Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

BMW M2 GTS: 2017 kommt der Hardcore-Renner

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BMW M2 GTS  

2017 kommt der Hardcore-Renner

18.07.2016, 12:18 Uhr | Holger Wittich I Auto, Motor und Sport

BMW M2 GTS: 2017 kommt der Hardcore-Renner. 2017 wird BMW einen BMW M2 GTS mit rund 400 PS auf den Markt bringen. (Quelle: Schulte / Auto, Motor und Sport)

2017 wird BMW einen BMW M2 GTS mit rund 400 PS auf den Markt bringen. (Quelle: Schulte / Auto, Motor und Sport)

BMW wird Ende 2017 mit dem M2 GTS eine leichtere und vor allem noch schnellere Version des BMW M2 auf den Markt bringen.

Vom Erfolg des M2 angestachelt, laufen entsprechende Vorbereitungen für die Zuspitzung des Kompakt-Modells auf Hochtouren. "Wir haben noch viel mit dem BMW M2 vor", lautet die Botschaft aus Vorstandskreisen.

BMW M2 GTS mit rund 400 PS

Der neue BMW M2 GTS erhält eine verbesserte Version des 3,0-Liter-Turbo-Reihensechszylinders, die es auf rund 400 PS bringen wird. Dazu verbaut BMW leichtere Karosserieelemente aus Carbon, verpasst dem Hardcore-Renner ein Aero-Package mit veränderter Frontschürze, Splitter, feststehendem Heckspoiler und optimierter Abgasanlage sowie einen Diffusor.

Foto-Serie mit 5 Bildern

Stramme Diät für den BMW M2 GTS

Das Fahrwerk wird nochmals angepasst, ebenso die Carbon-Keramik-Bremsanlage. Spezielle Leichtmetallfelgen mit Sportbereifung werden nicht fehlen. Apropos fehlen: Im Inneren fliegt die hintere Rücksitzbank raus. Auch ein wenig Dämm-Material muss weichen.

Fahrer und Beifahrer nehmen auf schmalen und leichten Alcantara-Rennschalensitzen Platz. Trotzdem wird der BMW M2 GTS noch ein gewisses Maß an Ausstattungsfeatures bieten. Fraglich ist, ob es den BMW M2 GTS nur in einer limitierten Auflage geben wird.

BMW M2 kommt schon auf 370 PS

Wer nicht auf den M2 GTS warten will, der muss sich bislang noch mit dem M2 ohne GTS zufrieden geben. Doch auch das Standard-Modell ist kein Kind von Traurigkeit: Der 3,0-Liter-Reihensechszylinder leistet per Turbo zwangsbeatmet 370 PS und stemmt 465 Newtonmeter auf die Kurbelwelle – per Boost sind auch 500 Nm drin.

Mit der Sechsgang-Handschaltung stehen nach 4,5 Sekunden 100 km/h auf dem Tacho, per Siebengang-DKG sind 100 Sachen in 4,3 Sekunden drin. Selbstverständlich verfügt der BMW M2 über ein aktives Hinterachs-Sperrdifferenzial. Top-Speed ist bei 250 km/h erreicht. Wer den elektronischen Riegel nicht haben will, muss das M Drivers Package ordern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal