Sie sind hier: Home > Digital > Computer > PC >

Falsche Adresse verwirrt Trojaner

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Falsche Adresse verwirrt Trojaner

Viele Trojaner kommen per E-Mail-Anhang auf den eigenen PC. Und über die Einträge des eigenen Outlook-Adressbuchs versendet sich das Schadprogramm munter weiter.

Eine der ältesten Legenden in diesem Zusammenhang besagt, ein spezieller Adressbucheintrag mit dem Inhalt "AAAAA" oder "000000" würde den Schädling davon abhalten sich selbst zu versenden.

Nicht nur, dass dies falsch ist und den Trojaner herzlich wenig interessiert – Anwender wiegen sich in einem falschen Sicherheitsgefühl, und machen den PC anfällig für weitere Schadprogramme.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Viraler Hit 
So verjagen Studentinnen eine Ratte

In dem Video, das eine der Bewohnerinnen bei Twitter postete, verjagen die WG-Mitglieder einen Nager. Video



Anzeige
shopping-portal