Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Computer wird immer lauter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Computer wird immer lauter

Manche Computer werden im Laufe der Zeit immer lauter. In den meisten Fällen sorgen die Lüfter für einen erhöhten Geräuschpegel, manchmal auch die Festplatten oder Netzteile. Können daran Viren schuld sein?

Lauter Lüfter ist ein Alarmsignal
Eher nicht. Bei Notebooks sind es fast immer die Lüfter, die auf sich aufmerksam machen. Dabei sind Billiglüfter ausgenommen, die bereits im Neuzustand Krach machen: Ein lauter Lüfter ist ein Alarmsignal dafür, dass innerhalb des Computers ein Bauteil zu heiß ist, etwa der Hauptprozessor (CPU). Entweder wird er aktuell stark ausgelastet oder der Lüfter arbeitet nicht mehr effektiv. Bei letzterem ist das Gerät oder der Lüfter selbst zugestaubt. Wer einen Desktop-PC besitzt, kann diesen leicht selbst öffnen und das Gerät reinigen. Bei Notebooks bleibt nur der Gang in die Werkstatt.

Verseucht oder nur verstaubt?
Die Belastung des Prozessors kann im Windows Task-Manager (über Strg-Alt-Entf zu erreichen) beobachtet werden. Hier lässt sich eine Anwendung (Task), die den Prozessor über Gebühr strapaziert, auch "abschießen". Passiert das mit dem gleichen Task immer wieder, ist dies entweder berechtigt (der PC rechnet gerade intensiv, weil er zum Beipsiel ein Video konvertiert) oder ein Fehler. Wenn Sie das Programm nicht kennen, hilft Google: Suchen Sie den Namen des Prozesses in Kombination mit "Fehler" oder "Virus".

Mangelhafte Kühlung
Auch wenn eine Anwendung das System zu 100 Prozent auslastet, ist das noch kein Grund für einen übermäßig lauten PC. Ungenügende Kühlung dürfte die Hauptursache sein, durch die verrückt spielende Anwendung wird der Fehler nur offen gelegt. Der Pfeil steht auf Orange, weil die Kühlung nicht funktioniert und damit größerer Schaden angerichtet werden kann.

Staub ist überall
Bei Desktop-PCs kann auch das Netzteil laut werden. Durch Verschmutzung verliert der Netzteil-Lüfter an Wirkung; er dreht deshalb schneller, um genügend Luft pusten zu können. Mit einer verdreckten Arbeitsumgebung hat das nichts zu tun: Durch die Propeller wird Luft aus Bodennähe angesaugt. Das führt auch im saubersten Raum zur Ansammlung von Staub. Auch die Festplatte kann den Lärm verursachen. So könnten sich Schrauben gelockert haben. Durch die hohe Drehzahl der Platten entstehen Vibrationen, wenn das Bauteil nicht fest sitzt. Da Festplatte sowie PC-Gehäuse aus Metall sind, kann das empfindlich laut werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal