Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Jeep Renegade 2,0 M-Jet 4x4: Der Rebell unter den Mini-SUV

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jeep Renegade 2,0 M-Jet 4x4  

Der Rebell unter den Mini-SUV

07.04.2015, 15:57 Uhr | t-online.de,

Jeep Renegade 2,0 M-Jet 4x4: Der Rebell unter den Mini-SUV. Jeep Renegade: Der kleine Rebell unter den Mini-SUV. (Quelle: Patrick Schäfer)

Jeep Renegade: Der kleine Rebell unter den Mini-SUV. (Quelle: Patrick Schäfer)

Der Trend zum SUV ist ungebrochen. Seit einiger Zeit entdecken immer mehr Hersteller das Mini-SUV, den Kleinwagen unter den Allroundern. Doch was hat in der Welt der hochgebockten Minis noch gefehlt? Richtig, ein harter Kerl wie der Jeep Renegade, der den weichgespülten Boulevard-Softies mit Frontantrieb mal zeigt, was ein richtiger Klotz ist.

Denn der kleine Jeep wirkt wie aus dem Fels gehauen: Eine kantige, kastige Karosserie, die an die Ursprünge der Amerikaner erinnert. Das Gesicht mit den großen Kulleraugen neben dem Seven-Slot-Grill weckt Assoziationen an den urigen Wrangler und bedient das Kindchen-Schema für die weibliche Kundschaft ebenso wie den wilden Abenteuergeist der Männer.

Jeep Renegade: Mit italienischer Duftnote

Den etwas höher gelegenen Innenraum umweht ein italienischer Stallgeruch: Es riecht nicht nur wie früher in den Alfas, es gibt auch Drehschalter für die Klimaanlage und Belüftungsdüsen, die verdächtig nach Fiat-Regal aussehen. Und den runden Schaltknauf der Sechsgang-Handschaltung kennen wir aus der Giulietta. Ja, hier im Testwagen wird noch richtig Handarbeit geleistet, das passt zum rustikalen Auftritt des Jeep auch besser als die neue Neungang-Automatik für Weicheier.

Jeep Renegade 
Italo-Amerikaner will die Welt erobern

Kompakter Jeep von Fiat gilt als Hoffnungsträger. Video

Beim Hartplastik an den Türen unterscheidet sich der kleine Jeep zwar kaum von seinen Konkurrenten. Aber das rustikale Ambiente weckt Abenteuer-Gelüste: Man sitzt hinter der steilen Windschutzscheibe wie in einem Geländewagen, der Innenraum ruft nach einer Safari. Für den Beifahrer gibt es zum Festhalten im Ernstfall einen dickem Griff über dem Handschuhfach.

Man sitzt hoch, aber sieht trotzdem wenig

Übertrieben haben es die Macher aber bei der robusten Bauweise: Vorne wachsen die A-Säulen auf die Dicke von Oberschenkeln an. Und beim Blick nach hinten versperrt eine mächtige C-Säule die Sicht zur Seite. Dafür sitzt man trotz straffer Sitze außerordentlich bequem.

Kerniger und kraftvoller Diesel

Einmal in Fahrt, gibt sich der kleine Rebell handzahm. Der runde Schaltknauf der Sechsgang-Schaltung liegt gut in der Hand, die Gänge lassen sich knackig schalten. Die Lenkung ist leichtgängig und für ein SUV direkt genug. Der kernig klingende Diesel mit 140 PS und 350 Newtonmeter Drehmoment beschleunigt den gut 1,4 Tonnen schweren Renegade flott. Allerdings hat die Retro-Optik mit den steilen Scheiben sehr laute Windgeräusche schon ab 80 km/h zur Folge.

Das spielt im Gelände aber keine Rolle - und dem Renegade traut man durchaus zu, über Stock und Stein zu fahren. Der im Testwagen verbaute Allradantrieb mit "Selec Terrain" bietet neben dem intelligenten Auto-Modus verschiedene Fahrstufen. Das Fahrwerk gibt sich auf der Straße dennoch eher straff als weich, bleibt aber komfortabel. Alltagstauglich zeigt sich auch die Limited-Ausstattung mit Ledersitzen, Lenkrad- und Sitzheizung, Klimaautomatik oder Einparkhilfe hinten.

Foto-Serie mit 14 Bildern

Fazit Jeep Renegade

Frech, markant, kraftvoll - kaum ein anderes Mini-SUV transportiert so viel Geländewagen-Feeling wie der Jeep Renegade. Dabei überzeugt der Italo-Ami aber auch beim Komfort - die harten Geländeeigenschaften interessieren die meisten Kunden sowieso nicht. Und wer nur Wert auf die Optik legt, kann aus drei Frontantriebsversionen wählen. Also doch kein Macho-Auto? Nein, der kleine Rebell hat auch seine süßen Seiten - vor allem die Rückansicht mit den Heckleuchten im Teddybär-Look.

Jeep Renegade 2,0 M-Jet 4x4: Technische Daten und Preise

Hubraum1956 ccm
Leistung140 PS
Drehmoment350 Nm
0 - 100 km/h10,0 s
V-Max182 km/h
Verbrauch5,8 l
Testverbrauch6,5 l
Preis ab26.500 €
Testwagenpreis ab28.100 €

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal