Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Fahrberichte >

Suzuki SX4 S-Cross: SUV ohne Schnickschnack

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuer Suzuki SX4 S-Cross  

SUV ohne viel Schnickschnack

04.10.2016, 14:53 Uhr | , t-online.de

Suzuki SX4 S-Cross: SUV ohne Schnickschnack. Der Suzuki SX4 S-Cross ist ein rustikaler Vertreter der SUV-Gattung. (Quelle: t-online.de)

Der Suzuki SX4 S-Cross ist ein rustikaler Vertreter der SUV-Gattung. (Quelle: t-online.de)

SUV - das sind heute oft weich gespülte Typen mit viel Lifestyle-Chic. Aber es gibt auch noch die hemdsärmeligeren Charaktere. Zu diesen will auch der neue Suzuki SX4 S-Cross gehören. Gelingt ihm das? Ausfahrt im neuen 140-PS-Benziner.

Offroad- und Rustikal-Look ist ja schwer angesagt - und auch dieser Suzuki will mit unübersehbaren Schwellern, Unterfahrschutz, betonten Radkästen und neuen Stoßfängern Eindruck schinden. Und richtig Eindruck macht der neue Kühlergrill mit zehn vertikal angeordneten Streben - das Ganze erinnert an ein bissiges Maul.

Suzuki SX4 S-Cross: Allrad und klasse Benziner

Auch wenn vieles nur aus Plastik ist - den Namenszusatz "S-Cross" lassen wir trotzdem gelten. Denn der 4,30 Meter lange Japaner ist dank Allradantrieb für mehr als nur asphaltierte Wege zu gebrauchen. Mit dem Allgrip-Rädchen auf dem Mitteltunnel lassen sich vier Fahrmodi wählen. Je nach Untergrund werden die Kräfte an Vorder- oder Hinterachse verteilt. Und wer im Herbst permanent auf regennassen Straßen unterwegs ist, weiß den besseren Grip des Vierradantriebes zu schätzen.

Der Turbo-Flitzer: Suzuki Swift Hayabusa

Aus einem Suzuki Swift Sport und einer Suzuki Hayabusa wird ein hochdrehendes 330-PS-Showcar.

Der Turbo-Flitzer: Suzuki Swift Hayabusa


Applaus verdient das neue 1,4 Liter große Boosterjet-Triebwerk. Die 140 Benziner-PS lassen das City-SUV vor allem im Sport-Modus flott losschnellen. Zudem darf sich der Fahrer über ausreichend Durchzug freuen - selbst im fünften Gang lässt sich aus Stadttempo 50 noch beschleunigen, ohne vor Ungeduld auf den Fingernägeln kauen zu müssen.

Das Triebwerk ist leise - und wirklich sparsam: Nach 1500 Kilometer stand ein Verbrauch von durchschnittlich nicht einmal sieben Litern zu Buche - für ein wenig windschnittiges Benziner-SUV mit Allradunterstützung ist das fast schon sensationell wenig.

Sachlich gehaltener Innenraum

Im Innenraum wird es im besten Sinne des Wortes schlicht. Keine komplizierte Infotainment-Menüführung, keine rätselhafte Bedienung. Eine Ambiente-Beleuchtung oder ähnliche Komfortausstattungen sucht man vergeblich - stattdessen Knöpfe, Tasten und Schalter für nicht viel mehr als das Wesentliche. Die Japaner machen es also auch Suzuki-unkundigen Fahrern leicht, sich zu orientieren.

Schade, dass sie dabei fast ausschließlich (bis auf ein paar chromfarbene Umrandungen) auf dunkles Plastik setzen. Nichtdestotrotz machen die Materialien einen soliden Eindruck. Optisch entschädigt werden Insassen aber doch noch mit einem optionalen, gigantischen Panoramaschiebedach, das den schon geräumig wirkenden Innenraum noch luftiger werden lässt.

Und der praktische Nutzen kommt im Fahrzeug nicht zu kurz. So zum Beispiel die Rückbanklehnen, die sich in der Neigung verstellen lassen und so den Kofferraum um noch einen Tick vergrößern. Und auch der Kofferraum macht dank breiter Luke und recht niedriger Ladekante das Beladen einfach.

Fazit Suzuki SX4 S-Cross: fast nichts zu meckern

Letztlich sind es nur Kleinigkeiten, die den ansonsten rundum gelungenen Auftritt des SX-4 S-Cross beeinträchtigen: Das Lenkrad dürfte etwas griffiger sein - ebenso die Drehregler für die Klimaautomatik. Und das glänzende Display spiegelt bei ungünstigem Lichteinfall. 

Unterm Strich überzeugt der Suzuki SX4 S-Cross nicht nur mit seiner seiner gegenüber dem Vorgänger deutlich sportlicheren und somit ansprechenderen Optik oder dem neuen Benziner. Auch Verarbeitung und Handhabung geben fast keinen Grund zu Meckereien.

Für knapp 20.000 Euro ist der SX4 in seiner günstigsten Variante (110 PS, Frontantrieb) zu haben. Wer also ein schnörkelloses kleines SUV mit Offroad-Optik und einer guten Portion Geländegängigkeit sucht, ist mit dem Suzuki SX4 S-Cross gut bedient.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal