Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware > Drucker-Test >

Druckkosten senken und Druckertinte sparen

...

Druckkosten senken und Druckertinte sparen

27.07.2010, 17:35 Uhr | Jörg Schieb, Gerd Peters

Druckkosten senken und Druckertinte sparen. Mit ein paar Klicks die Druckkosten senken. (Montage: t-online.de)

Mit ein paar Klicks die Druckkosten senken. (Montage: t-online.de)

 

Drucker werden in der Anschaffung immer günstiger, doch die Hersteller holen sich das Geld über die Druckkosten wieder rein: Markentoner und -tinte sind teuer, dennoch gehen die Drucker standardmäßig sehr großzügig damit um. Mit einem kleinen Trick können Sie Ihre Druckkosten senken und Druckertinte sparen.

Jeder Drucker bringt einen Entwurfsmodus mit, in dem Tinte oder Toner sparsam eingesetzt werden. Um aber vom Standarddruck in den Sparmodus zu wechseln, müssen Anwender vor jedem Druck die Druckereinstellungen verändern – ein unnötig komplizierter Konfigurationsaufwand. Das geht einfacher!

Druckkosten senken mit Drucker-Sparmodus

Stellen Sie Ihren Drucker so ein, dass er standardmäßig im Entwurfsmodus druckt. Sie gewöhnen sich schnell daran, auf Normal- oder Qualitätsmodus umzuschalten, wenn es darauf ankommt - und Ihr Drucker spart bei jeder Seite. Ändern Sie die Druckeinstellungen, nachdem Sie das Menü über die Systemsteuerung aufgerufen haben.

Ein Drucker, viele Treiber

Noch einfacher können Sie zwischen den einzelnen Druckeinstellungen wechseln, wenn Sie für jede Situation einfach den passenden Druckertreiber konfigurieren. Unter Windows können Sie problemlos beliebig viele Treiber für einen einzigen Drucker einrichten. Danach legen Sie für jeden Treiber die gewünschte Druckeinstellung fest – für den Standarddrucker beispielsweise den Entwurfsmodus. Die anderen Treiber sind dann zuständig für den Duplex- und Fotodruck. Der Vorteil: Sie müssen nach der einmaligen Konfiguration nicht mehr mühsam im Drucken-Dialogfenster die gewünschten Eigenschaften heraussuchen. Wie Sie die Treiber einrichten, können Sie in unserer Klick-Show Schritt für Schritt nachvollziehen.

Schon der richtige Drucker zählt

Nicht nur die Druckeinstellungen sind entscheidend für den Tinten- und Tonerverbrauch. Jeder Drucker benutzt unterschiedlich viel Farbe zum Beschichten des Papiers. Wenn Sie sich einen neuen Drucker zulegen, sollten Sie auf die tatsächlichen Verbrauchswerte achten. Diese werden in jedem Druckertest angegeben und können zwischen den Modellen stark variieren: Schon beim Schwarzweiß-Druck gibt es eine Kostenspanne von etwa 1,5 Cent bis weit über 10 Cent pro bedruckter DIN A4-Seite. Auch mit einer günstigen Tinte können Sie die Druckkosten senken – ohne dass Sie Einbußen in der Druckqualität hinnehmen müssen.

Wie sie beste Grafiken, Texte und Bilder für wenig Geld ausdrucken, erfahren Sie im großen Besser Drucken - Bundle des Computer Insiders. In dem 47 Seiten starken PDF-Paket sind die besten Drucker-Tipps zusammengetragen als auch Tests zu Fotobuch-Anbietern und Tintenpatronen.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht

Top Partner

Anzeige
Video des Tages
Einfach umwerfend 
Spielfreudige Katze schlägt gleich zweimal zu

Die lustige Mieze bringt das turnende Kleinkind mehrfach zu Fall. Video

Liegen gelassen 
Wen kümmert es, dass der Schiri zu Boden geht?

Die Spieler von Newcastle United und Swansea City scheint es nicht zu interessieren. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Telekom empfiehlt 
Jetzt Osterrabatte sichern

Jetzt Vertrag abschließen und eins von vielen Top-Smartphones sichern! Zu den Aktionsrabatten

Anzeige


Anzeige