Sie sind hier: Home > Digital > Computer > PC >

Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI: Spiele-PC mit Intel Core i7 965 im Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test: Spiele-PC  

Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI

12.06.2009, 17:28 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI: Spiele-PC mit Intel Core i7 965 im Test. Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI (Foto: pcwelt)

Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI (Foto: pcwelt)

Der Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI möchte mit Intels aktuellem Topmodell Core i7 965 Extreme und drei Grafikkarten PC-Spielern ein Kraftpaket für die neuesten DirectX-10-Spiele liefern. Mit Blu-ray-Laufwerk und einer Soundblaster X-Fi-Soundkarte geht Atelco in die richtige Richtung, der PC kämpft allerdings mit technischen Schwierigkeiten, wie unser Test zeigt.

Ausstattung: Nonplusultra bei der CPU und Grafik mit Tücken

Im Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI sorgt Intels Core i7 965 Extreme für das nötige Tempo. Die Quad-Core-CPU hat eine Taktfrequenz von 3,2 GHz, der Arbeitsspeicher ist 6 GB groß. Bei der Grafik-Hardware zeigt sich Atelco spendabel: 3 Grafikkarten des Typs MSI NVIDIA Geforce GTX 285 arbeiten zusammen im SLI-Verbund. Jede dieser Karten verfügt über 1 GB GDDR3-RAM, insgesamt stehen also 3 GB Grafikspeicher zur Verfügung.

Was auf den ersten Blick wie ein unbändiges Kraftpaket aussieht, entpuppt sich allerdings als Reinfall: Bei aktiviertem SLI wurden die drei Grafikkarten bei unseren Benchmark-Tests aufgrund der räumlichen Enge im Gehäuse so heiß, dass die eingebaute Kühlung nicht mehr ausreichte. Spätestens bei den Texturing-Benchmarks unter 3D Mark 06 stürzte der Rechner komplett ab und fuhr anschließend neu hoch. Erst bei deaktiviertem SLI war der PC dazu zu bewegen, die Benchmark-Tests abzuschließen. Bei der jetzigen Konfiguration des PC bezahlen Sie also für 3 Grafikkarten, können aber nur eine davon wirklich nutzen, während die anderen beiden unnötig Strom verbrauchen.

Den nächsten Ausstattungsschnitzer erlebten wir bei der Festplatte: Unser Testgerät des Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI verfügte über lediglich eine Festplatte vom Typ Western Digital WD3000GLFS-01F8U0 mit 300 GB Fassungsvermögen. Auf unsere Nachfrage erklärte Atelco, dass dies ein Versehen sei: Der Rechner soll mit zwei Festplatten des genannten Typs ausgeliefert werden und damit eine Festplattenkapazität von 600 GB aufweisen. Angesichts anderer Konkurrenten wie dem Acer Aspire G7710 Predator Conqueror mit 2,3 TB Festplattenkapazität ist dies allerdings immer noch sehr mager.

Das optische Laufwerk kann Blu-ray- und HD-DVD-Medien lesen sowie alle gängigen DVD-Formate brennen. Computerspieler und Heimkino-Fans werden sich über die Soundkarte MSI Sound Blaster X-Fi Xtreme MS-4132 freuen. Bei den Anschlüssen ist der Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI insgesamt sehr gut ausgestattet: 10 USB-Anschlüsse, 2 Gigabit-LAN-Ports, 3 eSATA-Buchsen sowie 2 Firewire-Anschlüsse lassen keine Wünsche offen. Ein Kartenleser für die Formate CF/SM/MS/SD/XD liegt auf der Vorderseite hinter der Gehäuseklappe. Als Betriebssystem ist Windows Vista Home Premium in der 64-Bit-Variante vorinstalliert und auf DVD beigelegt. Atelco gewährt für alle PC 5 Jahre Garantie – dies ist ein vorbildlicher Service.

Tempo: Rechenleistung auf hohem Niveau

Obwohl der Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI unsere Benchmark-Tests nur bei deaktiviertem SLI komplett ausführen konnte, war die Rechenleistung trotzdem beachtlich: Mit 17871 Punkten im Benchmark 3D Mark 06 gehört der PC zu den vier schnellsten PC im Test. Auch unter PC Mark 05 ist das Ergebnis mit 12513 Punkten sehr gut. Unter Cinebench 10 stellte der Spiele-Bolide im OpenGL-Benchmark mit 6399 Punkten einen neuen Rekordwert auf. Aktuelle DirectX-10-Spiele werden auf dem Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI auch bei hoher Auflösung und maximaler Qualitätseinstufung ruckelfrei laufen. Den aktuellen Test- und Temposieger Ultraforce X920 - ATI HD4870 X2 Xfire könnte der Atelco 4maxx! GTX285 mit Triple-SLI wahrscheinlich überholen – wenn Atelco das SLI-Problem in den Griff bekommt.

Ergonomie: Großer Energiehunger und lautes Betriebsgeräusch

Bereits im Desktop-Modus verspürt der Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI einen großen Energiehunger: 215,7 Watt verbraucht der PC unter Windows, ohne dass ein Programm läuft. Unter Volllast zieht der Rechner bis zu 686,7 Watt aus der Steckdose. Beide Werte bilden jeweils das zweitschlechteste Ergebnis nach dem Ultraforce X920 - ATI HD4870 X2 Xfire, der über 830 Watt verbraucht.

Obwohl die Kühlung für die Grafikkomponenten nicht ausreicht, arbeitet der Atelco-PC im Desktop-Betrieb mit 36,3 dB(A) schon ziemlich laut. Unter Volllast steigert sich das Betriebsgeräusch auf 37 dB(A). Für einen Spiele-PC sind diese Werte zwar nicht ungewöhnlich, trotzdem ist das Lüfterrauschen ständig hörbar.

Fazit Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI

Im Test glänzt der Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI mit satter Ausstattung und einer beachtlichen Rechenleistung. Die Benchmarkwerte katapultieren den Spiele-PC auf Platz 2 unserer Top-Liste der PC über 700 Euro. 5 Jahre Garantie für den Rechner sind ein vorbildlicher Service. Soweit die positiven Seiten des High-End-Rechners.

Die Abstürze im SLI-Modus dürfen bei einem PC für 3600 Euro ebenso wenig passieren wie die mickrige Festplattenkapazität von 300 GB. Der Energieverbrauch ist so hoch, dass der PC im Dauerbetrieb mit Sicherheit Spuren auf der Stromrechnung hinterlassen wird. Das Betriebsgeräusch ist recht laut. Aufgrund der genannten Mängel müssen wir vom Kauf des Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI dringend abraten.

Alternativen

Der Ultraforce X920 - ATI HD4870 X2 Xfire bietet mit vier Grafikchips noch mehr Rechenleistung und kostet 1000 Euro weniger. Der Acer Aspire G7710 Predator Conqueror überzeugt mit 2,3 TB Festplattenkapazität und einem futuristischen Design, ist mit 4000 Euro aber sehr teuer.

Testergebnisse und technische Daten

PC

Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI

Gesamtnote

gut (2,30)

Anbieter

Atelco

Weblink

www.atelco.de

Preis

rund 3600 Euro

Hotline

01805/115152

Garantie

60 Monate

Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI

BEWERTUNG (0-100 Punkte)

Tempo (30%)

87

Ausstattung (20%)

53

Handhabung (20%)

93

Ergonomie (20%)

1

Service (10%)

100

Gesamtergebnis

74 von 100

Preis-Leistung

teuer

Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI

TESTERGEBNIS

Benchmarks

PC Mark 05

12.513 PC-Marks

PCMark05 CPU

10.803 Punkte

PCMark05 Memory

9471 Punkte

PCMark05 Graphics

20.829 Punkte

PCMark05 HDD

8491 Punkte

3D Mark 06

17.871 3D-Marks

3D-Mark 06 SM 2.0

6718 Punkte

3D-Mark 06 HDR/SM3.0

8338 Punkte

3D-Mark 06 CPU

5560 Punkte

Cinebench 10 Rendering 1 CPU

4612 Punkte

Cinebench 10 Rendering X CPU

18.934 Punkte

Cinebench 10 Rendering OpenGL

6399 Punkte

3D Mark Vantage Score

14.945 Punkte

3D Mark Vantage GPU Score

12.166 Punkte

3D Mark Vantage CPU Score

47.469 Punkte

PC Mark Vantage Score

7983 Punkte

PC Mark Vantage Memories

7150 Punkte

PC Mark Vantage Communications

7204 Punkte

PC Mark Vantage Productivity

7615 Punkte

PC Mark Vantage HDD

5822 Punkte

Stromverbrauch

Betrieb

215,7 Watt

Last

686,7 Watt

Standby

202,1 Watt

Shutdown

3,5 Watt

Aus

1,7 Watt

Betriebsgeräusch

Ruhe

36,3 dB(A) / 2,2 Sone

Last

37,0 dB(A) / 2,3 Sone

Atelco 4maxx! GTX285 Triple-SLI

TECHNISCHE DATEN

Hauptplatine

MSI Eclipse SLI MS-7520

Chipsatz

Intel X58, Intel 82801JR (ICH10R)

Prozessor

Intel Core i7 Extreme 965 (4x 3.2 GHz)

Arbeitsspeicher

6144 MB

Grafikchip

3x MSI NVIDIA Geforce GTX 285, 3072 MB

Festplatte

1x Western Digital WD3000GLFS-01F8U0; 279,0 GB

optisches Leselaufwerk

nein

Brenner

BD-ROM/DVD-Brenner (unterstützte Medientypen: BD-ROM/HD-DVD-ROM/DVD+R/+R DL/-R/-R DL/+RW/-RW/-RAM, Tempo: 6-/3-/16-/4-/16-/4-/8-/6-/5fach)

Betriebssystem

Windows Vista Home Premium 64-Bit

Office-Paket

nein

Brennprogramm

Cyberlink Power2Go 5

Kommunikation

Modem

-

Ethernet

2 (10/100/1000 MBit/s)

WLAN

nein

Bluetooth

nein

Schnittstellen Peripherie

2x PS/2, 10x USB, 2x Firewire, 3x E-SATA

Schnittstellen Video

6x DVI, 3x TV-Out

Kartenleser

ja (CF/SM/MS/SD/XD)

Schnittstellen Audio

Mikrofon

2

Kopfhörer

-

Line-In

-

Line-Out

2

S/P-Dif in

-

S/P-Dif out

1

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*

Jetzt beim Testsieger surfen und 110 Online-Vorteil sichern!* www.telekom.de Shopping


Anzeige
shopping-portal