Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Prinz Philips Auto unterm Hammer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Prinz Philips Auto unter dem Hammer

10.03.2016, 12:41 Uhr | mfu

Prinz Philips Auto unterm Hammer. Prinz Philip steigt in seinen Aston Martin Lagonda ein. (Quelle: H&H Classics)

Prinz Philip steigt in seinen Aston Martin Lagonda ein. (Quelle: H&H Classics)

Nicht nur Lesern der Klatschpresse ist dieser Royal ein Begriff - seit nunmehr 70 Jahren kennt die Welt Prinz Philip als den Mann der Queen. Er ist nicht nur für seine legendären Sprüche bekannt, sondern bewies auch guten Geschmack bei Autos. Nun kommt ein Aston Martin, den er in den 50-er-Jahren fuhr, unter den Hammer.

Am 20. April versteigert das Auktionshaus H&H Classics einen Aston Martin Lagonda Drophead Coupé im Imperial War Museum in Duxford, Cambridgeshire (in der Nähe von Cambrigdge). Der sportliche Brite wurde 1954 für Prinz Philip angefertigt. Mit dem Wagen war der Duke of Edinburgh wahrlich standesgemäß unterwegs, kam der Bolide doch dank seines Drei-Liter-Motors auf eine Leistung von 142 PS.

Königliche Premiere für Aston Martin

Der Aston Martin war seinerzeit ein beliebtes Fahrzeug der britischen Oberklasse. Und mit dem Boliden gewann der Hersteller erstmals einen Royal als Kunden. Bis 1961 besaß der Prinz den Aston Martin Lagonda. Er nutzte den Wagen unter anderem für Fahrten in den illustren Thursday Club im Londoner Szeneviertel Soho, zu dessen Mitgliedern auch berühmte Literaten und Schauspieler wie Peter Ustinov zählten.

Daneben chauffierte er mit dem Auto auch Prinz Charles in die Schule oder fuhr zum Polo-Platz. Der Einsatz des Aston Martin beschränkte sich nicht nur auf das Königreich. Auch bei Dienstreisen in die damaligen Kolonien des Empire konnten die Untertanen den Wagen bewundern. Während der olympischen Spiele 1956 in Melbourne fuhr der Prinz den Aston Martin auch down under.

Auto mit Bond-Features

Ungewöhnlich war die damalige Ausstattung, die auch einem Dienstwagen von James Bond gut zu Gesicht gestanden hätte. So verfügte der Aston Martin Lagonda über eine Telefonanlage, mit welcher Prinz Philip zum Beispiel mit der Königen und Prinz Charles telefonierte. Das war damals noch eine absolute Rarität bei Autos. Ein Feature war besonders für die Queen von Bedeutung: dank eines Extra-Spiegels, dem so genannten Vanity Mirror, hatte Elisabeth ihre Hüte für den korrekten Sitz immer im Blick.

Nach 1961 hatte der Aston Martin weitere Besitzer. Heute ist er wieder in der Originalfarbe Edinburgh Green lackiert. Der restaurierte Oldtimer hat rund 80.000 Kilometer auf dem Tacho.

Teuerster Oldtimer der Baureihe

Sein exklusiver Vorbesitzer und der Topzustand machen den Wagen wohl zum teuersten Fahrzeuge dieser Baureihe. Das Auktionshaus rechnet mit einem Erlös von 350.000 bis zu 450.000 britischen Pfund (bis zu 581.000 Euro). Damit wäre der Wagen dreimal so teuer wie die "normalen" Fahrzeuge der Serie. Bilder des königlichen Autos finden Sie in unserer Fotoshow.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017