Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Audi S8 Plus Autotest: Ein bisschen mehr geht immer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Oberklasse-Topmodell mit 605 PS  

Audi S8 plus: Immer mehr, immer mehr, immer mehr

05.11.2015, 11:03 Uhr | , t-online.de

Audi S8 Plus Autotest: Ein bisschen mehr geht immer. Ein V8 mit 605 PS bringt den Audi S8 plus auf Touren. (Quelle: Tobias Sagmeister/Audi)

Ein V8 mit 605 PS bringt den Audi S8 plus auf Touren. (Quelle: Tobias Sagmeister/Audi)

520 PS für unser Flaggschiff? Da geht doch noch etwas, müssen sich die Audi-Ingenieure gedacht haben. Ja, da geht noch etwas – nämlich 85 PS obendrauf. Mit dem 605 PS starken Audi S8 Plus will der Luxusliner zum Ende seines Zyklus’ noch einmal um die solvente Kundschaft buhlen. Wird ihm das gelingen?

Audi S8 Plus: Dezente Unauffälligkeit

Beim ersten Anblick nicht zu übersehen: Hier steht kein Bodybuilder, der nach drei Stunden Muckibude seinen Bizeps ungeniert zur Schau stellt, sondern ein  - wie wir später sehen werden - top trainierter Gentleman im Edelzwirn: Karboneinfassungen an den Lufteinlässen, Außenspiegelgehäuse in Karbon, abgedunkelte Heckleuchten und ein mit schwarzen Streben gestalteter Singelframe-Grill.

Auch im Innenraum hält sich der Maßanzug-Audi vornehm zurück. Auf allzu viel Chrom- und Alu-Ornat verzichtet er, besticht aber dezent mit sehr bequemen Ledergestühl mit dunkelroten Kontrastnähten und Klavierlack. Sehr schick sind die Karboneinlagen mit eingefassten Fäden, die dem ansonsten nüchtern-eleganten Innenraum ein bisschen rot-schimmerndes Ambiente verpassen.

Der neue Audi A4 3.0 TDI quattro im Fahrtest

Dank 272 PS, adaptivem Fahrwerk und modernster Technik macht das Fahren richtig viel Spaß.

Der neue Audi A4 3.0 TDI quattro im Fahrtest


Spoiler muss sein

Ein notwendiges Sport-Accessoire darf Audis Längster dann doch zur Schau tragen: Die in der Exklusivfarbe "Florettsilber matt" lackierte Luxus-Limousine bekommt auf dem Heckdeckel ein Spoilerchen. Der ist aus Aerodynamikgründen notwendig. Auf Wunsch aus Karbon.

Brachial-starker V8-Motor

Was außen und innen erlesen und ästhetisch ist ist, wird unter der Motorhaube fast absurd: Das V8-Biturbo Aggregat reagiert so energisch, dass einem fast die Puste weg bleibt. Der 4,0 TFSI zuckt fast schon, wenn sich der Fuß nur dem Gaspedal nähert. Beim eigentlichen Tritt auf das Gaspedal schnellt der Zweitonner wie vom Katapult gezogen nach vorne und presst den Fahrer in den Vollledersitz.

Und beim nächsten Blick auf die Instrumente hat die Tachonadel die 100-km-Markierung längst hinter sich gelassen. So in etwa müssen sich Kampfjetpiloten bei Start fühlen. Begleitet wird der Kick von einem sonorem Grollen aus den vier Endrohren der Sportabgasanlage – auch beim Sound verzichtet der Audi auf effektheischendes Brüllen.

Kein ganz harter Typ

Kurvenmeister wird der A8 trotz Allrad mit Sportdifferenzial und dieser immensen Leistung aber nicht – will er auch gar nicht. Selbst im "Dynamic-Modus" bleibt der Oberklässler moderat straff. Mit diesem Wagen lässt sich ganz komfortabel eine Deutschlandtour von Nord nach Süd absolvieren - zur Not auch in drei bis vier Stunden.

Käufern mit derart dicker Brieftasche dürfte es schnurz sein – aber der S8 Plus kann sich tatsächlich mit unter 15 Litern SuperPlus begnügen. Wenn man sich an die Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen hält. Will man aber nicht – zu groß ist einfach die Verheißung vor dem Tritt aufs Alupedal.

Audi S8 Plus: Viel drin für viel Geld

Warum die Limousine den Zusatz "Plus" trägt, hat nicht nur mit der Leistungssteigerung zu tun, sondern auch mit der Ausstattung. Audi hat ein Rundum-Paket geschnürt – also in Serie fast alles reingepackt, was die Regale hergeben: Das Dynamikpaket mit der 305-km/h-Option, eine 19-Zoll-Keramikbremsanlage (für deren Preis man einen neuen Kleinstwagen bekäme), diverse Assistenzpakete, eine Vierzonen-Klimaautomatik, das hervorragende Bose Surround-Soundsystem und das Infotainmentsystem "MMI Navigation plus mit MMI touch". Nicht zu vergessen die exklusiven 21-Zöller und die noblem Karbon-Dekoreinlagen. 

145.000 Euro müssen für die super-schicke Ingolstädter Sause auf einem der Konto liegen - das sind knapp 30.000 Euro mehr als für den mit 520 PS alles andere als schlappen Audi S8. Jedes PS mehr kostet also ziemlich exakt 333 Euro. Aber das ist eben der Preis des "Plus". 

Hier geht es zu den technische Daten des Audi S8 Plus

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal