Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Billig-Geräte als Schnäppchen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

LCD und Plasma: Tipps zum Fernseher-Kauf  

Billig-Geräte als Schnäppchen?

Die Bildqualität von LCDs und Plasmas hat sich innerhalb der letzten Jahre deutlich verbessert. Ältere Geräte werden häufig zu sehr günstigen Preisen verramscht, doch der Kauf lohnt selten. Die Unterschiede zwischen preisgünstigen und teuren Geräten zeigen sich besonders bei Plasma-Fernsehern. Noch immer werden Plasmas mit der groben Auflösung von 848 x 480 Pixeln verkauft - Finger weg davon. Billige TV-Geräte haben in der Regel einen geringeren Kontrast, das Bild wirkt flau, die Farben unnatürlich, es fehlt an Details und Schärfe. Viele ältere und billige Fernseher haben Probleme, die Auflösung von analogen Fernsehsignalen und DVDs hochzurechnen. Hier lohnt es sich, mehr Geld zu investieren. Gern gespart wird auch bei den Anschlüssen. Eine HDMI-Buchse ist meist Fehlanzeige - fürs HD-Fernsehen ist sie allerdings Voraussetzung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Viraler Hit 
So verjagen Studentinnen eine Ratte

In dem Video, das eine der Bewohnerinnen bei Twitter postete, verjagen die WG-Mitglieder einen Nager. Video



Anzeige
shopping-portal