Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Strom sparen am PC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hardware – Green-IT  

Strom sparen am PC

15.05.2009, 13:05 Uhr | Sascha Plischke, Yaw Awuku

Kaum ein Elektrogerät steht so häufig unter Strom wie der PC. Hochgefahren, allein gelassen, vergessen – der Rechner saugt unterdessen kräftig an der Steckdose. Noch in den neunziger Jahren ging der Trend zum energiesparenden "Green PC", doch mittlerweile machen Computer einen größeren Teil der privaten Stromrechnung aus als die Beleuchtung.

Zum Durchklicken 10 Stromspar-Tipps für den PC
Zum Durchklicken Notebook-Akku schonen - so geht's
Foto-Show Energie sparen mit Windows-Einstellungen
Quiz Sind Sie ein Computer-Held?

Schuld daran ist die Leistungsexplosion bei Grafikkarten und Prozessoren, aber auch die Überfrachtung besonders von Discounter-PC mit allerlei Komponenten. Schnelle Multimedia-PC verbrauchen im Schnitt bereits etwa 150 Watt. Bei fünf Stunden Betrieb täglich kommen so etwa 60 Euro pro Jahr zusammen. Wer häufig 3D-Spiele spielt oder Videos rendert, kommt noch teurer weg. Unter Volllast steigt der Verbrauch schnell auf 250 Watt. Das erhöht aufs Jahr gerechnet die Stromrechnung um 100 Euro – eine Belastung nicht nur für den Geldbeutel, sondern auch für die Umwelt.

Ein europäischer Stern für grüne PC

Doch wie lassen sich diese Kosten nachhaltig senken. Grundsätzlich gilt: Die meisten Laptops arbeiten deutlich genügsamer als Desktop-PC. So benötigen energieeffiziente Notebooks im angeschalteten Zustand zwischen sechs und 25 Watt und 0,5 bis zwei Watt im Stand-by. Im Vergleich ziehen selbst sparsame Desktop-Lösungen im Normalbetrieb meist viermal soviel Strom: knapp 13 bis 90 Watt. Eine Orientierungshilfe beim ökologisch versierten PC-Kauf soll der Energy-Star der EU bieten. Den EU-Stern tragen nur Computer, die ihrer Leitungsklasse entsprechende Energie-Spar-Kriterien erfüllen. Einen Überblick aller ausgezeichneten Modelle liefert die Energy-Star-Datenbank.

Foto-Show Die wichtigsten Umweltsiegel im Überblick

Das Einmaleins des Stromsparens

Wer derzeit über den Kauf eines Rechners nachdenkt, kann sich auch ohne Öko-Siegel einen Strom sparenden PC zusammenstellen. Grundsätzlich gilt: Das größte Einsparpotenzial bergen Prozessor und Grafikkarte, aber auch das Netzteil ist ein wichtiger Faktor für den Energiehunger eines Computers. Deshalb sollten Sie genau planen, wofür der Rechner benötigt wird. Fans von 3D-Spielen werden zumindest bei der Grafikkarte kaum um ein Energiemonster herumkommen. Wer aber nur Surfen und Büroarbeiten erledigen will, kann getrost den Spargang einlegen. Der Vergleich ist eindeutig: Ein aufgerüsteter Spiele-PC kann bis zu 350 Watt Leistung benötigen – bei einem Büro-Rechner sind es gerade einmal 75 Watt.

Was kann ich sparen?

Eine Modellrechnung der Deutschen Energie Agentur dena zeigt: Ein energieeffizienter PC für Büroaufgaben spart gegenüber einem aufgerüsteten Spiele-PC bis zu 50 Euro jährlich. Bei der schnellen Entwicklung effizienter Geräte, darf inzwischen aber von noch höheren Sparvorteilen ausgegangen werden. Wer dann noch seinen Rechner nach Gebrauch ausschaltet und vom Netz trennt, kann noch ein paar Euro zusätzlich behalten. Denn was Wenige wissen: Auch ausgeschaltet zieht das Rechner-Netzteil noch Strom.

Nächste Seite Großes Großes Sparpotential an der Peripherie

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal