 Meter. Auch der Kofferraum kann sich sehen lassen. Mit 326 Litern Stauraum bietet der i20 soviel wie fast kein Mitbewerber. Zum Vergleich: Der etwas kürzere Bestseller VW Polo kann mit nur 280 Litern aufwarten.

Saubere Verarbeitung

Der dritte Eindruck: hochwertig. Keine Schalter-Orgie, die verwirrt, keine unbequemen Sitzflächen, logisch angeordnete und gut ablesbare Instrumente und sauber verarbeitete Materialien. Im i20 fühlt man sich einfach wohl - dafür hat Hyundai das schöne Wort "griffsympathisch" erfunden. Einzig die Plastikverkleidung der Mittelkonsole wirkt nicht ganz so "griffsympathisch".

Der vierte Eindruck: komfortabel. Das Fahrwerk ist kommod ausgelegt, weder Schaukel-Freunde noch Hardcore-Fans werden etwas zu mäkeln haben. Auffällig: Der Wagen ist leise, im Inneren sind Motoren- und Abrollgeräusch kaum zu hören.

UMFRAGE
Wie gefällt Ihnen der Hyundai i20?

Das Wichtigste für einen Stadtwagen. Der i20 ist ist wendig und lässt sich daher leicht in Parklücken manövrieren (wobei die eingangs erwähnte dicke C-Säule der Übersichtlichkeit natürlich nicht dienlich ist).

Keine Turbomotoren

Der fünfte Eindruck: naja. Wenn es überhaupt etwas am kleinen Koreaner zu mäkeln gibt, dann das: Die Motoren sind nicht der allerletzte Schrei. Moderne Turbo-Aggregate sucht man vergebens. Aber es naht Abhilfe: Im kommende Jahr will Hyundai dem Kleinwagen ein Dreizylinder-Turboaggregat verpassen.

Der 84 PS starke Benziner müht sich zudem etwas, um den Wagen auf Touren zu bringen. Außerdem vermisst der Fahrer bei dieser Motorisierung einen sechsten Gang. Besser bedient - und sparsamer unterwegs - ist man mit dem 90 PS starken Diesel, der mit 6-Gang-Getriebe erhältlich ist. Der schiebt den in Rüsselsheim entwickelten Koreaner flott auf Touren.

Ab 11.950 Euro bietet Hyundai den i20 an - für die fünftürige Variante mit elektrischen Fensterhebern. Der Dreitürer wird nächstes jahr auf den Markt kommen und separat unter der Bezeichnung "Coupé" fungierten.

Fazit Hyundai i20

Komfortabel, schick, geräumig. Als einer der letzten Vertreter des B-Segments kommt der Hyundai i20 noch im Dezember zu den Händlern. Ob die letzten immer die Ersten sein werden, wissen wir nicht. Zumindest gute Chancen auf einen der vorderen Plätze im Kleinwagensegment hat der i20 auf jeden Fall.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal