Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Drucker-Test >

Brother-Drucker nachfüllen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brother-Drucker nachfüllen

Brother ist als Druckerhersteller eher ein Exot. Im Vergleich zu Modellen von HP oder etwa Canon sind nur relative wenige Modelle in Benutzung – meist zu wenige für die Patronenhersteller. Der Aufwand, Ersatzpatronen für einen Druckertyp anzufertigen, lohnt oft nicht. Positiv zu erwähnen ist, dass Brother seine Patronen nicht mit Chips versetzt. Das macht das Nachfüllen leichter.

Da sich für die Fremdtintenhersteller der Aufwand nicht rechnet, gibt es verhältnismäßig wenige Fertig-Patronen anderer Hersteller. Eines dieser Nachfüllpatronen für den Brother MFC-5490CN, das Set von Data Becker, fiel im Oktoberheft 2011 der Zeitschrift test glatt durch. Der Drucker erkannte die eingesetzte Ersatzpatrone nicht und verweigerte den Druck.

Die Einsparmöglichkeiten bei Fremdtinte für Brother-Drucker betragen bis zu 90 Prozent, schriebt die Stiftung Warentest. Das erreichte im Test die Tinte von Armor, die zudem mit "Gut" abschnitt. Noch besser, aber mit weniger Einsparpotenzial, waren die Tinten von Pelikan. Testern des Fachmagazins c't (Ausgabe 11/2012) attestierten den Patronen von Cartridge World die besten Druckergebnisse, die bei Farbdrucken besser waren als die mit Originaltinte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017