Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Aldi-PC >

Aldi-Notebook Medion Akoya E7212 - 17,3-Zoll-Laptop für 599 Euro

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Medion Akoya E7212  

Aldi bringt günstiges Multimedia-Notebook in die Läden

18.01.2010, 13:14 Uhr | pcwelt.de

Aldi-Notebook Medion Akoya E7212 mit 17,3-Zoll-LED-Display, erhältlich 21. Januar bei Aldi. (Foto: Medion)Üppige Ausstattung zum kleinen Preis: Das Medion Akoya E7212. (Foto: Medion)

Der Discounter Aldi wird in seinen Süd- und Nordfilialen ab kommendem Donnerstag den 21. Januar ein üppig ausgestattetes Notebook für knapp 600 Euro anbieten. Was wirklich im neuen Aldi-PC steckt, haben wir uns vorab schon mal genau angesehen.

Sowohl bei Aldi-Nord als auch bei Aldi-Süd wird das Notebook Medion Akoya E7212 (MD 98160) erhältlich sein. Das Notebook wird zwar 100 Euro mehr kosten als das zuletzt am 10. Dezember 2009 erhältliche Modell Medion Akoya E5218 (MD 98120). Dafür verfügt aber das neue Notebook auch über eine bessere Ausstattung. So misst das Display des Laptops beachtliche 44 Zentimeter (oder 17,3 Zoll) und kann eine Auflösung von 1600 auf 900 Pixel darstellen. Der Bildschirm im 16:9-Format wird außerdem von LEDs beleuchtet – das verspricht eine gute Kontrast- und Farbdarstellung.

Die Größe erlaubt Ausstattungsextras

Das große Display erlaubt es dem Hersteller, der Tastatur einen separaten Ziffernblock zu spendieren. Das Touchpad des Medion Akoya E7212 soll zudem Multitouch-Gesten unterstützen. Auch der 8-Zellen-Akku passt zur Größe des Notebooks: Der Lithium-Ionen-Speicher sollte das Medion-Laptop ein paar Stunden versorgen können. Die weiteren Ausstattungsdetails sowie das Softwarepaket zum aktuellen Aldi-Notebook können Sie sich in unserer Klick-Show ansehen.

Vorsicht beim Virenschutz

Käufer des Aldi-Notebooks sollten unbedingt nach dem Kauf und vor Ablauf der Demo-Version eine alternative installieren. Dazu empfehlen sich beispielsweise die kostenlosen Tools Avira Antivir Personal 9 Free Antivirus und Microsofts Security Essentials an. Bei all der sonstigen üppigen Ausstattung schafft es Aldi auch im Jahr 2010 nicht, einen Aldi-PC mit einem langfristig wirksamen Virenschutz auszuliefern. Hier sollte man vielleicht die Prioritäten überdenken.

Unsere Einschätzung

Bei dem Aldi-Notebook handelt es sich um ein typisches Einsteiger-Notebook mit günstigem Doppelkern-Prozessor. Für die Grafik ist ein integrierter Grafikchip zuständig, was allerdings typisch für diese Geräteklasse ist. Ansonsten ist das Gerät für den Preis extrem gut ausgestattet und punktet mit den Aldi-typischen drei Jahren Garantie. Auf ein Display mit echtem Full-HD (1080p) muss aber verzichtet werden – das Display schafft nur 1600 x 900 Pixel. Dafür erhalten Sie bei diesem Angebot diverse andere Extras, wie einen -Tuner im Express-Card-Format, eine Webcam und viel Arbeitsspeicher. Die üppigen Softwarebeigaben inklusive der 64-Bit-Fassung von Home Premium und die große runden das Angebot ab.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Welche Maschine ist schneller? 
Panzer-Rennen: GM-5955 tritt gegen GM-577 an

Russische Journalistin jagt in einem der Kriegsfahrzeuge durchs Gelände. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Stylische T-Shirts für Herren von TOM TAILOR

Shirts in vielen Farben & Designs. Jetzt Lieblingsshirt aus der neuen Kollektion shoppen bei TOM TAILOR. Shopping

Shopping
Riesige Auswahl an trendi- gen Wohnzimmermöbeln

Sofas, Wohnwände, Lampen u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal