Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Mehr sehen als sonst: Fischaugen-Objektive

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Objektiv-schule  

Mehr sehen als sonst: Fischaugen-Objektive

04.08.2008, 19:09 Uhr | Bela Beier

Unterwasserbegegnung - aufgenommen mit dem 8mm f3,5 ex dg zirkular-fisheye von Sigma. (Foto: Sigma)Unterwasserbegegnung - aufgenommen mit dem 8mm f3,5 ex dg zirkular-fisheye von Sigma. (Foto: Sigma) Der t-online.de Shop listet 16 Fischaugen-Objektive. Diese Panorama-Objektive sind sehr Speziell und gleichzeitig sehr vielseitig. Wenn Ihnen dass seltsam vorkommt, lassen Sie sich doch in die Fotografie mit Fischaugen einführen!

#

Foto-Show: Die schönsten Bilder der Nasa
Faszination HDR Traumbilder zum Durchklicken
C31

Wie alle sogenannten Spezialobjektive sind Fischaugen nicht so speziell wie der Name vermuten lässt. Denn die Einsatzmöglichkeiten sind weitaus vielseitiger als von den Entwicklern gedacht. Diese Objektive wurden ursprünglich für Panoramabilder entwickelt, weil diese Objektive durch die Wölbung der Linse einen größeren Blickwinkel haben als bei konventionellen Objektiven möglich. Den Namen hat das Objektiv aus der Tierwelt - so soll angeblich die Welt aus Sicht eines Fischs aussehen, der durch die Wasseroberfläche schaut.

Was kann man damit machen?

Das Bild wirkt anders - zum Rand hin nimmt die proportionale Fläche ab, das Bild bekommt einen Kugeleffekt. Alle Linien sind gekrümmt und durch den extremen Blickwinkel werden die Bilder zum Rand gestaucht. Entwickelt wurde das Fischauge für Panoramabilder, um den menschlichen Sichtbereich nachzuempfinden. Doch auch Portraits und Effektbilder können von Fischaugen profitieren - zum Beispiel Portraits, in denen ein Teil des Gesichtes besonders hervorsticht. Oder "Insektenbilder" in denen die Sicht eines Käfers simuliert wird. Jedoch nutzt sich der Effekt in Serie bald ab.

Klick-Show Vorteile einer digitalen SLR-Kamera
Foto-Show Dreiste Internet-Märchen und Foto-Montagen
News-Quiz Testen Sie Ihr Wissen?

Was ist ein Fischaugenobjektiv?

Ein Pferd in Fischaugenoptik - mit dem 8mm F3,5 EX DG Zirkular Fisheye von Sigma aufgenommen. (Foto: Sigma)Ein Pferd in Fischaugenoptik - mit dem 8mm F3,5 EX DG Zirkular Fisheye von Sigma aufgenommen. (Foto: Sigma) Der Hauptunterschied zwischen einem Standardobjektiv und einem Fischauge ist, dass ein Fischauge tonnenförmig projiziert. Diese gnomisch genannte Abbildung wirkt sich so aus, das alle Linien abgerundet sind, außer sie laufen durch die Bildmitte. Dazu bildet ein Fischauge einen wesentlich größeren Blickwinkel ab als es normale Objektive tun. Bei 180° fängt man an, von einem Fischauge zu sprechen - manche Objektive bilden sogar 220° ab. Deswegen ragt die Linse auch ein Stückchen nach außen vor.

Dazu gibt es zwei Arten von Fischaugen-Objektiven: Zirkular und Diagonal. Die Beispielbilder im Artikel sind mit Zirkularobjektiven entstanden - der gesamte Aufnahmekreis wird auf den Sensor projiziert, und die Ecken blieben schwarz. Im Gegensatz dazu ist der Blickwinkel bei Diagonal-Objektiven von den jeweiligen Rändern Diagonal quer durchs Bild angegeben - somit ist der reale, mittige Blickwinkel etwas geringer, aber die Schwarzen Ecken fehlen und die Objektive sind im allgemeinen etwas billiger. Dazu ist die Wirkung etwas weniger ausgeprägt.

Foto-Show: Kameras, die Sie noch nicht gesehen haben
Foto-Show: Die wichtigsten Objektive
Foto-Show: Dieses Equipment macht wirklich sinn

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal