Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Aldi-PC >

Neues Aldi-Notebook: Was taugt das Medion P7648?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Extra viel Leistung  

Was taugt das Weihnachts-Notebook bei Aldi?

11.12.2016, 12:04 Uhr | Yaw Awuku, t-online.de

Neues Aldi-Notebook: Was taugt das Medion P7648?. Das Medion P7648 ist großzügig ausgestattet. Dennoch ist das starke Notebook nicht unbedingt die beste Wahl. (Quelle: Hersteller/Montage: t-online.de)

Das Medion P7648 ist großzügig ausgestattet. Dennoch ist das starke Notebook nicht unbedingt die beste Wahl. (Quelle: Montage: t-online.de/Hersteller)

Seit Donnerstag, den 8. Dezember, bietet Aldi Nord eine Neuauflage seines "High-Performance-Notebooks" an. In den Süd-Filialen das neue Aldi-Notebook ab dem 15. Dezember ebenfalls erhältlich. Das Medion P7648 kostet 899 Euro und glänzt mit einem starken Intel-Prozessor und massig Arbeitsspeicher. Wir erklären, für wen sich das Angebot lohnen könnte.

Bereits im vergangenen Jahr verkaufte Deutschlands beliebtester Discounter ein besonders leistungsstarkes Notebook. Dieses Jahr gibt es wenige Wochen vor Weihnachten ein fast identisches Notebook, das für viele ein passender Ersatz für den Desktop-PC sein dürfte. Mit einer Diagonalen von 17,3 Zoll ist der Bildschirm zumindest groß genug. Darüber hinaus zeigt das Display eine Auflösung von 1920 × 1080 Punkten und lässt dank IPS auch aus schrägen Blickwinkeln die Bildschirminhalte noch gut erkennen.

Aldi-Notebook mit flottem Grundbau

Neu im Performance-Notebook ist der Prozessor (CPU) Intel Core i7-7500U. Die CPU aus der neuen "Kaby Lake"-Generation gehört zu den derzeit schnellsten Notebook-Prozessoren auf dem Markt. Das legt eine gute Grundlage für anspruchsvolle Aufgaben wie Videoschnitt in Full HD, fortgeschrittene Bildbearbeitung und Gaming. Dazu passen der mit 16 Gigabyte (GB) äußerst großzügige bemessene Arbeitsspeicher und die 256 GB große SSD. Letztere dient als Systemlaufwerk für Windows 10 Home sowie oft verwendete Programme und Dateien. Für alle anderen Daten hat Medion eine herkömmliche Festplatte (HDD) mit einem Terabyte (TB) Speicherplatz verbaut.

Ebenso üppig ist die Netzwerk-Ausstattung des neuen Aldi-Notebooks: WLAN 802.11ac, Bluetooth 4.1 und Gigabit-LAN lassen kaum zu wünschen übrig. Von den insgesamt vier USB-Anschlüssen ist einer vom Standard USB 3.1 Typ C. Dieser hat dreimal höhere Übertragungsraten (max. 900 Megabyte pro Sekunde) als USB-3-Anschlüsse und hat einen beidseitig verwendbaren Stecker.

Zocken nur mit Einschränkungen

Trotz der vielversprechenden Eckdaten setzt die verbaute Grafikkarte Nvidia GeForce GTX 950M 4GB dem Medion P7648 klare Grenzen. Die meisten PC-Spiele aus den Jahren 2015 und 2016 lassen sich zwar noch zocken – je nach Spiel müssen dabei aber die Auflösung und/oder die Grafikdetails heruntergeschraubt werden. Mit Spielen, die 2017 erscheinen werden, sieht es entsprechend schlechter aus. Videoschnitt und anspruchsvollerer Bildbearbeitung sollte die GTX 950M aber nicht im Wege stehen.

Interessenten sollte klar sein, dass ein 17-Zoll-Notebook kein Leichtgewicht ist. Das Medion P7648 macht da mit 2,8 Kilogramm Gewicht keine Ausnahme. Das Aldi-Notebook eignet sich daher eher für den Schreibtisch. Der 6-Zellen-Akku hält laut Medion sechs Stunden und länger durch – das hängt natürlich von den genutzten Programmen ab. 

Fazit: Medion P7648 lohnt nur für wenige

Das Medion P7648 ist kein echter Gaming-PC. Aber es ist ein leistungsstarkes Notebook, das in seiner Preisklasse konkurrenzlos gut ausgestattet ist. Dank schnellem Intel-Prozessor, 16 GB Arbeitsspeicher und USB 3.1 eignet es sich zum Beispiel als mobile Videoschnittstation. Wer mehr Leistung zu einem vergleichbaren Preis benötigt, sollte sich dann doch lieber nach einem altmodischen Desktop-System umschauen.

Gewicht und Größe schränken die Mobilität des Medion P7648 ein. Auch als Ersatz für einen stationären Desktop-PC ist das Medion P7648 für die meisten Nutzer nicht die beste Wahl, denn die Hardware ist für Alltagsaufgaben wie Surfen, Textverarbeitung, Video- und Audiowiedergabe schlichtweg übertrieben. In der Regel reicht dafür ein Notebook zwischen 500 und 700 Euro aus.  

Technische DatenMedion P7648
Größe (B × H × T)420 x 28 x 279 mm
Gewichtca. 2,85 kg (inkl. Akku)
Display17,3 Zoll, 1920 × 1080 Pixel (Full HD), IPS
BetriebssystemWindows 10 Home
ProzessorIntel Core i7-7500U Prozessor (2,7 GHz mit Turbo-Boost 2.0 bis zu 3,5 GHz, 4 MB Smart Cache)
Arbeitsspeicher16 GB DDR3L Arbeitsspeicher
GrafikNVIDIA GeForce GTX 950M Grafik mit 4 GB Grafikspeicher
Speicherplatz256 GB SSD, 1000 GB Festplatte
NetzwerkGigabit LAN (10/100/1.000 Mbit/s), Intel Wireless-AC 8265 mit integrierter Bluetooth-4.1-Funktion
AnschlüsseKartenleser für SD-, SDHC-, SDXC-Speicherkarten, 1 x USB 3.1 Typ C, 1  x USB 3.0, 2 x USB 2.0, 1 x HDMI out, 1 x VGA, 1 x LAN (RJ-45), 1 x Audio-Kombo (Mic in und Audio out)
Akku6 Zellen Li-Ionen Akku mit 47,5 Wh
Optisches LaufwerkMultistandard-DVD-/CD-Brenner mit DVD-RAM und Dual-Layer-Unterstützung
Besonderheiten3 Jahre Garantie
Preis899 Euro

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017