Sie sind hier: Home > Digital > Computer > PC >

Medion Erazer X7312 D: Spiele-PC im Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test: Spiele-PC  

Medion Erazer X7312 D

16.06.2009, 14:01 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

Medion Erazer X7312 D: Spiele-PC im Test. Medion Erazer X7312 D im PC-Test (Foto: pcwelt)

Medion Erazer X7312 D im PC-Test (Foto: pcwelt)

Das Gehäuse des Medion Erazer X7312 D kommt auf den ersten Blick wuchtiger daher als wir dies von den Aldi-PC der letzten Monate gewohnt sind. Mit blau schimmernden Beleuchtungselementen möchte Medion das Publikum der anspruchsvollen PC-Spieler ansprechen. Warum dieser Versuch jedoch auf halber Strecke stecken bleibt, offenbart unser Test.

Ausstattung

Im Spiele-PC Medion Erazer X7312 D verbaut der Hersteller der Aldi-PC die schnelle CPU Intel Core i7 920 mit einer Taktfrequenz von 2,67 GHz. Die Arbeitsspeicher-Kapazität ist mager: 3 GB sind für aufwändige 3D-Spiele und Videobearbeitung definitiv zu wenig. Der HP Pavilion m9584de beispielsweise bietet zum selben Preis satte 8 GB Arbeitsspeicher.

Bei der Festplatte ist Medion dagegen etwas spendabler: Die Western Digital WD10EACS-00D6B0 hat ein Fassungsvermögen von einem Terabyte. Der DVD-Brenner LG GH-20NS10 beschreibt alle gängigen CD- und DVD-Formate inklusive DVD-RAM.

Die Grafikkarte ATI Radeon HD 4870 besitzt zwar einen aktuellen Grafikchip, verfügt aber nur über 512 MB GDDR5-Speicher. Doch bereits viele ältere Spiele wie World in Conflict oder Crysis laufen mit 1 GB Grafikspeicher flüssiger. Neben einem Gigabit-LAN-Port verfügt der Medion Erazer X7312 D über ein WLAN-Modul nach dem Standard 802.11 b/g/n.

Mit 10 USB- und 2 PS/2-Buchsen bietet der Rechner zwar genügend Anschlüsse für Peripheriegeräte, allerdings vermissten wir Buchsen für Firewire- und eSATA-Geräte. Medion spendiert diese Anschlüsse bereits den etwa 300 Euro billigeren Aldi-PC wie etwa dem aktuellen Modell Medion Akoya P7700 D (MD8848). Surround-Lautsprechersets können Sie an drei Audio-Buchsen anschließen, ein digitaler S/P-DIF-Ausgang ist allerdings nicht vorhanden. Der Kartenleser auf der Vorderseite unterstützt die Formate CF, SM, MMC, MS, SD und XD.

Beim Betriebssystem setzt Medion auf Windows Vista Home Premium in der 32-Bit-Variante. Leider verzichtet Medion auch hier auf eine gute Tradition der Aldi-PC – diesen legt der Hersteller nämlich zusätzlich eine Installations-DVD der 64-Bit-Variante bei. Für Büroarbeiten und zum Brennen optischer Medien sind Microsoft Works 9 und Nero Burning ROM 8 Essentials vorinstalliert. Im Auslieferungszustand sind auf der Festplatte zusätzlich über 10 Tools von Microsoft und Google vorinstalliert, die nach dem ersten Hochfahren auf eine Eingabe wie beispielsweise die Zustimmung zu einem Lizenzvertrag warten. Dadurch rattert die Festplatte ohne Unterbrechung – bei unserem Testgerät war erst nach der Deinstallation diverser Tools ein Arbeiten in annehmbarer Geschwindigkeit möglich.

Tempo

Für einen PC mit nur einer Grafikkarte schneidet der Medion Erazer X7312 D im Benchmark 3D Mark 06 ordentlich ab: 14836 Punkte sind ein passables Ergebnis. Im Benchmark PC Mark 05 blieb der Rechner mit 9697 Punkten hinter den Erwartungen zurück. Andere Spiele-PC erreichen hier zwischen 10000 und 14000 Punkten. Für das schlechte Gesamtergebnis ist hauptsächlich die Festplatte verantwortlich: Im reinen HDD-Benchmark vergab PC Mark 05 nur 5844 Punkte – PC mit schnelleren Festplatten erreichen hier einen doppelt so guten Wert.

Ergonomie

Der Stromverbrauch des Medion Erazer X7312 D ist im Desktop-Modus akzeptabel: 164 Watt haben wir ermittelt, die Spanne bei Spiele-PC liegt hier zwischen 100 und 450 Watt. Auch unter Volllast gehört der PC mit 283,4 Watt zwar nicht zu den Energiesparern. Für einen Spiele-PC ist dieser Wert allerdings annehmbar – wenn man bedenkt, dass andere PC im Desktop-Betrieb fast doppelt soviel verbrauchen.

Mit 31 dB(A) im Desktop-Betrieb ist der Medion Erazer X7312 D zwar kein Leisetreter, andere Rechner röhren hier aber mit über 39 dB(A) deutlich lauter. Durch die Festplattenaktivität und die Lüftungskomponenten steigert sich unter Volllast das Betriebsgeräusch auf 35 dB(A). Steht der PC auf dem Schreibtisch, bleibt er akustisch dauerhaft wahrnehmbar, lediglich bei einer Platzierung unter dem Tisch ist das Betriebsgeräusch annehmbar.

Fazit Medion Erazer X7312 D

Der Medion Erazer X7312 D präsentiert sich im Test in allen Disziplinen nur auf mittelmäßigem Niveau. Obwohl der Core i7 920 in der Preislage um 1000 Euro die richtige Wahl ist, sind 3 GB Arbeitsspeicher und ein 32-Bit-Betriebssystem angesichts der Ausstattung bei den 300 Euro billigeren Aldi-PC mager. Dies betrifft auch die fehlenden Firewire- und eSATA-Anschlüsse. Obwohl die Grafikkarte mit einem aktuellen Grafikchip daherkommt, hat sie mit 512 MB zu wenig Grafikspeicher. Die Quittung sind nur mittelmäßige Benchmarkwerte, allerdings verbraucht der PC deutlich weniger Strom als andere Spiele-PC. Das Betriebsgeräusch ist gerade noch akzeptabel.

Alternativen

Der HE-Computer High End Cube Ultra bietet für nur 150 Euro Aufpreis eine wesentlich bessere Rechenleistung. Der HP Pavilion m9584de kostet zwar genauso viel wie der Medion-PC und verfügt über 8 GB Arbeitsspeicher, allerdings schneidet er bei den Benchmarktests noch schlechter ab.

Variante

Medion Erazer X6301 D mit AMD Phenom X4 9500, 500 GB Festplatte, ATI Radeon HD4850

Testergebnisse und technische Daten

PC

Medion Erazer X7312 D

Gesamtnote

befriedigend (3,30)

Anbieter

Medion

Weblink

www.medion.de

Preis

rund 1000 Euro

Hotline

01805/633466

Garantie

36 Monate

Medion Erazer X7312 D

BEWERTUNG (0-100 Punkte)

Tempo (50%)

63

Ausstattung (20%)

69

Handhabung (10%)

22

Ergonomie (10%)

10

Service (10%)

52

Gesamtergebnis

54 von 100

Preis-Leistung

günstig

Medion Erazer X7312 D

TESTERGEBNIS

Benchmarks

PC Mark 05

9697 PC-Marks

PCMark05 CPU

9108 Punkte

PCMark05 Memory

8672 Punkte

PCMark05 Graphics

18.602 Punkte

PCMark05 HDD

5844 Punkte

3D Mark 06

14.836 3D-Marks

3D-Mark 06 SM 2.0

5562 Punkte

3D-Mark 06 HDR/SM3.0

6769 Punkte

3D-Mark 06 CPU

4897 Punkte

Cinebench 10 Rendering 1 CPU

3212 Punkte

Cinebench 10 Rendering X CPU

13.157 Punkte

Cinebench 10 Rendering OpenGL

6268 Punkte

3D Mark Vantage Score

9608 Punkte

3D Mark Vantage GPU Score

8371 Punkte

3D Mark Vantage CPU Score

17.255 Punkte

PC Mark Vantage Score

5977 Punkte

PC Mark Vantage Memories

5194 Punkte

PC Mark Vantage Communications

5092 Punkte

PC Mark Vantage Productivity

4740 Punkte

PC Mark Vantage HDD

4127 Punkte

Stromverbrauch

Betrieb

164,0 Watt

Last

283,4 Watt

Standby

6,2 Watt

Shutdown

4,5 Watt

Aus

1,0 Watt

Betriebsgeräusch

Ruhe

31,0 dB(A) / 1,3 Sone

Last

35,0 dB(A) / 1,9 Sone

Medion Erazer X7312 D

TECHNISCHE DATEN

Hauptplatine

Medionpc MS-7522

Chipsatz

Intel X58, Intel 82801JR (ICH10R)

Prozessor

Intel Core i7 920 (4x 2.67 GHz)

Arbeitsspeicher

3072 MB

Grafikchip

ATI Radeon HD 4870, 512 MB

Festplatte

1x Western Digital WD10EACS-00D6B0; 930,5 GB

optisches Leselaufwerk

nein

Brenner

DVD-Brenner (unterstützte Medientypen: DVD+R/+R DL/-R/-R DL/+RW/-RW/-RAM, Tempo: 20-/12-/20-/12-/8-/6-/12fach)

Betriebssystem

Windows Vista Home Premium 32-Bit

Office-Paket

MS Works 9

Brennprogramm

Nero Burning ROM 8 Essentials

Kommunikation

Modem

-

Ethernet

1 (10/100/1000 MBit/s)

WLAN

802.11n

Bluetooth

nein

Schnittstellen Peripherie

2x PS/2, 10x USB

Schnittstellen Video

2x DVI, 1x TV-Out

Kartenleser

ja (CF/SM/MMC/MS/SD/XD)

Schnittstellen Audio

Mikrofon

2

Kopfhörer

-

Line-In

1

Line-Out

2

S/P-Dif in

-

S/P-Dif out

-

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017