Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Drucker-Test >

Schwarzweiß-Laserdrucker im Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vergleichstest Schwarzweiß-Laserdrucker  

Die besten Schwarzweiß-Laserdrucker

16.02.2011, 17:11 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

 Schwarzweiß-Laserdrucker im Test. Preiswerte Schwarzweiß-Laser im Vergleich

Preiswerte Schwarzweiß-Laser im Vergleich

Einstiegsmodelle bei den Schwarzweiß-Laserdruckern sind aktuell schon für um die 100 Euro Listenpreis zu haben. Etwas besser ausgestattete Schwarzweiß-Laserdrucker kosten zwischen 200 und 250 Euro. Die Straßenpreise liegen meist sogar deutlich unter den von den Herstellern empfohlenen Verkaufspreisen.

Die Druckleistung der Modelle im Testfeld reicht für alle Druckaufträge am heimischen Arbeitsplatz völlig aus. So brachte etwa der Kyocera FS-1120D ein 20seitiges Word-Dokument in rund 47 Sekunden aufs Papier, der Canon i-Sensys LBP3250 benötigte dafür rund 57 Sekunden.

Wer hauptsächlich Texte ausdrucken will, sollte Sie sich den Brother HL-2035 näher ansehen. Der Laser lieferte ein sehr sauberes Schriftbild, das auch unter der Lupe kaum ausgefranste Buchstabenränder zeigte. Tonerspritzer, sprich: hässliche Minipunkte zwischen den Buchstaben, waren im Test kaum zu entdecken.

Schwarzweiß-Laserdrucker : Einsteigerklasse

Es gibt zwei Arten von Druckern. Bei GDI-Modellen bereitet der PC die Daten für den Drucker auf, PCL- und Postscript-Drucker verfügen über eine eigene Druckersprache. GDI-Drucker wie der Brother HL-2035 sind günstiger als PCL-Geräte wie der Kyocera FS-1120D. Einem PCL-Drucker sollten Sie den Vorzug geben, wenn Sie nicht nur unter Windows arbeiten. Für anspruchsvollere Aufgaben brauchen Sie einen Drucker, der die Seitenbeschreibungssprache Postscript beherrscht. Damit können Sie etwa Layouts probehalber ausgeben und sehen, wie sie später aus der Druckerei zurückkommen. Bei den getesteten Druckern kann das der Kyocera FS-1120D. Zusätzlich besitzt der Kyocera FS-1120D eine automatische Duplex-Einheit für den beidseitigen Druck.

Schwarzweiß-Laserdrucker : Betriebsgeräusch

Laserdrucker können ziemlich laut werden. Sehr geräuschvoll arbeiteten der Brother HL-2035 und der Kyocera FS-1120D. Die Messungen ergaben teilweise Werte über 10 Sone. Deutlich leiser zeigte sich dagegen der Canon i-Sensys LBP3250: 7 Sone. Nervenschonend ist, wenn der Drucker nach getaner Arbeit den Lärmpegel schnell herunterfährt. Wiederum vorbildlich verhielt sich der Canon i-Sensys LBP3250, der sofort nach dem Druck in den Ruhemodus mit 0,1 Sone wechselte. Anders die Modelle von Brother und Kyocera. Auch nach dem Drucken waren sie mit Werten zwischen 2,2 und 2,9 Sone noch deutlich hörbar.

Schwarzweiß-Laserdrucker : Seitenpreis und Stromverbrauch

Wie viel eine Druckseite bei dem Gerät kostet, das in die engere Wahl kommt, können Sie leicht selbst errechnen. Dazu brauchen Sie die Preise für Belichtertrommel und Tonerkartusche sowie die Lebensdauer der beiden Komponenten (Textdruck bei 5 Prozent Schwärzung, im Druckmodus Normal, ohne Papierkosten). Toner- und Trommelpreis (in Cent) teilen Sie dann jeweils durch die Seitenleistung. Addieren Sie dann die beiden Ergebnisse. Der günstigste Seitenpreis im Testfeld lag bei rund 2,6 Cent (Kyocera FS-1120D). Eine Druckseite beim Brother HL-2035 kostet dagegen 4,6 Cent – also fast doppelt so viel.

Angesichts der laufend steigenden Strompreise ist es vorteilhaft, wenn sich Ihr Drucker per Netzschalter komplett vom Netz nehmen lässt. Im Testfeld haben zwar alle Laser einen solchen Schalter, aber nur die Modelle von Brother und Kyocera ziehen nach dem Abschalten wirklich keinen Strom mehr. Besonders wichtig ist auch der Strombedarf im Bereitschaftsmodus, in dem der Laser die meiste Zeit verbringt. Besonders sparsam zeigte sich der Canon i-Sensys LBP3250 mit nur 1,8 Watt. Schlusslicht in dieser Kategorie war der Kyocera FS-1120D: Er schluckte 9,5 Watt

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
China 
Dieses Kleinkind hat mehr Glück als Verstand

Ein Kleinkind läuft auf die Straße - direkt vor ein Auto. Der Fahrer bemerkt nichts und überrollt das Kind. Anschließend fährt sogar noch ein zweites Auto darüber. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping


Anzeige
shopping-portal