Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Aldi-PC >

Aldi-Notebook Medion Akoya E6234 mit Riesenspeicher im Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aldi-Notebook lockt mit Riesenspeicher

31.07.2013, 09:19 Uhr | Christian Fenselau

Aldi-Notebook Medion Akoya E6234 mit Riesenspeicher im Test. Aldi-Notebook Medion Akoya E6234 (Quelle: Hersteller)

Aldi-Notebook Medion Akoya E6234 (Quelle: Hersteller)

Aldi Nord verkauft ab 1. August das Notebook Medion Akoya E6234 für 399 Euro. Ein "Multimedia-Notebook" mit gleicher Bezeichnung war bereits im letzten Dezember zu haben, doch mit etwas anderer Ausstattung. Das neue Aldi-Notebook lockt mit doppelt so großer Festplatte. Lohnt sich der Kauf?

Bei der Bezeichnung verrät nur die interne Modellnummer MD 99230, dass das neue Notebook nicht mit dem Dezember-Angebot (MD 99080) identisch ist. Die Änderung betrifft neben der Festplatte auch den Hauptprozessor, also ebenfalls ein möglicherweise kaufentscheidendes Ausstattungsdetail.

Im Aldi-Notebook rechnet ein Intel Pentium

Ein zweiter Blick kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass hier nach wie vor ein Intel Pentium werkelt, also ein Einstiegsprozessor. Der Pentium 2020M ist mit 2,4 Gigahertz getaktet und damit 0,2 Gigahertz schneller als der Pentium B960 im Dezember-Notebook. Zudem basiert der neue Prozessor auf der neueren Ivy-Bridge-Architektur, der Pentium B960 gehörte dagegen zur Sandy-Bridge-Familie. Damit wird der neue Pentium 2020M noch ein wenig schneller sein, als die höhere Taktung verspricht.

Doch trotz allem dürfte sich die Steigerung im Bereich von zehn bis maximal zwanzig Prozent bewegen – und damit beim täglichen Arbeiten im fast unmerklichen Bereich. Wer wirklich wissen will, ob der neue Prozessor schneller rechnet, wird die Stoppuhr zu Hilfe nehmen müssen. Und da es sich lediglich um einen Intel Pentium handelt, der weder HyperThreading noch Turbo-Modus kennt, bleibt das Medion Akoya E6234 ein Notebook, das nicht für Höchstleistungen taugt, sondern vor allem für schmale Geldbeutel geeignet ist.

Große Festplatte ist bemerkenswert

Die 1000-Gigabyte-Festplatte des neuen Aldi-Notebooks ist dagegen bemerkenswert. Die meisten Einfach-Notebooks haben deutlich weniger Speicherplatz, was möglicherweise eine externe, zweite Festplatte einsparen könnte. Doch deswegen eine alte USB-Festplatte zu verkaufen, ist keine gute Idee. Eine zusätzliche Festplatte ist schon allein zu Backup-Zwecken ratsam.

Das Medion Akoya E6234 läuft mit dem Betriebssystem Windows 8, hat einen 15,6-Zoll-Bildschirm mit 1366 × 768 Pixeln, 4 GB Arbeitsspeicher, DVD-Laufwerk, 6-Zellen-Akku und reichlich Schnittstellen von USB 3.0 bis HDMI. Für die Preisklasse typisch ist die Klavierlack-Optik, die auf den ersten Blick zwar schick aussehen mag, aber wenig praktisch ist. Das Gehäuse ist empfindlich gegen Fingerabdrücke, der spiegelnde Monitor lässt bei starkem Lichteinfall kaum noch ein Bild erkennen.

Das Medion Akoya E6234 wird als "Multimedia-Notebook" beworben, was zumindest als geschönt bezeichnet werden kann. Ein Blu-ray-Laufwerk für HD-Filme fehlt, der Bildschirm zeigt konsequenterweise auch keine Full-HD-Auflösung. Ein TV-Stick, den Aldi vielen Notebooks gerne beilegt, fehlt ebenfalls. Die verbauten Komponenten charakterisieren eher einen Office- und Internet-PC als einen Multimedia-Alleskönner.

Fazit: billig mit viel Platz

Der Medion Akoya E6234 ist ein billiges und einfach ausgestattetes Notebook, worüber auch die große Festplatte nicht hinwegtäuschen kann. Die Schnittstellen-Vielfalt ist für diese Preisklasse vorbildlich, an anderen Ecken wurde gespart. Es gibt einige Alternativen im Bereich von 400 Euro, zum Teil sogar in besserer Ausstattung: So ist das Lenovo IdeaPad Z500 für knapp über 400 Euro schon mit einem Core-i3-Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher und mattem Display zu bekommen. Das HP Pavilion g6 hat einen AMD-Vierkernprozessor, 8 GB RAM und kostet ebenfalls ab 399 Euro.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bruchlandung in Amsterdam 
Fahrwerk bricht beim Aufsetzen zusammen

Bereits im Landeanflug haben die Piloten mit starken Böen zu kämpfen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Damenmode in knalligen, ausdrucksstarken Farben

Taillierte Steppjacke mit mattem Glanz und Rippstrickkragen. von ESPRIT Shopping

Shopping
Trendige Wohnzimmermöbel in riesiger Auswahl

Wohnwände, Sofas, Couchtische u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

Shopping
Die neuen Kleider für einen blühenden Frühlingsanfang

Endlich kommt wieder die Zeit für leichte Stoffe, zarte Farben und romantische Muster. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal