Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Fiat 500 Facelift: Moderne Retro-Zeiten im Kleinstwagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kleinstwagen im Autotest  

Der Fiat 500 Facelift - mehr als nur Schminke

30.07.2015, 14:33 Uhr | T-Online.de,

Fiat 500 Facelift: Moderne Retro-Zeiten im Kleinstwagen. Fiat 500 Facelift: Kleine Knutschkugel im Detail verbessert. (Quelle: t-online.de/Patrick Schäfer)

Fiat 500 Facelift: Kleine Knutschkugel im Detail verbessert. (Quelle: Patrick Schäfer/t-online.de)

Nach gut acht Jahren Bauzeit hat der Frauenliebling Fiat 500 eine Überarbeitung bekommen. Immerhin sollen laut Fiat 40 Prozent der Teile neu sein - ob das nur Kosmetik oder wirklich erfahrbar ist, zeigt ein erster Test.

Das Facelift ist enorm wichtig, denn der 500 ist der Bestseller bei Fiat - so hat er es im Juni beispielsweise auf Rang eins der Verkaufszahlen in seinem Segment geschafft. Und zwei Drittel der Käufer sind Frauen: Sie stehen auf den süßen Retro-Stil des kleinen Flitzers. Und sie werden gerne zur Kenntnis nehmen, dass sich der Preis nicht ändert. Der Basis-500er mit der Einstiegsmotorisierung kostet nach wie vor 12.250 Euro.

Fiat 500 innen und außen aufgefrischt

Nach dem Einsteigen reibe ich mir verwundert die Augen: Wo sind denn all die Zeiger hin? Sie sind zumindest im Testwagen weg - statt analoger Instrumente kann man für 250 Euro Aufpreis das bereits aus dem Sondermodell "Cult" bekannte, sieben Zoll große TFT-Display mit digitaler Anzeige ordern.

UMFRAGE
Wie gefällt Ihnen der Fiat 500 nach der Überarbeitung?
Abstimmen 1
Abstimmen 2

Innenraum hochwertiger

Wie gewohnt geht es im Interieur farbenfroh und peppig zu. Dazu blinkt jetzt deutlich mehr Chrom auf und die Kunststoffe wirken hochwertiger. Das komplett neue Lenkrad fasst sich gut an, und auf den ebenfalls überarbeiteten Sitzen finde ich bequem Platz. Auch die Verarbeitung passt.

Der fünf Zoll große Bildschirm des Infotainmentsystems "Uconnect" wurde in das Armaturenbrett eingepasst. Bereits in der Basisversion kann man das Smartphone oder MP3-Player anschließen und aus sechs Lautsprechern Musik genießen. Den Touchscreen mit Bluetooth und digitalem Radio bekommt man gegen Aufpreis. Gleiches gilt für das Navigationssystem, das zudem nur in der Topversion "Lounge" erhältlich ist.

Flott durch die Stadt

Leichtes Vorankommen ist schon mit dem 1,2 Liter großen Vierzylinder möglich. Er leistet 69 PS und ist zugleich die beliebteste Motorisierung. Für die Stadt ist das locker ausreichend, weil der "Cinquecento" nur knapp eine Tonne wiegt. Das laufruhige Aggregat, das jetzt wie alle 500er-Motoren die Abgasnorm Euro-6 erfüllt, bleibt dabei schön leise. Was auch an der verbesserten Geräuschdämmung liegt. Die Handschaltung mit fünf Gängen lässt sich knackig schalten.

Eine weitere Stärke des italienischen Winzlings liegt nach wie vor im flotten Fahrverhalten in der Stadt. Die Lenkung des 3,57 Meter kurzen Flitzers ist direkt, per Knopfdruck spricht sie im "City-Modus" leichtgängiger an und macht die Knutschkugel zum wuseligen Einparkwunder. Das Fahrwerk ist komfortabel ausgelegt und lässt sich auch auf fiesem Kopfsteinpflaster nicht aus der Ruhe bringen. Kein Klappern oder Knistern - der kleine Fiat wirkt wie aus einem Guss.

Fahrbericht 
Fiat 500 bleibt der kleine Italiener mit Stil

Kleiner Flitzer präsentiert sich behutsam überarbeitet und technisch aufgewertet. Video

TwinAir deutlich teurer

Wer mehr Leistung möchte, muss nach wie vor fast 4000 Euro mehr hinlegen. Denn den TwinAir-Motor mit 85 PS gibt es erst ab 15.950 Euro. Der Zweizylinder mit dem einzigartigen Knatter-Sound bietet bessere Fahrleistungen und hat gleich die Topausstattung "Lounge" an Bord - unter anderem mit Lederlenkrad, Klimaanlage und Glasdach. Für noch mehr Power im Kleinwagen sorgt der TwinAir-Turbo, der ab 16.650 Euro satte 105 PS und 145 Newtonmeter Drehmoment an die Vorderräder schickt.

"Cinqecento" neu und doch bekannt

Vertraut, aber dennoch neu zeigt sich das Design. Viele Details fallen erst beim zweiten Hinsehen auf. So wirkt der Blick aus den Kulleraugen mit der nun ovalen Form der Scheinwerfer noch prägnanter. Zwei Chromstäbchen schmücken die Front, und mit seinem unteren Lufteinlass scheint der Fiat zu lächeln. Weitere nette Details: LED-Tagfahrleuchten in Form der "Null" des 500er-Logos oder die 84 verchromten Punkte, die den Lufteinlass der Topausstattung "Lounge" zieren. Am Heck tragen die trapezförmigen LED-Rückleuchten nun eine lackierte Mitte.

Foto-Serie mit 15 Bildern

Individualität ist Trumpf

Nach wie vor gilt: Kein Fiat 500 sieht aus wie der andere. Neben 13 verschiedenen Lacktönen (davon zwei neue), neun Farbkombinationen und zehn verschiedenen Stoffdessins im Innenraum und seitenweise wählbarer Zusatzausstattung gibt es nun "Second Skin" genannte Karosseriemuster zum Aufkleben. So wird der 500 nie langweilig.

Fazit Fiat 500

Gut gemacht, Fiat: Der kultige Flitzer ist an entscheidenden Stellen nachgewürzt worden, ohne seinen Retro-Charme zu verlieren. Insgesamt wirkt der Bestseller Fiat 500 nach dem Facelift deutlich frischer, moderner und hochwertiger. Und bleibt doch erkennbar der Alte.

Fiat 500: Technische Daten und Preise

1,2 8V0,9 8V TwinAir0,9 8V TwinAir Turbo
MotorVierzylinderZweizylinderZweizylinder-Turbo
Hubraum1242 ccm875 ccm875 ccm
Leistung69 PS85 PS105 PS
Drehmoment102 Nm145 Nm145 Nm
0-100 km/h12,9 s11,0 s10,0 s
V-Max160 km/h173 km/h188 km/h
Normverbrauch4,9 l3,8 l4,2 l
Preis ab12.250 €15.950 €16.650 €

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal