Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Volvo XC90 Autotest: Unterwegs im neuen Schweden-SUV

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volvo XC90 im ersten Test  

Digital ist besser

27.05.2015, 15:06 Uhr | , t-online.de

Volvo XC90 Autotest: Unterwegs im neuen Schweden-SUV. Ein gewaltiges SUV: Der neue Volvo XC90. (Quelle: t-online.de)

Ein gewaltiges SUV: Der neue Volvo XC90. (Quelle: t-online.de)

Der macht Eindruck: Der Volvo-USB-Stick1 mit den Presseunterlagen wirkt so robust, wie man es von den Fahrzeugen der Schweden gewohnt ist. Nach mehr als 13 Jahren stellen die Schweden ihr neues Fullsize-SUV vor - mit "zu 96 Prozent neuen Teilen". Was hat der neue Schwede - außer Robustheit - noch drauf?

Volvo XC90: Im Inneren eine Klasse für sich

Der erste Eindruck - das Innenleben des XC90: Der geschmackvolle und tadellos verarbeitete Mix aus Leder, Holz und Aluminiumteilen darf momentan als eines der hochwertigsten und geschmackvollsten Cockpits bezeichnet werden. Freunde klassischer Musik dürften vor Freude über das Audiosystem der britischen Edel-Hifi-Schmiede Bower & Wilkins jauchzen. Nett: Insgesamt 19 Lautsprecher imitieren auf Wunsch des Konzertsaal in Volvos Heimatstadt Göteborg.

Der Innenraum ist aufgeräumt wie nie - nichts mehr mit unzähligen Tasten. Nur die Klimatisierung und zentrale Audiofunktionen werden über Knöpfe auf der Mittelkonsole gesteuert. Das Highlight im 4,95-Meter-Fullsize-SUV sind aber ohne Zweifel die digitale Instrumententafel und der neue 9,2 Zoll große Touchscreen. Techniken, für die Volvo bislang noch nicht federführend bekannt war.

Der Platz zwischen den beiden Rundinstrumenten im voll-digitalen Display lässt sich frei wählbar konfigurieren - und passt sich dem einfallenden Außenlicht (beispielsweise bei starker Sonneneinstrahlung) automatisch an. Bei aktivierter Navigation lässt sich das Kartenfeld in der Mitte einblenden. Ebenso in Helligkeit und Ausrichtung einstellbar ist das gestochen scharfe, optionale Head-up-Display.

Bedienung per Tablet

Über jeden Zweifel erhaben ist der mittig hochkant angeordnete Monitor - der sich wie ein Tablet steuern lässt, glasklar und fast spiegelfrei. Vor der Bedienung muss niemand Angst haben - die ist leichter als bei einem iPad.

Auf vier Feldern werden die wichtigsten Funktionen (Navigation, Medien, Telefon, Klima) angeordnet. Durch Drücken auf eine der Funktionen vergrößert sich das Fenster - ohne aber die anderen zu verdecken (die bleiben weiterhin sichtbar). Wer noch mehr Funktionen will, "wischt" einfach den Bildschirm weg und gelangt so zum nächsten Menü.

Volvo XC90: Vierzylinder überzeugen

Mit zwei Motoren startet der Verkauf Mitte Juni. Skeptikern, denen die ausschließlich angebotenen Vierzylinder zu winzig erscheinen, sei gesagt: Sowohl mit dem Diesel D5 (225 PS, 470 Newtonmeter) als auch mit dem Benziner T6 (320 PS, 400 Newtonmeter) ist man bestens motorisiert. Mit beiden Vierzylindern und der Geartronic Achtgang-Automatik (Handschalter wird nicht angeboten) kommt der Zweitonner flott in Schwung (von null auf 100 km/h in unter 7,0 bzw. 7,8 Sekunden); mit beiden Motoren lässt sich problemlos auf der Autobahn überholen, mit beiden Maschinen lässt sich mühelos die 200-km/h-Marke knacken.

UMFRAGE
Wie gefällt Ihnen der neue Volvo XC90?
Abstimmen 1
Abstimmen 2

Hybrid-Motorisierung Volvo XC90 T8 folgt bald

Zu Recht merken die Volvo-Verantwortlichen also an: "Unsere Kunden sind nicht diejenigen, die nach vielen Zylindern und Hubraum fragen." Wer aus Prestige-Gründen doch lieber 6- oder Achtzylinder fahren will, muss bei einem anderen Hersteller suchen. Dessen ist man sich auch bei Volvo bewusst - ohne dass den Verantwortlichen bange wird: "Wir werden Kunden verlieren, aber auch gewinnen", so die Schweden.

Außerdem bieten die Nordmänner im Herbst die Topmotorisierung T8 an: Der Vierzylinder mit Elektroantrieb kommt auf eine Systemleistung von gut 400 PS und über 600 Newtonmeter Drehmoment - das sollte auch den letzten Skeptiker überzeugen.

Unter die Lupe genommen 
Fahrbericht: Volvo XC90 Alter Schwede ganz neu

Die Schweden haben dem Neuen ein modernes Design, allerhand Ausstattung und neue Antriebe verpasst. Video

Komfortables Fahrwerk

Aber der XC90 punktet ohnehin mit Eigenschaften, die wichtiger erscheinen als bloße Zylinder- oder Kubikzentimeter-Angaben. Das adaptive Luftfahrwerk mit nun Doppelquerlenker-Achse vorne und Integralachse mit Querblattfeder hinten ist schlicht ein Komfort-Traum. Das SUV bügelt selbst auf Rüttelpisten fast jede Unebenheit weg.

Und selbst auf der Autobahn bei Tempo 200 zeigt sich der Koloss gelassen, wie wir es selten bei einem Fahrzeug dieser Ausmaße erlebt haben. Auch der Seitenwind bringt das 1,77 Meter hohe Fahrzeug nicht aus der Balance.

Fazit Volvo XC90

Überzeugende Motoren, ein komfortables Fahrwerk, ein tadelloser Innenraum und eine neue Bedienlogik, der leicht zu folgen ist. Volvo hat in der Klasse der Fünf-Meter-SUV ein Ausrufezeichen gesetzt. Und dazu braucht es gar nicht mal die als "Thors Hammer" bezeichneten neuen Frontleuchten. Dass der Schwede jede Menge Platz und Stauvolumen bietet, muss bei einem Fahrzeug dieses Ausmaßes nicht extra erwähnt werde.

1Das hatten wir noch nie: Auf dem Volvo USB-Stick liegt neben der digitalisierten Pressemappe ein eigenes pdf-Dokument: "Volvo Sicherheits-ABC". Darin aufgeführt sind alle im XC 90 erhältlichen Sicherheitssysteme - fast 50 sind erhältlich. Und was daran neu ist, verraten wir nächste Woche.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal