Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Samsung Spinpoint Ecogreen: 3,5 Zoll Festplatte im Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test: 3,5 Zoll Festplatte  

Samsung Spinpoint Ecogreen F2 HD502HI

09.04.2009, 19:41 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

Samsung Spinpoint Ecogreen: 3,5 Zoll Festplatte im Test. Blick ins Innnere der Samsung Spinpoint Ecogreen F2 HD502HI (Foto: pcwelt)

Blick ins Innnere der Samsung Spinpoint Ecogreen F2 HD502HI (Foto: pcwelt)

Leise und sparsame Laufwerke braucht das Land – die Hersteller tragen diesem Trend mittlerweile Rechnung und bringen verstärkt "grüne" Festplatten auf den Markt. Hauptansatzpunkt ist dabei die Drehzahl, mit der die Datenscheiben rotieren. Standard bei 3,5-Zoll-Festplatten sind 7200 Umdrehungen pro Minute. Samsungs Ecogreen-Baureihe, die mit Kapazitäten von 500, 1000 und 1500 GB erhältlich ist, arbeitet mit nur 5400 Umdrehungen pro Minute. Muss der Elektromotor nicht so hoch drehen, reduziert sich der Stromverbrauch um bis zu 30 Prozent.

Laut Samsung brauchen die Ecogreen-Laufwerke bei der Datensuche – je nach Kapazitätsklasse – zwischen 4,8 und 5,7 Watt. Beim Schreiben zieht die Baureihe zwischen 5,1 und 6,3 Watt. Das ist deutlich niedriger als bei der Vorgängerbaureihe F1. Vergleicht man beispielsweise die F1 HD501IJ mit unserem Testgerät Ecogreen F2 HD502HI, sinkt der Verbrauch bei Suchvorgängen von 6,9 auf 4,8 Watt. Das ist eine Ersparnis von gut 30 Prozent. Beim Schreiben reduziert sich der Stromkonsum von 7,4 auf 5,1 Watt. Hier liegt das Einsparpotential sogar bei rund 31 Prozent.

Das reduzierte Rotationstempo hat aber noch einen weiteren Vorteil: Die Datenscheiben schwingen nicht mehr so stark. Das vermindert die Geräuschemission oft um mehr als 50 Prozent. Unsere Messergebnisse belegen das eindrucksvoll. Auf der anderen Seite kostet die verminderte Drehgeschwindigkeit Tempo: Die Zugriffszeiten leiden in jedem Fall darunter und häufig auch die Transferraten, wie schon der Test der Western Digital Caviar Green WD20EADS gezeigt hat. Umso erstaunlicher ist es, das die Samsung Spinpoint Ecogreen F2 HD502HI trotz reduziertem Drehtempo meist noch gute Datenraten erzielt.

Doch Samsungs ökologischer Ansatz bei der Ecogreen-Baureihe reicht noch weiter. Die Samsung Spinpoint erfüllt nicht nur die obligatorische EU-Richtlinie RoHS (Restriction of Hazardous Substances), die die Menge an umweltschädlichen Substanzen wie Blei begrenzt. Samsung verzichtet bei der Herstellung der Ecogreen-Modelle auch auf die klimaschädlichen Halogene.

Ausstattung

Die HD502HI besitzt nur eine Datenscheibe mit zwei Schreib-Leseköpfen. Der Pufferspeicher des Ecogreen-Modells beträgt 16 MB – der typische Wert für 3,5-Zoll-Laufwerke mit 500 GB Kapazität. Die Stoßfestigkeit des SATA/300-Laufwerks fällt im ausgeschalteten Zustand mit 300 G im Vergleich zur Konkurrenz etwas niedriger aus, für die 70 G im Betrieb gilt das hingegen nicht. Der nutzbare Speicherplatz schrumpft nach NTFS-Formatierung auf rund 466 GB. Da der Straßenpreis für die HD502HI aktuell bei rund 45 Euro liegt, beträgt der Gigabyte-Preis günstige 12 Cent.

Geschwindigkeit

Trotz der reduzierten Rotationsgeschwindigkeit landete das 500-GB-Modell bei den Transferratenmessungen noch im vorderen Mittelfeld auf Platz 9 von 23 Laufwerken. Die maximale sequenzielle Datenrate der HD502HI betrug beim Lesen gute 111 MB/s und beim Schreiben sehr gute 130 MB/s.

Die durchschnittliche Datenrate des Ecogreen-Laufwerks lag beim Lesen und Schreiben bei rund 86 MB/s – ein noch guter Wert. Zum Vergleich: Besonders flotte 3,5-Zoll-Laufwerke wie etwa die Seagate Barracuda 7200.11 ST31500341AS kommen hier auf rund 97 MB/s und sind damit knapp 13 Prozent schneller. Minimal erreichte die Samsung Spinpoint Ecogreen F2 HD502HI beim sequenziellen Lesen 52 und beim Schreiben immerhin noch 54 MB/s. Im Vergleich zur Konkurrenz, die mit 7200 Umdrehungen pro Minute rotiert, ist das guter Durchschnitt.

Praxis-Datenrate

Durchwachsen war die Transferleistung der Samsung Spinpoint Ecogreen F2 HD502HI in den Praxis-Tests: Beim Lesen auf den innersten Datenspuren erreichte das 500-GB-Laufwerk magere 18,5 MB/s, auf den äußeren Spuren 33,1 MB/s. Das ist mager, nur fünf der insgesamt 26 Testgeräte boten bis dato eine noch geringere Praxisdatenrate beim Lesen. Schnelle 3,5-Zoll-Festplatten kommen hier auf Werte von bis zu 31 sowie 48 MB/s.

Beim Schreiben erzielte das Ecogreen-Laufwerk hingegen ausgezeichnete Ergebnisse: Auf den inneren Spuren erreichte die Praxisdatenrate 28,5 MB/s – der bisher viertbeste Wert. Und beim Schreiben auf den äußeren Datenspuren landete die HD502HI mit 45,0 MB/s sogar auf Platz 2 hinter der hauseigenen Konkurrenz Samsung Spinpoint F1 RAID HE103UJ. Bei diesem Einzelmesswert ließ die Ecogreen F2 HD502HI mit der Western Digital Velociraptor WD3000GLFS sogar die aktuell schnellste 3,5-Zoll-Festplatte hinter sich.

Eine nur durchschnittliche Transferleistung zeigte das Samsung-Laufwerk beim Kopiertest: Innen maßen wir 22,7 und außen 33,4 MB/s. Aktuelle 3,5-Zoll-Festplatten mit 7200 Umdrehungen pro Minute erreichen hier Werte von bis zu 26 beziehungsweise 40 MB/s. Über alle Praxisdatenraten gemittelt konnte sich die HD502HI unterem Strich auf Platz 10 von derzeit 26 Laufwerken im Test einordnen.

Dem gedrosselten Drehtempo geschuldet sind die extrem zähen Zugriffszeiten: Mit durchschnittlich 8,1 Millisekunden ist die Samsung Spinpoint Ecogreen F2 HD502HI die bis dato langsamste 3,5-Zoll-Festplatte im Test. Reaktionsschnelle Laufwerke liegen hier zwischen 5 und 6 Millisekunden. Nicht ganz so katastrophal waren die 15,3 Millisekunden für den Fullstroke-Zugriff – hier agierten zumindest vier Konkurrenzgeräte noch langsamer. Immerhin erhöhten sich die Zugriffszeiten nur leicht auf 8,6 beziehungsweise16,7 Millisekunden, nachdem wir das automatische Akustik-Management (AAM) aktivierten.

Ergonomie

Dafür schnitt die Samsung Spinpoint Ecogreen F2 HD502HI bei der Lautstärkemessung hervorragend ab. Im Ruhezustand arbeitete das 500-GB-Modell mit 18,9 dB(A) respektive 0,2 Sone quasi unhörbar. Beim Zugriff stieg der Geräuschpegel der HD502HI auf exzellente 22,5 dB(A) beziehungsweise 0,4 Sone. Mit aktiviertem AAM sank das Betriebsgeräusch noch einmal spürbar auf phantastische 21,2 dB(A) respektive 0,3 Sone. Das sind Werte, von denen selbst die meisten 2,5-Zoll-Festplatten nur träumen können. In der Rangliste der leisesten 3,5-Zoll-Festplatten belegt Samsungs Ecogreen-Modell damit den ersten Platz und stellt einen neuen Flüsterrekord auf.

Fazit Samsung Spinpoint Ecogreen F2 HD502HI

Die Ergonomie steht bei der Samsung Spinpoint Ecogreen F2 HD502HI klar im Vordergrund: Die bisher leiseste 3,5-Zoll-Festplatte im Test geht auch sparsam mit Strom um und verbraucht bis zu 30 Prozent weniger Energie als vergleichbare Laufwerke der Vorgängergeneration. Damit verdient sich das 3,5-Zoll-Laufwerk unseren Umwelt-Award Eco2. Für das Ecogreen-Modell spricht auch der günstige Gigabyte-Preis von 10 Cent. Für die grünen Eigenschaften opfert Samsung allerdings reaktionsschnelle Zugriffszeiten und muss auch Abstriche bei den Transferraten machen. Insbesondere im Praxistest machte die HD502HI beim Lesen keine gute Figur.

Alternativen

Steht bei Ihnen das Tempo im Vordergrund, raten wir zur Seagate Barracuda 7200.11 ST31500341AS. Das 1,5-Terabyte-Laufwerk lockt zudem mit einem Gigabyte-Preis von aktuell 8 Cent die Schnäppchenjäger. Spielt Geld keine Rolle, sollten Sie gleich auf die in fast allen Belangen überlegene Flash-Speichertechnik setzen und ein schnelles Solid State Drive kaufen.

Testergebnisse und technische Daten

3,5-Zoll-Festplatte

Samsung Spinpoint Ecogreen F2 HD502HI

Wertung

61

Anbieter

Samsung

Weblink

www.samsung.de

Preis

rund 45 Euro

Hotline

01805/121213

Garantie

36 Monate

Samsung Spinpoint Ecogreen F2 HD502HI

BEWERTUNG (0-100 Punkte)

Tempo (60%)

46

Handhabung (30%)

100

Service (10%)

31

Preis-Leistung

günstig

Gesamtergebnis

61

Samsung Spinpoint Ecogreen F2 HD502HI

TESTERGEBNIS

Kapazität

466 GB

Preis pro GB

10,1 Cent

Zugriffszeiten

Durchschnitt (ohne Akustikmanagement)

8,1 ms

Durchschnitt (mit Akustikmanagement)

8,6 ms

Fullstroke (ohne Akustikmanagement)

15,3 ms

Fullstroke (mit Akustikmanagement)

16,7 ms

Gemittelte Zugriffszeit

11,7 ms

Min./Max. Übertragungsraten

Lesen

52,1 MB/s / 111,4 MB/s

Schreiben

53,9 MB/s / 129,6 MB/s

Durchschnittliche Übertragungsraten

Lesen

86,0 MB/s

Schreiben

86,5 MB/s

Praxis-Übertragungsraten innen / außen

Lesen

18,5 MB/s / 33,1 MB/s

Schreiben

28,5 MB/s / 45,0 MB/s

Kopieren

22,7 MB/s / 33,4 MB/s

Betriebsgeräusch

Leerlauf

18,9 dB(A) / 0,2 Sone

Zugriff (ohne Akustikmanagement)

22,5 dB(A) / 0,4 Sone

Zugriff (mit Akustikmanagement)

21,2 dB(A) / 0,3 Sone

Samsung Spinpoint Ecogreen F2 HD502HI

TECHNISCHE DATEN

Nennkapazität (GB)

500

Anzahl Datenscheiben

1

Schreib-/Leseköpfe

2

Kapazität pro Scheibe (GB)

500

Drehzahl (U/Min.)

5400

Cache (MB)

16

Schnittstelle

Serial-ATA/300

Schockfestigkeit (aus, G)

300

Schockfestigkeit (Betrieb, G)

70

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal