Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Nervige Anschlüsse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nervige Anschlüsse

Eine der nervigsten Design-Macken ist mit Sicherheit der Entwurf gängiger Anschlüsse. Egal ob PS/2, USB oder SVHS, fast nie lassen sich die Stecker ohne längeres Herumprobieren einführen. Weil die Anschlüsse entweder komplett rund oder gleichförmig rechteckig sind, kann der Anwender nie intuitiv sagen, wie herum der Stecker nun in die Buchse gehört. Gerade bei den alten Maus- und Tastatur-Anschlüssen führte das hektische Ein- und Ausstecken immer wieder zu abgebrochenen oder verbogenen Pins – Stecker oder Anschluss waren danach nicht mehr zu gebrauchen. Aber auch der aktuelle Standard USB führt immer wieder zu Frustration beim Anschluss: Oft lassen sich Geräte und Kabel erst nach wiederholten Wendemanövern anschließen.

  • Mehr zu den Themen:
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal