Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Aldi-PC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Medion Akoya S5612 MD 97930 - Notebook bei Aldi im Test

Seite 1 von 2

Alle Details zum neuen Aldi-Notebook

26.10.2009, 16:54 Uhr

Der Discounter Aldi wird in seinen Süd- und Nord-Filialen ab kommendem Donnerstag, 29. Oktober, ein ultraflaches Aldi-Notebook mit großem Akku anbieten. Es handelt sich um das erste Aldi-Notebook, das mit dem frisch erschienenen Windows 7 ausgeliefert wird. Welche Ausstattung Sie für 699 Euro erwarten können, haben wir uns im Vorfeld bereits angeschaut.

Das neue Aldi-Notebook trägt die Bezeichnung Medion Akoya S5612 (MD 97930) und bietet ein 15,6 Zoll großes Display – das entspricht 40 Zentimetern für den Bildschirm im 16:9-Format. Mit 1366 auf 768 Pixel kann das LED-beleuchtete Display keine Full-HD-Bilder wiedergeben.

Stromspar-Prozessor und DirectX-10-Grafik

Als Prozessor kommt Intels Pentium SU4100 zum Einsatz: Die Stromspar-CPU ist mit 1,3 GHz getaktet ist verfügt über 2 MB L2-Cache. Für die Grafik ist ATIs Mobility Radeon HD 4530 zuständig. Die DirectX-10- bietet einen 512 MB GDDR2-Speicher und einen HDMI-Ausgang zum Anschluss eines oder HD-Monitors.

Notebook üppig ausgestattet

Auch die weitere Ausstattung des Notebooks fällt ordentlich aus: Vier Gigabyte Arbeitsspeicher und eine Festplatte mit 500 Gigabyte Kapazität sind in dieser Preisklasse üppig. Weiter bietet das Medion Akoya S5612 Gigabit-LAN und n-Draft-WLAN an. Drei USB-Anschlüsse, ein eSATA-Port und ein Multi-Kartenleser, sowie der HDMI- und der VGA-Ausgang runden die Schnittstellen-Ausstattung ab. Kamerafreunde werden eine Firewire-Schnittstelle jedoch vermissen. Darüber hinweg trösten die 36 Monate Garantie inklusive ganzjährig erreichbarer Hotline.

Ultraflach und mit externem Laufwerk

Das Design des Notebooks ist ultraflach gehalten, deswegen verzichtet Medion auf ein integriertes DVD-Laufwerk. Stattdessen legt Aldi einen externen DVD-Brenner bei, den Sie per USB direkt ans Notebook anschließen können. Eine separate Stromzufuhr benötigt das Laufwerk nicht.

Leistungsstarker 9-Zellen-Akku

Das neue Aldi-Notebook Akoya S5612 (MD 97930) wird inklusive eines 9 Zellen Li-Polymer-Akku ausgeliefert, was sich positiv auf die Laufzeit des mobilen Rechners auswirkt. Ebenfalls im Lieferumfang befinden sich neben dem externen DVD-Brenner auch ein externes Netzteil mit Anschlusskabel und eine USB-Notebook-Maus. Das Gewicht des Notebooks wird vom Hersteller mit 2,35 Kilogramm inklusive 9-Zellen-Akku angegeben. Die Abmessungen des Laptops: 390 x 255 x 24-35 mm (L x B x H). Das Notebook ist wahlweise mit schwarzen oder weißen Gehäuse erhältlich.

Großes Softwarepaket mit Windows 7

Wie von Aldi/Medion gewohnt, gibt es auch das neue Aldi-Notebook inklusiver üppiger Software-Ausstattung. Als Betriebssystem kommt erstmalig Windows 7 zum Einsatz, das dem Rechner in der Home-Premium-Variante beiliegt. Leider sind den Angaben von Aldi/Medion nicht entnehmen, ob die 32- und/oder 64-Bit-Fassung von Windows 7 Home Premium vorinstalliert und auf Recovery-DVD mitgeliefert werden. Da das Notebook über 4 GB Arbeitsspeicher verfügt, liegt zumindest der Verdacht nahe, dass die 64-Bit-Fassung von Windows 7 Home Premium zum Einsatz kommt oder zumindest als Recovery-DVD beiliegt.

Aldi-Notebook: Weitere Software-Ausstattung

  • Microsoft Works 9.0
  • Medion Home Cinema Suite (PowerDirector 7, Power Producer 5, PowerDVD 8, Media Show 4)
  • Cyberlink Power2Go 6
  • Cyberlink YouCam
  • Corel Suite (Corel Home Office, Corel Draw Essentials, Corel Paint Essentails 4)
  • Berlitz e-Wörterbücher (Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch)
  • Bullguard Internet Security inklusive 90 Tage Updates
  • Microsoft Office Home and Student 2007 (60 Tage Testversion)




© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige
shopping-portal